Athlon II X4 740X Produktbild

Ø Befriedigend (3,0)

Test (1)

Ø Teilnote 3,0

(4)

o.ohne Note

Produktdaten:
Prozessortyp: Ath­lon 64 X4
Taktfrequenz: 3200 MHz
Sockeltyp: Sockel FM2
Prozessor-Kerne: 4
Mehr Daten zum Produkt

AMD Athlon II X4 740X im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 5

    Note:3,01

    Preis/Leistung: „gut“, „Spar-Tipp“

    „Plus: Schneller CPU-Teil; Moderne Befehlssätze.
    Minus: Keine Grafikeinheit.“  Mehr Details

zu AMD Athlon 2 X4 740X

  • AMD Athlon II X4 740 Quad-Core Prozessor (3,2GHz, Socket FM2, 4MB Cache,

    AMD Athlon II X4 740 - 3. 2 GHz - 4 Kerne - 4 Threads - 4 MB Cache - Speicher - Socket FM2 - Box

Kundenmeinungen (4) zu AMD Athlon II X4 740X

4 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AMD Athlon II X4 740

Prozessor pur für Sockel FM2

Wer schon eine Grafikkarte besitzt oder sich ein spezielles Modell zulegen möchte, muss nicht unbedingt bei den AMD-APUs zugreifen, sondern kann sich mit dem Athlon II X4 740X für kleines Geld eine recht leistungsstarke CPU zulegen. Bei amazon werden dem Käufer lediglich rund 65 EUR abverlangt, die vollkommen gerechtfertigt für den sparsamen Prozessor sind.

Technisches

Bulldozer war gestern und Piledriver macht das Rennen – so jedenfalls im neuen Athlon II X4 740X, der für die Mainboards der neuen Genration mit FM2-Sockel gedacht ist. Die neue Trinity-Version in Athlon-Form bietet vier physikalische Kerne an, die nahezu eigenständig arbeiten. Lediglich ein paar kleine Bereiche innerhalb des Prozessors werden von je zwei Piledriver-Modulen gemeinsam genutzt. Mit einer festen Taktfrequenz von 3.200 MHz pro Kern legt der Athlon ein gutes Tempo vor, dass sich jedoch wie die Übertaktungserfahrungen in einschlägigen Foren beweisen, noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten. Die Fertigung des Prozessors erfolgt im 32-Nanometer-Prozess und dieser wird mit einer TDP (Thermal Design Power) von 65 Watt angegeben. Damit gehört der 740X zu den eher sparsamen Naturen, die auch in kleineren PCs gut untergebracht werden können, da sie keine besonders starke Kühlung benötigen. Das Kühlsystem ist bei AMD aus Garantiegründen immer im Lieferumfang enthalten. Als Betriebsspannung dürfen Voltzahlen zwischen 1,35 und 1,65 angewählt werden. Beim Level2-Cache bekommt jedes der Piledriver-Module 2 MByte zugewiesen. Der Speichercontroller unterstützt Dual-Channel und kann DDR3-Module bis 1.833 MHz verwalten.

Performance

Schaut man sich nach den CPU-Benchmarks um, entdeckt man schnell eine genaue Wertung bei cpubenchmark.net, wo der neue Athlon bei bester Gesellschaft im Mittelfeld anzutreffen ist. Beim Test mit PassMark-CPUMark erreicht der X4 3.637 Punkte und liegt damit gut über einem Intel Core i3-2100 und knapp unter einem AMD A8-3850.

Kaufempfehlung

Will man einen Arbeitsrechner mit einer brauchbaren Rechenleistung im Büro- und kleineren Multimedia-Umfeld aufbauen, kommt der AMD Athlon X4 740X gerade recht, zumal dieser die Haushaltskasse nur geringfügig belastet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Athlon II X4 740X

Prozessortyp Athlon 64 X4
Taktfrequenz 3200 MHz
Sockeltyp Sockel FM2
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AD740XOKHJBOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Athlon II X4 740 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

CPUs im Energie-Check

PC Games Hardware 5/2013 - So liegt die Differenz zwischen Leerlauf und Volllast samt restlichem System des Pentium G2120 (55W mit iGPU) nur bei etwa 15 Watt ohne die integrierte Grafik, der Core i5-3470 (77W mit iGPU) erreicht ein Delta von 35 Watt - AMDs Athlon II X4 740X (65W) hingegen fast 50 Watt. Wie stark sich eine unterschiedliche TDP respektive reale Leistungsaufnahme auf weitere Komponenten in einem PC, vor allem auf das Mainboard, auswirkt, zeigt unser Vergleich auf der rechten Seite. …weiterlesen