Alpina XD3 Biturbo Allrad Switch-Tronic (257 kW) [14] Test

(Auto)
  • Sehr gut (1,5)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: SUV, Sportwagen
  • Allradantrieb: Ja
  • Verbrauch (l/100 km): 6,6
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
  • Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Alpina XD3 Biturbo Allrad Switch-Tronic (257 kW) [14]

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 13/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

    „Plus: Kräftiger, kultivierter Dieselmotor, angenehmer Klang, gute Fahrleistungen, niedriger Verbrauch, agiles Handling, hochwertige Materialien im Interieur.
    Minus: Fummelige manuelle Gangwahl mit Knöpfen statt Paddeln, teils herber Abrollkomfort.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Alpina XD3 Bi-Turbo SWITCH-TRONIC Head-Up HK HiFi LED Sonstige (257 kW)

    Sitzbezug: * Leder Nevada Mokka mit Kontrastnaht Aktiv RotEditionen und Pakete: * Ablagenpaket * BusinessPackage * ,...

  • Alpina XD3 Bi-Turbo SWITCH-TRONIC Head-Up HK HiFi DAB Sonstige (257 kW)

    Sitzbezug: * Leder Nevada Schwarz / SchwarzEditionen und Pakete: * Ablagenpaket * ConnectedDrive Services (enthalten in ,...

Datenblatt zu Alpina XD3 Biturbo Allrad Switch-Tronic (257 kW) [14]

Allradantrieb vorhanden
Antriebsprinzip Dieselmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 4,9
CO2-Effizienzklasse B
CO2-Emission (g/km) 174
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Hubraum 2993 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 251
Karosserie Kombi
Leistung in kW 257
Leistung in PS 350
Manuelle Schaltung fehlt
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Sportwagen, SUV
Verbrauch (l/100 km) 6,6

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Hoch hinaus Auto Bild sportscars 8/2015 - Der Titel im Schwergewicht ist schon seit Jahren in Zuffenhausen heimisch. Ginge es nach BMW, so soll er künftig jedoch umziehen; laut Land Rover sogar ins Ausland.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich drei sportliche SUVs, die jeweils die Endnote „macht an“ erzielten. Zu den Testkriterien zählten Längsdynamik, Querdynamik, Emotion, Alltag und Preis/Leistung. …weiterlesen


Hoppla - jetzt kommen wir! Auto Bild allrad 8/2015 - Man sollte nicht schüchtern sein, wenn man mit einem dieser auffälligen und übermotorisierten V8-Boliden unterwegs ist.Testumfeld:Verglichen wurden drei sportliche SUVs mit Bewertungen von 570 bis 583 von jeweils 800 möglichen Punkten. Dabei dienten die Testwerte (Platzangebot, Zuladung, Ausstattung/Bedienung, Qualität/Materialien ...), die Testeindrücke (Motoreigenschaften, Fahrverhalten, Bremsen ...), Allrad/Geländeeigenschaften (Traktionshilfen, Bodenfreiheit, Fahrwerk ...) und die Kosten (Versicherung, Garantie, Wartung ...) als Testkriterien. …weiterlesen


BMW Alpina XD3 auto motor und sport 13/2016 - Folgende drei Zahlen geben schon einiges über das Wesen des BMW Alpina XD3 preis: 443, 700 und 8,9. Die Auf lösung: Eine Plakette weist den Testwagen als den 443. seit 2013 gebauten XD3 aus - alle 442 davor waren so schnell verkauft, dass es keiner davon in die Redaktionsgarage geschafft hatte. Sein Dreiliter-Biturbo-Diesel entwickelt ein maximales Drehmoment von 700 Nm (X3 35d: 630 Nm), dennoch kommt der über 1,9 Tonnen schwere SUV mit 9,0 l/100 km Kraftstoff aus. …weiterlesen


Für Stadt und Ländle auto motor und sport 13/2014 - Das ermöglichen die Allradantriebe Quattro, xDrive und 4Matic zuverlässig, wie auch die Motoren der drei weit mehr als automobile Grundversorgung bieten: Zwischen 170 (Mercedes) und 184 PS (BMW) schicken die Vierzylinder-Diesel in die Automatikgetriebe. Da liegt genügend Schmalz unterm rechten Fuß für f lotte Autobahnetappen, souveränes Überholen und lockeres Kurven-Carving in den Bergen. Klingt nach jeder Menge Fahrspaß? …weiterlesen


Wie schlägt sich der neue Qashqai? auto motor und sport 3/2014 - Qashqai (11,9 s, 182 km/h) und Tiguan (10,2 s, 193 km/h) sind deutlich langsamer. Dank wirkungsvoller Dämmung dringen dabei nur wenig Motorund Fahrgeräusche in den Innenraum vor. Da der hohe CX-5 zudem eher straff federt und zackig einlenkt, bereitet er trotz seiner Größe am meisten Fahrspaß. Manko: In allzu f lott angegangenen Wechselkurven reckt er gerne mal ein Hinterrad in die Höhe, und besonders im Fond stoßen langsam überfahrene Querfugen unangenehm auf. …weiterlesen


Kopf an Kopf OFF ROAD 8/2013 - Die Kombination aus Permanentallrad und ESP lässt die beiden derart souverän über die Straße gleiten, dass man zwischendurch fast vergisst, in einem Nutzlaster unterwegs zu sein. Doch dazu kommen wir später. AutOmAt Vs. sChALter Während unser Mitsubishi mit einer klassischen Fünfgang-Handschaltung und Geländereduktion auf den Hof rollt, verfügt der Amarok über eine bequeme und spritsparende Achtgangautomatik, muss jedoch ohne Untersetzung auskommen. …weiterlesen


Die besten Autos bis 5.000 Euro Auto Bild 16/2008 - Preise & Kosten: Das Auto gibt‘s günstig, aber Teile-, Wartungsund Fixkosten sind und bleiben Oberklasse. Verkannte Größe Markt & Modelle: Der ab 1991 gebaute Typ C4 hieß zunächst Audi 100, von 1994 bis 1997 dann A6 (Limousine und Kombi). Motorisierung von 101 bis 290 PS. Preiswert sind vor allem die V6-Benziner. Stärken & Schwächen: Gute Verarbeitung, viel Platz und Komfort. Oft Ärger mit Achsen, TDI mit Problemen an Zahnriemen und Nockenwellen. …weiterlesen


Das Smartphone fährt mit connect 10/2012 - Erhältlich sind zwei Varianten: Beim günstigeren Drive Kit für 280 Euro steckt das iPhone auf einer Halterung auf dem Armaturenbrett. Für diese Lösung genügt das Standard Radio Audio 5 USB, das ohne Aufpreis in der A-Klasse verbaut ist. Beim komfortableren Drive Kit Plus für 690 Euro wird der Inhalt der iPhone-App auf einem Zusatzdisplay angezeigt, das auf dem Armaturenbrett angebracht ist. Gesteuert wird das Drive Kit Plus über ein Bedienrädchen, das auf der Mittelkonsole sitzt. …weiterlesen


Alles anders Computer Bild 26/2013 - Zeit und Ort zum Aufladen muss der Fahrer selbst einplanen. LICHT AN Die Display-Helligkeiten für Tag und Nacht sind im Menü einstellbar. Über den Touchscreen lassen sich auch die Hauben vorne und hinten öffnen und das Licht einschalten. INTERNET Der flotte Internetzugang ist gratis, Navigation gibt's nur im 3900 Euro teuren Tech-Paket. Die zeigt zwar Staus, navigiert aber nicht automatisch daran vorbei. …weiterlesen


Dreimal 700 PS - Abt RS6, MTM RS6R, Sportec RS 650 Was passiert, wenn drei versierte AutoTuner einem Audi RS6 zu noch mehr PS und Newtonmetern unter der Haube verhelfen? Die Zeitschrift „Auto Bild Sports Cars“ wollte es genau wissen und hat die Testosteron-Spritzen Abt RS6, MTM RS6R sowie den Sportec RS 650 getestet. Am überzeugendsten schnitt dabei das MTM-Gefährt ab, da es die ausgewogenste Tuningversion bietet, gefolgt vom Abt.


Autofinanzierung: „Günstiger als bar“ Finanztest 3/2013 - Muss er diese Summe weiter finanzieren, hat er Zusatzkosten und der Zins ist womöglich auch nicht mehr so niedrig wie bisher. Restkreditschutz muss nicht sein Wollen Kunden einen Autokredit, kommt häufig das Gespräch auf eine Restkreditversicherung. Sie springt ein, wenn der Kreditnehmer stirbt. Selten und dann oft zeitlich begrenzt zahlt sie auch im Fall von Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit. Doch die Versicherung macht die Finanzierung teurer. …weiterlesen


Überirdisch CAR & HIFI 1/2010 - Wer den Innenraum nur bei Tageslicht gesehen hat, dem bleibt der eigentliche Zauber verborgen. Erst im Schein der 90 LEDs in Rot und Blau, Strobo- und Laserlights erwachen die Figuren mit Hereinbrechen der Dämmerung scheinbar tatsächlich zum Leben. Marco verbaute mehr Lichtelemente als je bei einem Fahrzeug in 15 Jahren Einbautätigkeit. Für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt zusätzlich die Nebelmaschine aus dem professionellen Theaterbereich. …weiterlesen