Temporis IP901G Produktbild
  • keine Tests
Produktdaten:
Analog: Nein
IP: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Temporis IP901G

Sehr flexibles Tischtelefon, das auch Mobilteile akzeptiert

Stärken

  1. integrierte DEC-Basis für Mobilteile
  2. deutlich voneinander separierte Tasten
  3. großer Farb-Touchscreen
  4. modernes Design

Schwächen

  1. einige wenige Spezialtasten etwas klein geraten

Mit dem Temporis IP901G SIP gelingt Alcatel ein starker Auftritt, der im Büro vor allem maximale Flexibilität bringt: Das Business-Telefon besitzt eine integrierte DECT-Basisstation, so dass zusätzliche Mobilteile angemeldet werden können. Auf diese Weise besitzt man die Möglichkeit, abseits des Bürotisches zu telefonieren, hat im Zweifel aber auch das bequem zu bedienende Tischtelefon mit seinem großen Farb-Touchscreen zur Hand. Insgesamt können mit dem Gerät auch acht SIP-Accounts gleichzeitig bedient werden, so dass der Anschluss zusätzlicher Mobilteile umso sinnvoller erscheint. Gut gelungen sind die meisten Bedienelemente, die Tasten stehen schön separat und können blind bedient werden – abgesehen von einigen wenigen Spezialtasten, die zwecks modernerem Design vielleicht etwas schwerer zu treffen sind.

zu Alcatel Temporis IP901G

  • Alcatel Temporis IP901G SIP schwarz - Telefon - Voice-Over-IP, ATL1415551

    Farbiger Bildschirm Touchscreen 5 " Stromversorgung über Ethernet PoE HD - Sound lokalen Telefonbuch 1000 Einträge

  • Alcatel Temporis IP901G VoIP-Telefon schwarz

    VoIP - Telefon | Anrufbeantworter: keine Angabe | Telefonbucheinträge: 1000 | Schnittstellen: Ethernet | ,...

  • Alcatel Temporis IP901G SIP schwarz - Telefon - Voice-Over-IP, ATL1415551

    Farbiger Bildschirm Touchscreen 5 " Stromversorgung über Ethernet PoE HD - Sound lokalen Telefonbuch 1000 Einträge

  • Alcatel Temporis IP 901G SIP schwarz Schwarz (ATL1415551)
  • Alcatel Temporis IP901G SIP, schwarz,

    integrierte DECT - Basis für Headset und Mobilteile

  • ALCATEL IP901G - VoIP Telefon, schnurgebunden, schwarz

    (Art # ALCATEL IP901G)

  • Alcatel Temporis IP901G SIP schwarz - Telefon - Voice-Over-IP, ATL1415551

    Farbiger Bildschirm Touchscreen 5 " Stromversorgung über Ethernet PoE HD - Sound lokalen Telefonbuch 1000 Einträge

Kundenmeinung (1) zu Alcatel Temporis IP901G

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Alcatel Temporis IP901G

3G-Tischtelefon fehlt
Typ
Anrufbeantworter fehlt
Technik
Konnektivität
Schnurlos fehlt
Schnurgebunden vorhanden
Netztechnik
Analog fehlt
ISDN fehlt
IP vorhanden
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
HD-Telefonie vorhanden
Telefonbuchspeicher 1000 Einträge
Funktionen
Farbdisplay vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Blaumacher

connect 12/2011 - Für edle Haptik sorgen die mit Metall überzogenen Tasten, die nicht nur gut aussehen, sondern auch präzise ihren Dienst tun. Im Messlabor wusste das 810er ebenfalls zu überzeugen: Seine Klangwerte liegen auf sehr hohem Niveau, die Ausdauer von knapp neun Tagen im Standby und neun Stunden Gesprächszeit markieren dagegen keine Spitzenwerte, sind in der Paxis aber durchaus akzeptabel. Insgesamt kann sich das Gesamtpaket mehr als sehen lassen. …weiterlesen

Extraklasse

Stiftung Warentest (test) 11/2010 - Es gibt verschiedene Varianten, die Sendeleistung und damit die Strahlung zu verringern. Bei 13 Telefonen können die Kunden manuell einen „Eco-Modus“ einstellen. Das verringert manchmal aber auch die Reichweite des Telefons. Das Orchid nutzt die meisten Möglichkeiten zur Reduzierung der Sendeleistung. Nur bei ihm passt auch die Basisstation automatisch die Sendeleistung an die jeweilige Entfernung an. Darüber hinaus funkt es nicht, wenn das Mobilteil in der Ladeschale liegt oder im Standby ist. …weiterlesen

„Freiheit schenken“ - über 100 Euro

connect 12/2006 - Mit 100 Euro rangiert es zwar am oberen Ende der Preisskala, doch das Gebotene rechtfertigt die Kalkulation allemal: So punktet das A600 mit 16 Ruftönen im Mobilteil und in der Basis, zudem sind standesgemäß Display und Tastatur beleuchtet. Auch einen SIM-Kartenleser hat das Oberklasse-Telefon an Bord. Zwar bewahren viele Handynutzer ihre Kontakte nicht mehr auf der SIM-Karte, sondern im Gerätespeicher auf, doch als Zwischenspeicher fürs Umkopieren ins DECT kann das Handykärtchen gut herhalten. …weiterlesen

Android fürs Heim

connect 9/2013 - Und auch sein 3,2-Zoll-Display (8,1 cm Diagonale, 240 x 400 Pixel) ist höherwertiger als beim Vorgänger. Android 2.3.5 Gingerbread ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, läuft auf dem Speedphone jedoch stabil und schnell. Eine 2-GB-Speicherkarte zählt zum Lieferumfang; wer will, kann sie durch eine Micro-SD-Karte mit mehr Kapazität ersetzen. Der interne Speicher ist mit 512 MB knapp bemessen, reicht aber für die Grundfunktionen aus. Multimedia-Daten sollte man auf den externen Speicher auslagern. …weiterlesen

„DECT total“ - Schnurlostelefone ohne AB (Basic-Modelle bis 80 Euro)

connect 1/2004 - Sonst haben beide Geräte aber nicht viel gemein. Denn während das Nokia 3650 vor Ausstattung nur so strotzt, ist das 80 Euro teure Gigaset CL100 ein Fall für Puristen: Weder ein beleuchtetes Display noch illuminierte Tasten helfen dem Nutzer beim Tippen im Zwielicht. Das ist schade, denn die gewöhnungsbedürftigen, rund angeordneten Tasten sind zwangsläufig ein Hingucker. Somit ist es kein Nachteil, dass das CL100 kein SMS beherrscht. …weiterlesen