• Gut 1,6
  • 5 Tests
  • 82 Meinungen
Sehr gut (1,5)
5 Tests
Gut (1,7)
82 Meinungen
Jahr: 2014
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Akademische Arbeitsgemeinschaft Steuer-Spar-Erklärung 2015 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Vorbildlich: In der SteuerSparErklärung kann man nach Daten filtern, die aus einem Vorjahresfall übernommen wurden. ... Die Suche lieferte meistens, aber nicht immer einen Hinweis auf den passenden Eingabedialog ...“

  • „gut“ (1,54)

    Platz 3 von 6

    „An Bedienung, Dateneingabe und Steuerberechnung gibt's nichts zu meckern. Leider ging der Assistent bei der Führung nicht immer logisch vor, er ‚fachsimpelte‘ zuviel und bot kaum Hilfe per Video an. Ärgerlich: Eindeutige Falscheingaben, etwa zu hohe Lohnsteuerbeträge, rutschten der Software durch. Dafür gibt‘s für Selbstständige mehr Unterstützung bei der Steuererklärung als bei den Buhl-Produkten.“

  • „gut“ (1,72)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 6

    „Die Steuersparerklärung 2015 ... überzeugt ... mit einer übersichtlichen Eingabemaske. In der aktuellen Version 2015 wurde das Design aufs Wesentliche verringert, sodass sich auch Steuerneulinge sehr schnell zurechtfinden. Das Programm führt Sie per Interview Schritt für Schritt durch die Dateneingabe und findet dabei automatisch Steuererleichterungen und Verbesserungsmöglichkeiten. ...“

  • „sehr gut“ (84 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6

    „Zahlreiche Hilfen: solide Ratgeber, aktive Hinweise auf Änderungen, Gewinnermittlung.“

  • „sehr gut“ (84 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6

    „Zahlreiche Eingabehilfen, aktive Hinweise auf Änderungen, solider Ratgeber – die SteuerSparErklärung macht es Anwendern leicht. Selbstständige können auf eine kommentierte Gewinnermittlung zurückgreifen.“

Kundenmeinungen (82) zu Akademische Arbeitsgemeinschaft Steuer-Spar-Erklärung 2015

4,3 Sterne

82 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
54 (66%)
4 Sterne
14 (17%)
3 Sterne
6 (7%)
2 Sterne
4 (5%)
1 Stern
4 (5%)

4,3 Sterne

82 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Akademische Arbeitsgemeinschaft Steuer-Spar-Erklärung 2015

Jahr 2014
Betriebssystem Windows
Freeware fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Steuerspar-Erklärung

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2014 - Falsche Eingaben sind damit so gut wie ausgeschlossen. Trotz ihrer zahlreichen Vorzüge erledigen die Programme ihre Arbeit zu einem Bruchteil des Preises, den ein Steuerberater dafür verlangen würde. Das "WISO Steuer-Sparbuch 2014" bekommen Sie für rund 35 Euro. Am preiswertesten ist das Programm "Bild Steuer 2014" für lediglich 14 Euro. Ungeachtet dieser Schnäppchenpreise sind die Steuerberechnungen der getesteten Programme ohne Fehl und Tadel. …weiterlesen

Die besten Steuerhelfer

Finanztest 3/2011 - Bestimmte Beigaben wie Programmteile zur Belegerfassung oder Musterbriefe fehlen häufig. Wer auf dieses Beiwerk aber verzichten kann, ist mit den abgespeckten Versionen gut bedient. Das Mittelfeld Die Software Taxman 2011, Quicksteuer 2011 und das Onlineprogramm Steuerfuchs haben nur mit der Note befriedigend abgeschnitten. Doch unseren Laientestern gefielen diese Programme. Sie kamen nur auf die Note befriedigend, weil sie in anspruchsvollen Fällen zu viele Fehler machten. …weiterlesen

Das Geld-Zurück-Programm

Computer Bild 5/2012 - welche vorteile hat die steuererklärung am PC? Wer seine Steuererklärung Jahr für Jahr auf Papier macht, der weiß, wie viele Nerven das kostet. Welches Formular ist das richtige, welche Werte müssen auf welches Blatt, und welche Dokumente muss ich mitschicken? Um solche Fragen müssen Sie sich mit Quicksteuer nicht kümmern: Das Programm führt Sie mit Fragen und Tipps durch die Steuererklärung (siehe rechts) und fügt Ihre Antworten an den richtigen Stellen ein. …weiterlesen

Geld zurück

PC Magazin 2/2012 - Bereits in der bisherigen Version zeichnete sich Smartsteuer durch Eingabehilfen, Hilfsmittel wie den Entfernungskalkulator, Steuertipps und ständige Plausibilitätsüberprüfungen aus. Die Online-Steuererklärung gibt es ab Januar in drei Varianten: Smart Basic richtet sich ausschließlich an Arbeitnehmer mit einem einzigen Steuerfall, deckt aber bereits laut Anbieter alle gängigen Einkunftsarten ab. Listenpreis: 12,99 Euro. …weiterlesen

Keine Angst vor der Steuererklärung

Macwelt 5/2014 - Dazu kann man "Elster Formular", das kostenlose Steuerprogramm der deutschen Finanzverwaltung, oder aber jedes andere Software-Produkt verwenden, in das die Elster-Schnitt stelle integriert ist. Nach wie vor weicht die Finanzverwaltung nicht davon ab, das Elster Formular aus schließlich als PC-Programm anzu bieten, so dass Mac-Anwender auf eine PC-Emulation angewiesen sind. …weiterlesen

Jetzt wird abgerechnet

Computer Bild 7/2015 - Tipp: Laden Sie die Steuerdatei herunter, und sichern Sie die Datei auf Ihrem PC. Zum Weiterarbeiten laden Sie die Steuerdatei später einfach wieder hoch. Das klappte im Test bei allen außer SteuerGo. Dass Steuerdaten online sind, lässt sich allerdings kaum noch vermeiden - etwa wenn Sie die sogenannte vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) nutzen: Seit 2014 können Steuerzahler damit bestimmte Daten beim Finanzamt online abrufen - wenn sie wollen. …weiterlesen

Geld-zurück-Garantie

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2015 - Ja. Die Redaktion hat sechs aktuelle Steuerspar-Programme unter die Lupe genommen und anhand eines Muster-Beispielfalles ihre Rechenkünste geprüft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Wie der Test zeigt, liegen die Programme bei der Berechnung stets richtig und erlauben sich keinen einzigen Patzer. Mit den sechs Testkandidaten können Sie Ihre Steuererklärung innerhalb weniger Minuten erledigen, selbst wenn Sie ein absoluter Steuerlaie sind. …weiterlesen