Ø Gut (2,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i3-​4160
Grafikchipsatz: Intel HD 4400
Mehr Daten zum Produkt

Aldi Süd / Medion Akoya E2050 D (MD 8334) im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3

    „gut“ (2,45)

    Leistung (35%): 2,89;
    Bild / Ton (12%): 1,27;
    Lautheit / Stromverbrauch (10%): 1,80;
    Ausstattung (32%): 2,76;
    Bedienung (11%): 1,94.  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 24/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Seiten: 1

    „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    „Höchstleistungen bei Videoschnitt und PC-Games darf man sich vom Akoya nicht erwarten. Dafür ist die verbaute Technik mit Core-i3-CPU und fehlender Grafikkarte einfach zu schwach ausgelegt. Alltagsaufgaben erledigt der Medion-Rechner trotzdem recht flott. Punkten kann das System vor allem mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und drei Jahren Garantie.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E2050 D (MD 8334)

Solide Mittelklasseausstattung

Es ist mal wieder so weit: Medion wird ab dem 27. November 2014 via Aldi Süd einen frischen Desktop-PC auf den Markt werfen. Der Rechner kostet knapp 400 EUR und bietet dafür ein Ausstattungspaket, das sich in der Mittelklasse positioniert.

Alltagstaugliches Arbeitstempo

Als Prozessor verbaut der Hersteller einen Intel Core i3-4160 mit zwei Rechenkernen, einer 3,6 GHz-Taktung und HyperThreading-Support. Dessen Power stößt bei sehr anspruchsvollen Jobs zwar an Grenzen, wer nur surfen, Office-Dateien erstellen, Fotos bearbeiten, Musik in andere Formate umwandeln oder Filme ansehen möchte, bekommt gleichwohl ein ordentliches Arbeitstempo. Unterstützt wird der Prozessor dabei von vier GByte RAM, außerdem verfügt er über eine integrierte Onboard-Grafik namens HD 4400. Sprich: Die Grafik bedient sich beim regulären Arbeitsspeicher und ist nicht allzu leistungs- bzw. nicht wirklich gamingfähig. Die Festplatten-Kapazität wiederum ist standesgemäß. Konkret handelt es sich um ein 1.000 GByte-Exemplar, sie bietet also genug Platz für Fotos, Songs, Filme, Software und Apps.

USB 3.0 an der Frontseite

Etwas schade ist, dass von den insgesamt sechs USB-Buchsen lediglich eine den 3.0-Standard unterstützt. Wer flotte Datentransfers bevorzugt, sollte das im Hinterkopf behalten. Immerhin: Die 3.0-Buchse sitzt an der Front. So lässt sich mit einem kurzen Handgriff eine Digitalkamera oder ein MP3-Player anschließen. Die Bildausgabe an einen oder mehrere Monitore/Beamer wiederum läuft digital über HDMI und DisplayPort sowie analog über VGA, außerdem sind mehrere Audiokanäle, separate Kopfhörer- und Mikroports zur Anbindung eines Headsets und ein Kartenleser an Bord. Ins Netz hingegen geht es per LAN oder drahtlos per WLAN (802.11 n) – vorausgesetzt natürlich, man hat einen Router. Ein DVD-Brenner, das Betriebssystem Windows 8.1 sowie ein kabelgebundenes Bedienset aus Maus und Tastatur runden das Paket schließlich ab.

Insgesamt kann sich die Ausstattung sehen lassen, mit 400 EUR ist der Medion Akoya E2050 D allerdings etwas teuer. Vor allem eine stärkere Grafik mit eigenem Videospeicher und die ein oder andere zusätzliche USB 3.0-Buchse hätten den Gesamteindruck weiter verbessert. Wer Interesse hat: Hier kann man nach Alternativen suchen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aldi Süd / Medion Akoya E2050 D (MD 8334)

Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 1 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, Audio In/Out, LAN
Schnittstellen Rückseite 4 x USB 2.0, HDMI, DisplayPort, VGA, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 1000 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i3-4160
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 3,6 GHz
Grafikchipsatz Intel HD 4400
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weitere Tests & Produktwissen

Gut gerüstet für den PC-Alltag

E-MEDIA 24/2014 - Medion bringt rechtzeitig vor Weihnachten einen Einsteiger-PC zum Schnäppchenpreis in den heimischen Handel.Geprüft wurde ein Office-Einsteiger-PC, der die Gesamtwertung „gut - sehr gut“ erhielt. Zu den Testkriterien zählten Bildbearbeitung, Audio- und Videokonvertierung sowie Preis-Leistung. …weiterlesen

Ungleiche Zwillinge

Computer Bild 26/2014 - In leisen Räumen ist das zwar leicht zu hören, nervt aber selbst auf Dauer nicht. Der Stromverbrauch hielt sich bei beiden Modellen in Grenzen. Das Süd-Modell ist sparsamer: samer: Es verbrauchte nur 29 Watt, der er Nord-PC schluckte im Normalbetrieb trieb 46 Watt. Von vorn sehen beide PCs wie Zwillinge aus, Tastatur und Maus aus sind ebenfalls gleich. Auch das Innenleben ist weitgehend identisch. …weiterlesen