Acer TravelMate 5760 2 Tests

Gut (2,0)
2 Tests
Gut (1,9)
49 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 15,6"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von TravelMate 5760

  • Travelmate 5760Z-B9704G50Mnsk Travelmate 5760Z-B9704G50Mnsk
  • TravelMate 5760G-2454G50Mnsk TravelMate 5760G-2454G50Mnsk
  • TravelMate 5760G-52458G50Mnsk TravelMate 5760G-52458G50Mnsk
  • TravelMate 5760-2414G50Mnsk TravelMate 5760-2414G50Mnsk
  • TravelMate 5760G-2438G75Mnsk TravelMate 5760G-2438G75Mnsk
  • Mehr...

Acer TravelMate 5760 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Travelmate 5760Z-B9704G50Mnsk

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: TravelMate 5760G-2454G50Mnsk

    „... Spiele wie Fifa 12 oder gar Anno 2070 können mit dem Acer in angenehmer Auflösung gespielt werden. Ärgerlich hingegen sind die Anschlussarmut am Gerät selbst, sowie das Faktum, lediglich die Festplatte ohne größeren Aufwand wechseln zu können. Fasst man all die angesprochenen Punkte zusammen, entsteht ein Bild von einem Notebook, das mit einem sehr fairen Preisangebot aufwartet und dafür als Gegenleistung neben einzelnen Schwachpunkten genügend Rechenreserven und eine hohe Akkulaufzeit vorweisen kann. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Acer TravelMate 5760

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinungen (49) zu Acer TravelMate 5760

4,1 Sterne

49 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
31 (63%)
4 Sterne
4 (8%)
3 Sterne
4 (8%)
2 Sterne
4 (8%)
1 Stern
4 (8%)

4,1 Sterne

49 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ordent­li­che Hard­ware, mäßige Anschluss­leiste

In der vorliegenden Variante vermittelt das Acer TravelMate 5760G ein ambivalentes Bild. Zwar ist das Multimedia-Notebook mit einem guten Prozessor und einer passablen Grafik ausgestattet. Im Gegenzug hat der Hersteller jedoch auf einen flotten USB 3.0-Port verzichtet.

Stattdessen gibt es nur drei normale USB 2.0-Ports. Das ist zwar keine Katastrophe, kann sich jedoch durchaus negativ bemerkbar machen – zum Beispiel, wenn man häufig Fotos von der Digitalkamera herunterladen, eine externe Festplatte anschließen oder den MP3-Player mit Musik bespielen möchte. Immerhin ist dafür die restliche Anschlussleiste zeitgemäß, das heißt: Zur Ausstattung gehören ein Kartenleser sowie ein VGA- und ein HDMI-Ausgang. Letzterer zeichnet sich dadurch aus, dass er Bildsignale digital, also ohne Qualitätsverlust an ein größeres Panel überträgt.

Das Notebook-Display wiederum ist mit seiner matten Oberfläche für den mobilen Einsatz geeignet, allerdings bietet es lediglich eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Ein mäßiger Wert, zumindest auf einem Display dieser Größe (15,6 Zoll). Schließlich kann man dadurch kaum genug Platz schaffen, um mehrere Fenster nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten. Ins Netz geht es per WLAN, zudem unterstützt der 2,6 Kilogramm schwere 15-Zöller die kabellose Kommunikation via Bluetooth 4.0.

Auf technischer Ebene setzt Acer auf einen Intel Core i5-2430M, der mit seinen beiden Kernen und der Turbo Boost-Unterstützung in allen Lebenslagen eine gute Figur abgibt. Selbst härtere Jobs erledigt er ausreichend flott, zum Beispiel die Umwandlung von Videodateien. Unterstützung hierfür liefern vier GByte RAM, außerdem darf man sich in Sachen Hardware auf eine 500 GByte große Festplatte und eine Nvidia GeForce GT 630M freuen. Letztere wird dabei von einem eigenen Speicher versorgt (1 GByte) und sollte auch das ein oder andere PC-Game ermöglichen.

Beim TravelMate 5760G stimmt die Hardware, zudem ist der entspiegelte Bildschirm ein Pluspunkt. Im Gegenzug hätte Acer jedoch sowohl bei der Auflösung als auch bei der Anschlussleiste eine Schippe drauflegen können – schließlich muss man für Multimedia-Notebook bei Amazon derzeit immerhin knapp 720 EUR auf den Tisch legen.

von Stefan

Kein USB 3.0

Wer das Acer TravelMate 5760G auf seinen Schreibtisch stellt, muss auf flotte Datentransfers verzichten. Der Grund: Verbaut sind zwar drei USB-Ports, allerdings unterstützt keiner davon den modernen 3.0-Standard.

Negativ bemerkbar macht sich der gemächliche Datentransfer zum Beispiel dann, wenn man Fotos von der Digitalkamera herunterladen, den MP3-Player mit Musik bespielen oder eine Festplatte anschließen möchten. Für ein Mittelklasse-Notebook ist das ein echter Schwachpunkt. Ansonsten bietet die Anschlussleiste die üblichen Standards, also einen Kartenleser, eine VGA-Buchse und einen HDMI-Ausgang zur digitalen Bildübertragung an ein externes Panel. Der Notebook-Bildschirm wiederum punktet mit seiner matten Oberfläche, löst jedoch nur mit 1.366 x 768 Pixel auf. Ein schwacher Wert, zumindest für ein Display dieser Größe (15,6 Zoll). Schließlich hat man dadurch kaum genügend Platz, um mehrere Fenster nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten.

Nichts auszusetzen gibt es dafür an der Hardware. Hier setzt Acer auf acht GByte RAM und einen Intel Core i5-2450M, der im Turbo Boost mit bis zu 3,1 GHz taktet. Im Grunde lassen sich damit alle Jobs zügig bearbeiten, also auch härtere Tools wie die Verschlüsselung von Daten oder oder Umwandlung von Videos. Zwar kann die Grafik hier nicht ganz mithalten, für ein Mittelklasse-Modell ist die verbaute Nvidia GeForce GT 630M allerdings in Ordnung. Sie wird über ein 128 Bit breites Interface mit separatem Speicher (1 GByte DDR3 RAM) versorgt und gibt Nutzern die Möglichkeit, bei reduzierten Detailstufen auch das ein oder andere aktuelle Game zu spielen. Eine 500 GByte große Festplatte rundet die Ausstattung schließlich ab.

Das TravelMate 5760G ist leistungsfähig und kann mit dem matten Panel zusätzlich punkten, allerdings hätte Acer durchaus einen USB 3.0-Port verbauen können. Schließlich muss man für das Multimedia-Notebook bei Amazon derzeit immerhin 600 EUR auf den Tisch legen.

von Stefan

Acer Tra­vel­Mate 5760G-​2438G75Mnsk: Leis­tungs­fä­hig

Beim Acer TravelMate 5760G ist man in Sachen Anwendungsleistung auf der sicheren Seite. Mit an Bord des Notebooks sind ein üppig bestückter Arbeitsspeicher und ein moderner Intel-Prozessor, der selbst anspruchsvolle Jobs ohne Probleme bewältigt.

Konkret handelt es sich um einen Core i5-2430M. Die Recheneinheit beruht auf Intels aktueller Sandy-Bridge-Architektur, verfügt über zwei physische und zwei virtuelle Kerne, taktet im Turbo Boost mit bis zu 3,0 GHz und wirft ein ordentliches Maß an Power in die Waagschale. Soll heißen: Anwender können mit dem Notebook nicht nur Office-Dokumente bearbeiten und durchs Internet surfen, sondern beispielsweise auch zügig Videos konvertieren oder Daten verschlüsseln. Satte acht GByte RAM, eine 750 GByte große Festplatte und eine Nvidia GeForce GT 540M runden die Hardware ab. Mit der Grafikkarte sollte dabei auch das ein oder andere durchschnittlich anspruchsvolle Game drin sein.

Das 15,6 Zoll große Panel wiederum löst lediglich mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf, allerdings ist im Gegenzug die matte Oberfläche ein echter Pluspunkt. Schließlich müssen sich Anwender dadurch beim mobilen Einsatz nicht mehr über lästige Lichtreflexionen ärgern. Bei den Schnittstellen gibt es die üblichen Optionen, also Kartenleser, VGA, HDMI und drei USB-Buchsen. Von letzteren unterstützt leider keine den 3.0-Standard. Flotte Datentransfers – etwa von der Digital- oder Videokamera – sind demnach nicht möglich. Ins World Wide Web geht es schließlich per integriertem WLAN, außerdem kann das 2,6 Kilogramm schwere Notebook drahtlos mit Maus, Headset oder sonstigen kompatiblen Peripheriegeräten kommunizieren.

Unterm Strich überzeugt das Acer TravelMate 5760G mit seinem starken Prozessor, allerdings hätte der Hersteller durchaus einen Highspeed-Anschluss verbauen können. Schließlich kostet das Notebook derzeit bei Amazon immerhin knapp 700 Euro.

von Stefan

Gutes Hard­ware-​Paket

Für Einsteiger und Alltagsanwender ist der Notebook-Markt mittlerweile fast ein Schlaraffenland. Die Preise sinken, während bei der Hardware gleichzeitig immer wieder eine Schippe draufgelegt wird. Auch das Acer TravelMate 5760 muss sich in dieser Hinsicht nicht verstecken.

Konkret setzt der Hersteller auf einen leistungsfähigen Core i5-2410M aus dem Hause Intel, der über zwei physische und zwei virtuelle Rechenkerne verfügt und seine Taktfrequenz im Turbo Boost auf bis zu 2,9 GHz hochjagen kann. Selbst datenintensive Programme wie das Bearbeiten von Videos oder das Verschlüsseln ganzer Datenträger werden damit ohne großen Zeitverlust erledigt. Eine 500 GByte schluckende Festplatte und vier GByte RAM klingen ebenfalls positiv, wobei sich der Arbeitsspeicher zur Not auf die doppelte Kapazität erweitern lässt. Abstriche muss man dagegen bei der Grafiklösung in Kauf nehmen. Hier kommt eine simple Intel HD Graphics 3000 zum Einsatz, die zwar HD-Videos flüssig wiedergibt, für Spiele allerdings nicht geeignet ist.

Das 15,6 Zoll messende Panel bietet mit 1.366 x 768 Pixeln die gewohnte Auflösung der Einsteiger-Klasse, zudem ist der Bildschirm nicht entspiegelt. Für Außeneinsätze ist das Notebook folglich nicht unbedingt zu gebrauchen. An Schnittstellen wiederum gibt es drei USB 2.0-Buchsen, einen multiplen Kartenleser sowie einen analogen VGA- und einen digitalen HDMI-Port. Letzterer kann genutzt werden, um gespeicherte Fotos und Videos ohne Qualitätsverlust an ein größeres Display zu transportieren. Abgerundet wird das Paket von einem gut aufgestellten Netzwerkbereich, der neben WLAN auch den Funkstandard Bluetooth 3.0 im Gepäck hat. Bei der Anbindung externer Peripheriegeräte spart man sich also den lästigen Kabelsalat.

Wer auf schnelle Datentransfers via USB 3.0 oder eSATA verzichten kann und sein Augenmerk in erster Linie auf einen schnellen Prozessor legt, der wird mit dem Acer TravelMate 5760 sicher seine Freude haben. Bei Amazon kostet das Notebook derzeit vertretbare 550 Euro.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Acer TravelMate 5760

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Konnektivität
WLAN fehlt
Mobiles Internet fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Optisches Laufwerk DVD-Brenner

Weiterführende Informationen zum Thema Acer TravelMate 5760 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf