• keine Tests
105 Meinungen
Produktdaten:
Analog: Ja
IP: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Prism 15

Ein Schön­ling mit Schnap­pat­mung

Stärken

  1. erfrischendes Design
  2. Blacklist, Whitelist und Ruhemodus vorhanden
  3. einfache Bedienung

Schwächen

  1. recht geringe Ausdauer
  2. Anrufbeantworter bietet wenig Aufnahmezeit
  3. sehr lange Ladezeit
  4. keine Tastenbeleuchtung

Das AEG Prism 15 ist für all jene gedacht, die in ihrer Wohnung ein modernes Design pflegen und ein schnödes Standardtelefon als Stilbruch empfänden. Das Prism 15 zeigt daher seine elegant designte Rückseite, die Bedienelemente schauen vom Betrachter weg. Doch nicht nur das Design ist erfrischend, auch die Feature-Liste: Sie umfasst nämlich sowohl eine Blacklist ungewünschter Anrufernummern als auch eine umgekehrte Whitelist. Das Telefon besitzt nämlich einen praktischen Ruhemodus, Nummern auf der Whitelist können dann weiter durchdringen. Beide Features gibt es durchaus öfter, in dieser Kombination bleibt es aber noch eine Ausnahme. Käufer müssen aber damit leben können, dass das Telefon einerseits lange lädt und andererseits kein Langläufer ist.

Kundenmeinungen (105) zu AEG Prism 15

3,3 Sterne

105 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
41 (39%)
4 Sterne
13 (12%)
3 Sterne
14 (13%)
2 Sterne
11 (10%)
1 Stern
27 (26%)

3,3 Sterne

105 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG Prism 15

3G-Tischtelefon fehlt
Typ
Anrufbeantworter fehlt
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
Netztechnik
Analog vorhanden
ISDN fehlt
IP fehlt
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
Telefonbuchspeicher 100 Einträge
Ausdauer
Standby-Zeit 100 h
Gesprächszeit 10 h
Funktionen
Anrufer-Sperrliste vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

(K)ein Schwein ruft mich an

Computer Bild 3/2010 - Mindestens zehnmal täglich klingelt bei Thorsten B. das Telefon – und das seit Mona ten. Doch am anderen Ende der Lei tung sind keine Freunde, sondern windige Vertreter diverser Firmen, die ihm Gewinnspiele aufschwatzen wollen – und penetrant nach seiner Kontonummer fragen. …weiterlesen

„Cut & Go“ - Basic

connect 6/2006 - Hier gehen andere Hersteller den einfacheren Weg mit der doppelt belegten und markierten Rautetaste. Aber das ist nur ein minimales Manko an einem außerordentlich gut gelungenen Schnurlostelefon. AUDIOLINE EURO 880 FÜR 65 EURO GIBT’S BEI AUDIOLINE EIN RUNDUM SOLIDES ANRUFBEANTWORTER-DECT. Als Billigmarke gestartet, hat sich Audioline längst zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für die Platzhirsche der Branche gemausert. …weiterlesen

„DECT total“ - Komfort-Schnurlostelefone ohne Anrufbeantworter

connect 11/2004 - Der Wermutstropfen steckt im Farb-Display, denn selbst die 850-mAh-Akkus können den Stromhunger des Anzeigefeldes nicht recht befriedigen, was sich in mageren sechs Stunden Gesprächszeit niederschlägt. SIEMENS GIGASET SL440 DAS 130 EURO TEURE DESIGNERSTÜCK GEFÄLL T MIT AUSSERGEWÖHNLICHER FORM, DOCH LEIDER HAT SIEMENS BEI DER VERARBEITUNG GESCHLAMPT. …weiterlesen

Locker bleiben

connect 7/2004 - Dann können Sie die Suche einstellen, denn die neue DECT -Mittelklasse bietet fast durch die Bank alles, was Sie wünschen: Zu angemessenen Preisen zwischen 60 und 80 Euro bekommen Sie hier ordentliche Ausstattung mit beleuchtetem Display, Freisprecheinrichtung und teils sogar SMS-Funktion. Auch die technischen Qualitäten können sich bei den meisten Kandidaten sehen lassen, wie die Messungen im connect-Testlabor beweisen. …weiterlesen