Alpina B4 3 Tests

(Auto)

Ø Gut (2,1)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Tuning-​Modell, Mit­tel­klasse
Allradantrieb: Ja
Heckantrieb: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Karosserie: Coupé
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • B4 Biturbo Coupé Allrad Switch-Tronic (301 kW) [13]
  • B4 Biturbo Coupé Switch-Tronic (301 kW) [13]

Alpina B4 im Test der Fachmagazine

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 25/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 4

    506 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 86 von 100 Punkten

    Getestet wurde: B4 Biturbo Coupé Allrad Switch-Tronic (301 kW) [13]

    „Das geräumige Alpina-Coupé gefällt mit exzellenten Bremsen, hoher Agilität und einem formidablen Motor. Der Verbrauch ist verblüffend niedrig, der Komfort mehr als ansehnlich. Ein würdiger Sieger.“  Mehr Details

    • Auto Bild sportscars

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015

    „macht an“ (3,8); 4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: B4 Biturbo Coupé Switch-Tronic (301 kW) [13]

    „Adel verdichtet: Ihnen ist ein 435i zu viel BMW von der Stange und ein M4 zu teuer und derb? Dann kaufen Sie sich den B4 Biturbo. Das Allgäuer Coupé zielt genau zwischen die beiden Werkssportler, vermittelt eine Mischung aus Prickeln und Kicken. Geradeaus sauschnell, kann der B4 auch komfortabel, versprüht Exklusivität und ist bezahlbar.“  Mehr Details

    • sport auto

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2

    51 von 60 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    Getestet wurde: B4 Biturbo Coupé Allrad Switch-Tronic (301 kW) [13]

    „... Als ob er den ganzen Tag nirgendwo anders herumfahren würde, schießt der Alpina nahezu neutral über die Rennstrecke, verträgt in den Kurven schon früh wieder Gas, drückt dabei spürbar mit dem Heck, fährt sich also beinahe wie ein traktionsstarker Hecktriebler. Zudem reagiert die Lenkung spontaner, das Getriebe sowieso. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alpina B4 Bi-Turbo Coupé SWITCH-TRONIC Allrad Head-Up Coupé (301 kW)

    Sitzbezug: * Leder Dakota Schwarz / SchwarzEditionen und Pakete: * Ablagenpaket * Comfort Paket * ConnectedDrive ,...

  • Alpina B4 Coupe Biturbo Switch-Tronic Voll *399.-* Coupé (301 kW)

    Individualität und Sportlichkeit sind nur zwei Punkte die Sie bei diesem Fahrzeug begeistern werden. Zum Verkauf steht ,...

  • Alpina B4 3.0 Biturbo*SHD*HK*Traum Kombination Coupé (301 kW)

    Hinterrad Antrieb!Unfallfrei!Bei Verkauf an Endverbraucher nur mit Gebrauchtwagengarantie gegen Aufpreis ,...

  • Alpina B4 3.0 Biturbo Cabrio°Harman° Top Zustand ° Cabrio (301 kW)

    Autohaus Fulda Süd . . . . Ihr seriöser Partner ! Ruben ZimmermannHerrn: Wilhelm Pal Tel: + 49 (0) 0160 / 3020100Herrn: ,...

Datenblatt zu Alpina B4

Verfügbare Antriebe Benzin
Antriebsprinzip Benzin
Leistung in PS 410
Manuelle Schaltung fehlt
Automatik vorhanden
Schadstoffklasse Euro 6
CO2-Effizienzklasse D
Karosserie Coupé
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 303
Hubraum 2979 cm³
Leistung in kW 301

Weiterführende Informationen zum Thema Alpina B4 können Sie direkt beim Hersteller unter alpina-automobiles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Luxus-SUV zum Volkspreis

Automobil Revue 33/2013 - Einmal warm, geht das Motorengeräusch im allgemeinen Fahrgeräusch unter, einzig im Stand stören unangenehme Vibrationen, der Motor wirkt brummig. Die 6-Stufen-Automatik passt bestens zu den Eigenschaften des Diesels, die Schaltvorgänge erfolgen je nach Leistungseinsatz schnell oder sanft, aber nie ruppig. KOMFORTBETONT Das Schwergewicht der Abstimmung von Federung und Dämpfung des Sorento liegt klar beim Komfort. …weiterlesen

Kompakte Bayern

SUV Magazin 4/2013 - Der Countryman ist knapp 250 Kilogramm leichter als der BMW, sein Radstand 165 Millimeter kürzer. Mit gleicher Motorleistung wie der X1, aber mit manuellem Schaltgetriebe anstelle der Automatik ausgestattet, wuselt der Mini um Ecken, dass es eine Freude ist. Im direkten Vergleich wirkt der größere Münchner schon fast träge. Besonders enge Kehren liegen dem Mini besser, die Lenkung ist extrem direkt. So lässt sich der Countryman zentimetergenau dirigieren. …weiterlesen

Ein Bus voller Emotionen

auto-ILLUSTRIERTE 5/2012 - Man mag es kaum glauben, aber es gibt heute noch Gewerbetreibende, die sich einen Occasions-T3 kaufen, ihn durch die MFK bringen und als Nutzfahrzeug betreiben. Schliesslich ist der Bulli ein idealer Werbe- und Sympathieträger. Unser Fotomodell ist eine späte Caravelle in der Ausstattungsvariante CL. Sie wurde in einer hauseigenen Firmenwerkstatt gepflegt und musste nie Lasten tragen. Als der Fuhrparkchef in Rente ging, nahm er das gute Teil mit und fuhr es noch einige Jahre. …weiterlesen

Kein alter Hut

Auto Bild sportscars 10/2009 - Lastwechsel provozieren leichte Heckschwenks, die das ESP stets sicher einbremst. Auf buckeligen Pisten geht das Fahrwerk aber mitunter auf Block, dazu wippt der Seat auf Bodenwellen leicht nach. Ein Poltern im Heckbereich entpuppte sich als gelockerter Stabilisator. Preis/Kosten Die Kraftkur bekommt dem Common-Rail-TDI vorzüglich, trägt aber ein deftiges Preisschild. Wenigstens sind 12 Monate Garantie inbegriffen. …weiterlesen

Hans Dampf in allen Gassen - Vier Modelle im direkten Vergleich

Die Frage, ob ein kleines Auto wirklich eine clevere Entscheidung ist, versuchte die Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ in einem direkten Vergleich von vier Kleinstwagen zu klären. Wie zu erwarten war, fiel die Antwort für die Stadt positiv aus – insbesondere für den Toyota iQ 1.0 VVT-i, der sich wegen seiner Eignung für gelegentliche Überlandfahrten vom typischen Stadtflitzer smart Fortwo 1.0 mhd absetzen konnte und Testsieger wurde. Auf Platz drei fand sich nach Testende der Ford Ka 1.2 Duratec Titanium wieder, der wiederum den Citroen C1 1.0 Style distanzieren konnte.

Luxus im Gelände – Mercedes GLK in Bestform

Die kompakten Geländewagen von Audi, BMW und Mercedes wurden von drei Fahrern des Magazins Off Road durch ein aufwendiges Testverfahren gejagt. Die Kandidaten mussten sich in 30 Testkriterien beweisen und zeigen wer der beste Geländewagen ist. Und das Ergebnis war eindeutig: der Mercedes GLK 320 CDI konnte außer auf der Straße in allen Bereichen souverän punkten.

Ritterschlag für das Nüvi - Schmuckstück des neuen BMW Mini Cabriolets

Kurz vor der Auslieferung der neuen Version des BMW Mini Cabriolet hat Garmin angekündigt, dass das Nüvi 255T den Ritterschlag erhält und in in einer Spezialversion für die Neuauflage des Kult-Wagens erscheinen wird. Das Navi bekommt dafür extra ein neues Gewand angezogen, damit es sich formtechnisch optimal in das Cockpit-Design des Minis einpassen kann.

Fein, schnell, gut

auto motor und sport 25/2014 - Bei zunehmender Beladung kehrt sich dieses Bild jedoch um. Für Langstrecken ist daher der Mercedes das nochmals angenehmere Auto, während der Alpina das bessere Ende für sich hat, wenn Kurven ins Spiel kommen. Eine gegenüber dem 435i veränderte Vorderachsgeometrie, um 40 Prozent härtere Federn und angepasste Dämpfer-Kennlinien verleihen ihm mit der hochpräzisen Lenkung eine bemerkenswerte Agilität ohne Untersteuern. …weiterlesen

Lücken-Füller

Auto Bild sportscars 2/2015 - Kann der Alpina B4 mit seinen traditionellen Zutaten und eigenem Biturbomotor die Lücke zwischen BMW 435i und M4 Coupé schließen? Der harte Supertest gibt die Antwort.Es befand sich ein getuntes Mittelklasse-Coupé auf dem Prüfstand. Das Auto erhielt die Bewertung „macht an“. Zur Urteilsbildung dienten die Kriterien Längs- sowie Querdynamik, Emotion, Alltag und Preis/Leistung. …weiterlesen