AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110 im Test

(Staubsauger ohne Beutel)

Ø Gut (1,7)

Test (1)

Ø Teilnote 1,6

(65)

Ø Teilnote 1,8

Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Beutellos: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110

    • HAUS & GARTEN TEST

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • 25 Produkte im Test

    „gut“ (1,6)

    „Testsieger“

    Funktion (45%): „sehr gut“ (1,4);
    Handhabung (35%): „gut“ (1,9);
    Verarbeitung (10%): „gut“ (1,9);
    Ökologie (10%): „gut“ (1,6).  Mehr Details

zu AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110

  • AEG CX7-2-45BM Akkusauger mit Stiel

    Leistungsstarker, kabelloser 2in1 Akku Handstaubsauger mit CyclonePower und Selbstreinigung der Bürstenrolle per ,...

  • Clatronic BS 1302 Eco-Cyclon Twin-Spin Bodenstaubsauger,

    Der Bodenstaubsauger BS 1302 überzeugt mit seinen energiesparenden 700 Watt Leistung. Der leicht entleerbare, ,...

Kundenmeinungen (65) zu AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110

65 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
28
4 Sterne
25
3 Sterne
6
2 Sterne
6
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Saugstark, einfach zu reinigen, aber mit unzulänglicher Bodendüse

Stärken

  1. hohe Saugkraft, insbesondere auf Hartböden
  2. einfache und hygienische Staubcontainerleerung
  3. wendig

Schwächen

  1. Bodendüse saugt sich fest
  2. kleines Düsensortiment
  3. hoher Stromverbrauch

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Nutzer freuen sich über eine enorme Saugkraft: Ohne mit der Wimper zu zucken, saugt der AEG auf Hartböden feinen wie groben Schmutz auf. Auf empfindlichen Böden solltest Du Sorgfalt walten lassen. Denn die Bodendüse ist nicht mit Rollen ausgestattet. Eine Parkettdüse mit weichen Borsten fehlt im Sortiment.

Teppiche & Haare

Auf flachem wie hochflorigem Teppich erzielt der SilentPerformer gute Ergebnisse. Selbst Haustierhaare sind kein Problem. Allerdings läuft die Bodendüse nur schwerfällig über Teppich. Bisweilen saugt sie sich sogar fest, woran auch die niedrigste Leistungsstufe sowie ein geöffneter Nebenluftregler nichts ändern.

Leistung

Stromverbrauch

Trotz geringer Leistungsaufnahme von 750 W ist der Stromverbrauch mit 31,2 kWh pro Jahr deutlich höher als bei der Konkurrenz. Der Marktdurchschnitt liegt bei 28 kWh.

Handhabung

Bedienkomfort (Netzsauger)

Im Großen und Ganzen bescheinigen die Käufer dem AEG eine komfortable Handhabung. Er ist handlich und einfach zu bedienen. Die kleinen Rollen verhelfen dem Sauger zu einer erfreulichen Wendigkeit, doch gleiten sie nicht problemlos über Stromkabel und Türschwellen. Ein Ärgernis stellt die instabile Steckverbindung zwischen Rohr und Saugschlauch dar.

Entleerung & Reinigung

Es ist selten, dass das Leeren eines Staubcontainers Begeisterung entfacht. Beim AEG ist dies der Fall. Grund dafür ist die separate Unterbringung von Filter und Schmutzbehälter, die den Kontakt mit Schmutz deutlich minimiert. Außerdem fallen Dreck und Haare leichtgängig hinaus, ohne sich in Ritzen und Ecken festzusetzen.

Lautstärke

Der Name SilentPerformer lässt auf einen niedrigen Geräuschpegel hoffen. Leider kann er die Erwartungen nicht erfüllen. 76 dB(A) werden von vielen Anwendern als laut empfunden. Wer eine niedrige Lautstärke wünscht, sollte einen Blick auf den AEG LX7-1-ÖKO werfen. Er ist mit 72 dB(A) deutlich leiser.

Ausstattung

Düsen

An der Bodendüse lassen die Käufer kein gutes Haar. Auch bei geringer Saugstärke haftet sie am Fußboden und ist nur sehr schwer zu bewegen. Auf Teppich springt sie mitunter in kleinen Sätzen, sodass Schmutz liegen bleibt. Neben der Bodendüse hat er eine Fugen- und Polsterdüse im Gepäck, die am Saugrohr befestigt werden.

Der AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110 wurde zuletzt von Isabelle am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

AEG Silent Performer Cyclonic ASPC7110

Klappe auf, Dreck weg – hygienische Behälterentleerung

AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110Hygienischer und auch einfacher als beim ASPC7110 von AEG kann die Leerung des Staubbehälters kaum sein. Mit einem Handgriff schnappen Sie sich den Container, öffnen per Taste dessen Bodenplatte, und schon plumpsen Staub und Schmutz in die Mülltonne – und zwar, das ist das Besondere, ohne Ärger zu machen.

Kein Schütteln, Friemeln, Stochern im Dreck

Die glatte Innenseite des Containers, in dem sich auch keine Aussparungen, Ecken oder Kanten befinden, verhindert, dass sich Staub und Schmutz festsetzen oder verhaken können. Das ist nicht immer so, wie leidgeprüfte Kunden über andere beutelose Staubsauger zu berichten wissen. Oft muss der zu einem Klumpen oder Nest verfilzte Inhalt mit einem Schütteln zum Herausfallen bewegt werden. Nicht selten sind sogar härteren Mitteln notwendig wie etwa Friemeln mit der Hand oder Nachstochern mit einem Gegenstand. Besonders Allergiker schimpfen daher über Staubsauger mit Staubbehälter – und ziehen genau aus diesem Grund ein Beutelmodell vor.

Lob von allen Seiten für die Saugdüse

Entscheidend für die Saugleistung ist in erster Linie nicht die Watt-Zahl eines Staubsaugers, sondern die Bodendüse. Mit dem sauberen Wohnzimmer wird es nichts, wenn eine klapprige Düse holprig über den Boden schleicht, dabei schön Abstand zum Dreck hält oder ihn sogar vor sich her schiebt. Nicht so die Bodendüse des AEG. Kunden wie auch Experten vom Fach sind voll des Lobs über sie. Auf Hartböden nimmt sie Staub, Schmutz und auch gröbere Partikel ohne zu Murren auf. Dabei verhält sie sich leise, was vor allem auf Fliesen eine Wohltat ist. Sogar Teppiche, werden effizient gereinigt, sofern sie jedenfalls nicht zu langflorig sind.

Und wo liegt der Pferdefuß?

Perfekt ist der AEG trotzdem nicht. Doch die Kritik beschränkt sich auf Details wie etwa der fehlende Klickverschluss zwischen Saugrohr und Schlauch. Moniert werden von Käufern außerdem Material und Anmutung. Vorsicht wiederum ist geboten bei sehr empfindlichen Böden. Die Saugdüse steht nämlich nicht auf Rollen. Parkett und teure Fliesen sollten nur mit Bedacht abgesaugt werden. Unterm Strich stimmt aber in den Augen der Mehrheit aller Kunden das Preis-Leistungs-Verhältnis. Momentan liegt der AEG bei rund 130 Euro (Amazon). Für einen beutellosen Staubsauger mit Top-Bodendüse und komfortabler Handhabung ist das eine vertretbare Summe. Ein Hinweis zum Schluss: AEG bietet den „SilentPerfomrer“ als Silent Performer ASP7110 auch in einer Modellversion mit Beutel an. Wer also der hygienischen Containerleerung immer noch nicht so ganz über den Weg traut, sollte einen Blick auf ihn werfen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG SilentPerformer Cyclonic ASPC7110

3-in-1-Düse fehlt
Saugkraftregulierung vorhanden
Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 750 W
Gewicht 6520 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 1,4 l
Aktionsradius 9 m
HEPA-Filter vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse fehlt
Energielabel
Energieeffizienzklasse B
Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Jahr 31,2 kWh
Lautstärke 76 dB
Staubemissionsklasse A
Hartbodenreinigungsklasse A
Teppichreinigungsklasse C

Weiterführende Informationen zum Thema AEG SilentPerformerCyclonic ASPC7110 können Sie direkt beim Hersteller unter aeg.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen