Bokeh Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Betriebssystem: Win XP, Win Vista, Mac OS
Freeware: Nein
Typ: Foto­ef­fekte
Mehr Daten zum Produkt

Alien Skin Bokeh im Test der Fachmagazine

    • MacUp

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Bokeh simuliert die Unschärfe, die beim Aufblenden mit einem Objektiv entsteht. Diese unterscheidet sich von der Bewegungsunschärfe oder dem Gaußschen Weichzeichner ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Bokeh

Partielle Unschärfe und Vignettierung ohne Objektiv

Wie der Name schon sagt, kann das Photoshop-Plugin Alien Skin Bokeh Fotos mit einer partiellen Unschärfe versehen (''Bokeh''). Dieser Effekt lässt sich normalerweise herstellen, indem man Fotos mit einer weit geöffneten Blende schießt: Die Tiefenschärfe ist dann so gering, dass nur das Hauptmotiv scharf erscheint, während Vorder- und Hintergrund unscharf bleiben. Das hat ein atmosphärisches Bild zufolge, dessen Hauptmotiv ''freigestellt'' ist.

Zum anderen kann kann Alien Skin Bokeh auch eine Vignettierung produzieren. Dadurch erscheinen die Bildecken abgedunkelt – eine Optik, die normalerweise durch gute Objektive verhindert werden soll. Man kann den Effekt jedoch auch künstlerisch nutzen. Die Bilder können durch ihn entweder altertümlich wirken – vor allem in Schwarz-Weiß. Oder es ergibt sich eine Art ''Tunnelblick'', der ebenfalls das Hauptmotiv betont. Das Plugin ist nicht ganz billig und wird etwa um die 190 Euro kosten. Für Fotografen, die mit automatischen Kameras arbeiten und weder Blende noch ISO-Zahlen manuell einstellen können, ist es eine interessante Möglichkeit, ihre Bildern aufzuwerten.

Datenblatt zu Alien Skin Bokeh

Betriebssystem
  • Mac OS
  • Win Vista
  • Win XP
Systemanforderungen Intel, PowerPC G5, Pentium 4
Freeware fehlt
Typ Fotoeffekte
Medium Download
Art der Lizenz Complete package
Arbeitsspeicher 2048 MB
Sprachen
  • Deutsch
  • Französisch

Weiterführende Informationen zum Thema Alien Skin Bokeh können Sie direkt beim Hersteller unter exposure.software finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rundblick

PC Magazin 7/2011 - Fertigen Sie daher stets mindestens drei Serien an. Die etwas besseren Panorama-Tools können zwar die unterschiedliche Belichtung nachträglich anpassen – zu 100 Prozent funktioniert diese Belichtungskorrektur aber nicht immer und erfordert eventuell sogar zeitraubende, händische Nacharbeit mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Die aufgenommenen Fotos müssen sich teilweise überlappen; …weiterlesen

Traumhaft unscharf

DigitalPHOTO 10/2010 - Gute Ergebnisse erzielen Sie zum Beispiel mit dem Filter Tiefenschärfe abmildern und einer Tiefenmaske im Alpha-Kanal – oder auch mit Plugins wie „Bokeh“ von Alien Skin (Preis: 199 US-Dollar). Noch bessere Ergebnisse erreichen Sie aber mit einer anderen, ziemlich effektiven Technik: In Photoshop oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm Hierfür erstellen Sie zunächst zwei Aufnahmen der Szene: eine scharfe und eine unscharfe. …weiterlesen

Von 6 auf 7 mit Note 10

digit! 1/2013 - Das vereinfacht den Austausch und Transfer von ganzen Bildarchiven. Die bekannten Sessions stehen weiterhin zur Verfügung und können je nach Bedarf an einen bestimmten Workflow angepasst werden. Capture One Pro 7 unterstützt "Tethered Shooting" für Phase One und Mamiya-/ Leaf-Digitalbacks, und neu für eine Vielzahl an DSLR-Kameras von Canon und Nikon (die vollständige Liste finden Sie auf der Website von Phase One). …weiterlesen

Nighthawks

DigitalPHOTO 9/2009 - Panoramamontagen und HDR-Retuschen zählen schon für sich genommen zu den beliebtesten Photoshop-Techniken. Eine HDR-Nachtaufnahme im Panoramaformat? - Ein echter Hingucker. Holger Crome zeigt Ihnen, wie Sie beide Bildstile gekonnt miteinander kombinieren.Auf fünf Seiten präsentiert die Zeitschrift DigitalPhoto (9/2009) einen Ratgeber der erläutert, wie man, Schritt für Schritt, eine perfekte HDR-Nachtaufnahme im Panoramaformat erstellt. …weiterlesen

Bildbearbeitung in Aperture

MAC LIFE 10/2009 - In der vorletzten Ausgabe der Mac Life halfen die pfiffigen Vergleichswerkzeuge in Aperture, schnell die besten Bilder einer Fotoreihe zu finden. In dieser und der nächsten Ausgabe sollen diese Fotos nun optimiert werden.Mac Life zeigt in diesem Artikel aus Ausgabe 10/2009, wie man mit Apples Software Aperture Fotos optimieren kann. …weiterlesen

Schadensbeglänzung

Computer Bild 17/2009 - Fernöstliche Weisheit hält zwar Mönche, aber leider keine Fotos jung. Wie Sie mit der richtigen Software Schäden auf alten Fotos begrenzen und vergilbten Bilderschätzen zu neuem Glanz verhelfen, lesen Sie hier. …weiterlesen

Stürzende Linien korrigieren

DigitalPHOTO 8/2009 - Perspektivische Verzeichnungen lassen sich nicht nur mit speziellen Softwarelösungen ausgleichen. Auch in den meisten Bildbearbeitungsprogrammen finden Sie Werkzeuge und Filter, mit denen Sie stürzende Linien und Durchbiegungen entfernen können. Die Filterkorrektur und die manuelle Transformation erklären wir in diesem Workshop.DigitalPhoto (8/2009) erläutert in diesem Ratgeber, wie man die Filterkorrektur und die Transformation von Photoshop am besten nutzt. …weiterlesen

Blow Up2 vs. Genuine Fractals 6

Der Bildbearbeiter 1/2010 - Seit es die digitale Bildbearbeitung gibt, ist es einen Wunschtraum von Bildbearbeitern, zu kleine Bilder ohne Qualitätsverlust vergrößern zu können. Die Programme Blow Up2 und Genuine Fractals 6 versprechen genau dies. Wir haben getestet, ob die Ergebnisse wirklich so traumhaft sind.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Plug-ins für Adobe Photoshop. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Filter-Fieber

PC Magazin 12/2010 - Dadurch lässt sich etwa Rauchglas überzeugend wiedergeben. Netz-Werker: Sinedots II zieht ein feines Netz über dem Bild auf. Die Maschenweite, die Netzfarbe und die Winkel lassen sich einstellen. Koala-Bewegung: Bokeh simuliert auch Bewegungsunschärfe und bildet häufig eingesetzte Teleobjektive insbesondere von Canon oder Nikon nach. Die einzubeziehenden Bereiche sind am besten händisch einzustellen. …weiterlesen