Ø Sehr gut (1,2)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Technologie: SSD
Schnittstellen: M.2 (PCIe)
Garantiezeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

ADATA XPG Gammix S50 im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Produkt: Platz 3 von 4

    Note:1,29

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Getestet wurde: XPG Gammix S50 (2 TB)

    „Plus: Flacher Kühler.
    Minus: Schlechte Verfügbarkeit.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 22/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (1,10)

    Getestet wurde: XPG Gammix S50 (2 TB)

    Lesegeschwindigkeit (40%): „Sehr hohe Leserate“ (1,1);
    Schreibgeschwindigkeit (40%): „Sehr hohe Schreibrate“ (1,1);
    Zugriffsgeschwindigkeit (20%): „Sehr geringe Zugriffszeit“ (1,1).  Mehr Details

zu ADATA XPG Gammix S50

  • ADATA SSD XPG GAMMIX S50 2TB M.2 PCIe GEN4x4 2280

    M2

  • ADATA Solid State Drive »XPG Gammix S50 2 TB, PCIe 4.0 x4, M.2 2280«, Schwarz

    Solid State Drive XPG Gammix S50 2 TB, PCIe 4. 0 x4, M. 2 2280 Die ADATA XPG Gammix S50 2 TB SSD nutzt das sehr ,...

  • ADATA XPG Gammix S50 1 TB, M.2 SSM, SSD

    ADATA XPG Gammix S50 1 TB, M. 2 SSM, SSD

  • ADATA SSD XPG GAMMIX S50 2TB M.2 PCIe GEN4x4 2280

    M2

  • ADATA XPG GAMMIX S50 Gen4 (1000GB, M.2 2280)

    (Art # 12095414)

  • ADATA SSD XPG Gammix S50 1 TB M.2 2280 PCIe 4.0 x4 (AGAMMIXS50-1TT-C)

    Art # 2028285

Einschätzung unserer Autoren

A-Data XPG Gammix S50

Rasanter Speicherriegel mit schmuckem Kühlkörper

Stärken

  1. PCI-Express-4.0-Unterstützung
  2. rasante Übertragungsraten (Lesen und Schreiben)
  3. hohe Kapazitäten (1 oder 2 TB)

Schwächen

  1. etwas hoher Gigabyte-Preis
  2. aktuell nur mir X570-Mainboards ausreizbar

Die XPG Gammix S50 gehört zu den ersten M.2-SSDs, die mit PCI Express 4.0 im Hinterkopf designt worden sind. Wenn Sie ein Mainboard mit dem entsprechenden Standard nutzen, können Sie aus ihr somit deutlich höhere Übertragungsleistungen herausholen als bei älteren M.2-Festplatten. Aktuell (Oktober 2019) müssen Sie dafür aber ein X570-Mainboard mit AMD-Sockel nehmen, da Intel noch keine PCIe-4.0-Boards anbietet. Im Test der Computer Bild war die Adata zwar dem anderen Testkandidat, der Corsair Force MP600, in Sachen Tempo leicht unterlegen, aber dafür erlaubt der flache Kühlkörper der Gammix auch einen Einbau in Gehäuse mit engen Platzverhältnissen. Die SSD ist mit 1 oder 2 TB Speicher erhältlich – genug für die meisten Anwender.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ADATA XPG Gammix S50

Technologie SSD
Schnittstellen M.2 (PCIe)
Abmessungen / B x T x H 80 x 22 x 6,1 mm
Garantiezeit 5 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema A-Data XPG Gammix S50 können Sie direkt beim Hersteller unter adata.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die neuen SSDs billig und gut?

PCgo 11/2016 - Ein ganz ähnliches Verhalten zeigte im Test auch die S55 von Silicon Power. Die Crucial MX300 stammt aus der Schmiede von Micron Technology und ist die einzige SSD, die mit einem Terabyte Kapazität aus dem Rahmen fällt. In unserer Tabelle sehen Sie mit einem TBW-Wert von 400 TBytes wie sie die anderen Testkandidaten übertrumpft. Das ist aber relativ zur Kapazität zu sehen, da bei der 525-GByte-Variante lediglich 160 TBW angegeben werden. …weiterlesen

Viel Stauraum für Daten

PC Games Hardware 11/2014 - Das Laufwerk hat eine andere Firmware und erreicht leicht höhere Datenraten, aber schlechtere Zugriffszeiten. Western Digital bietet nur zwei Jahre Garantie auf die Festplatte. Dafür ist sie mit 220 Euro das günstigste Laufwerk im Test. Western Digital Red 6 TB: Riesig groß, durchschnittlich schnell. Wes- tern Digital setzt bei der WD Red auf konventionelle Technik, wobei für die Kapazität einfach die Datendichte auf den Magnetscheiben erhöht wurde. …weiterlesen

Profi-Tricks für SSD

Macwelt 12/2013 - Das beschleunigt sowohl den Zugriff auf häufig benötigte Dateien und Programme, da diese von OS X auf der SSD abgelegt werden, als auch das Speichern von Dokumenten, da OS X diese zuerst auf die SSD schreibt und erst später auf die Festplatte verschiebt, wenn sie nicht mehr sofort benötigt werden. Der Nachteil eines Fusion Drives ist jedoch das doppelte Risiko bei einem Hardware-Schaden, denn sowohl der Ausfall der SSD als auch derjenige der Festplatte können zum Verlust aller Daten führen. …weiterlesen

So hebt er ab, garantiert!

connect iOS 3/2013 - Die M4-Serie von Crucial zählt zu den beliebtesten Nachrüst-SSDs und ist der Nachfolger der sehr populären C300-Serie aus gleichem Hause. Die M4 besitzt einen schnellen SATA-600-Anschluss und ist mit leistungsfähigem und robustem MLC-Speicher in 25-Nanometer-Technik bestückt. Die Steuerung übernimmt ein Controllerchip von Marvell. Bei den ermittelten Messwerten liegt das untersuchte 256-GB-Modell zwar nicht ganz vorn, bietet aber immer noch eine recht ordentliche Leserate. …weiterlesen

Höllenmaschine 5

PC-WELT 10/2013 - Das Ultra Clear Panel im 16:9 Breitbild format besitzt eine LED Hintergrundbe leuchtung und unterstützt die 3D Darstel lung, zwei passende aktive Shutter Brillen liegen dem knapp 20 Kilogramm schweren Gerät bei. Die Anschlussmöglichkeiten lassen mit 4 x HDMI, 3 x USB, Common Interface CL+, Antennen , Composite , Komponen ten und Scart Eingang, Kopfhörerausgang, MHL, Netzwerk und integriertem WLAN Modul keine Wünsche offen. …weiterlesen

Firmware-Updates für SSDs

com! professional 8/2013 - OCZ Toolbox 4.3.0 Zum Aktualisieren der Firmware hält OCZ die Toolbox 4.3.0 bereit (kostenlos, http://ocz.com/consumer/down load/firmware). Öffnen Sie die Download-Webseite in Ihrem Browser und wählen Sie unter dem Punkt "OCZ Firmware Updates" Ihr SSD-Modell aus, etwa "Agility 4" oder "Vertex 3 / Vertex 3 Max IOPS". Daraufhin erscheint der Punkt "OCZ Toolbox", der verschiedene Varianten der OCZ Toolbox zum Download anbietet. …weiterlesen

Windows 8 auf SSD

com! professional 5/2013 - Wenn das nicht der Fall ist, dann adressiert Windows Sektoren, die über Page-Grenzen der SSD hinausgehen. Um das Alignment zu prüfen, verwenden Sie Diskpart Starten Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Geben Sie diskpart ein und lassen Sie sich mit listdisk die eingebauten Festplatten anzeigen. Die SSD erkennen Sie anhand der Größe. Wählen Sie die SSD mit dem Befehl selectdiskx aus, wobei Sie das x durch die passende Datenträgernummer ersetzen. …weiterlesen

33 Tipps für SSDs

PC Games Hardware 10/2012 - Starten Sie nun die Eingabeaufforderung, die Sie im Windows-Menü per Rechtsklick mit Administratorrechten ausstatten. Dort geben Sie den folgenden Befehl ein, der Windows veranlasst, eine sogenannte Junction, also einen Hardlink für ein komplettes Verzeichnis zu erstellen - später sehen Sie den Link auch im Steam-Ordner als Verknüpfung. mklink /J "c:\steam\steamapps\ common\duke nukem forever" "d:\steam\duke" Beachten Sie dabei die Anführungszeichen. …weiterlesen

filmwelt

schmalfilm 6/2006 - Wittner Cinetec konnte nach intensiven Bemühungen nochmals eine größere Menge aus der letzten Produktion erhalten. Diese muss jedoch erst für Super-8 konfektioniert und in Kassetten gefüllt werden. Dieser Vorgang wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wittner Chrome 40T wird danach aber für einen längeren Zeitraum wieder lieferbar sein. Geheimnisvoller neuer Film? Freddy Aliotte aus Lille (Frankreich) bringt Anfang 2007 einen „neuen“ Schmalfilm auf den Markt. …weiterlesen

PC clever aufrüsten

PC-WELT 8/2013 - Da es sich bei Messing um ein relativ weiches Metall handelt, ist es ziemlich einfach, die Gewinde kaputt zu machen. Stellen Sie sicher, dass Sie lediglich so viel Kraft aufbringen, dass diese rutschfest auf dem Motherboard-Schacht befestigt sind. Handfest angezogen ist normalerweise ausreichend. Passen Sie auf, wenn Sie die Schrauben anziehen, die die Hauptplatine auf den Abstandsbolzen halten. Auch hier sollten Sie darauf achten, die Gewinde nicht zu beschädigen. …weiterlesen

Speicherplatz sparen

MyMac 3/2011 - Unmittelbar nach dem Startton drückt und hält man die Taste „C“, bis die Sprachauswahl auf dem Bildschirm erscheint. Nach der Auswahl der Sprache ruft man aus dem Menü „Dienstprogramme“ das Festplatten-Dienstprogramm“ auf, um die interne Festplatte des Mac zu löschen. ACHTUNG Bei diesem Schritt werden alle Daten auf dem Mac gelöscht. Existieren schon eigene Dokumente oder Bilder auf dem Rechner müssen diese vorher auf einen USB-Stick oder ein anderes Speichermedium kopiert werden. …weiterlesen