Acer Predator G3605 im Test

(PC-System)
Predator G3605 Produktbild

Ø Sehr gut (1,1)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Gaming
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Predator G3605 (DT.SPXEG.002)
  • Predator G3605 (DT.SQYEG.259)

Tests (3) zu Acer Predator G3605

    • c't

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 04/2015

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Predator G3605 (DT.SQYEG.259)

    „... sogar bei 4K-Auflösung noch flüssige Bildwiederholraten und wird dabei noch nicht einmal übermäßig laut. Wer ihn allerdings als Rechenknecht - etwa zum 3D-Rendern - einsetzen will, könnte vom Lärmpegel schnell genervt sein. ...“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • 10 Produkte im Test

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Predator G3605 (DT.SPXEG.002)

    „... der Predator G3 ist für einen ausgewachsenen Gaming-PC relativ kompakt und zudem mit einem integrierten Handgriff gut zu tragen. ... Hinter einer absenkbaren Frontklappe verbergen sich ein Einschub für eine weitere HDD und eine ausfahrbare Headset-Ablage. Die Maus und die Tastatur aus der Aspire-Serie passen gar nicht zu einem 1300-Euro-Gaming-PC.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • 8 Produkte im Test

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Predator G3605 (DT.SPXEG.002)

    Wer von einem Spielerechner viel erwartet, was die Ausstattung mit den wichtigsten Komponenten angeht, kann sich den Predator G3605 genauer ansehen. Hier lässt sich auch ohne Montageeinsatz sofort loslegen. Tastatur und Maus fallen aber etwas ab. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Predator G3605 (DT.SPXEG.002)

Stylischer Gaming-Bolide

Ambitionierte PC-Spieler die nicht schrauben, sondern vor allem spielen wollen, sollten sich den Acer Predator G3605 von Acer ansehen. Die neue Predator-Serie glänzt mit pfiffigem Design und High-End-Komponenten.

Optik

Das Gehäuse ist rund 15 Kilogramm schwer und hat die Maße 180 x 438 x 430 Millimeter. Um es auch auf LAN-Parties mitzunehmen ist ein Tragegriff integriert. Die Oberseite ist von Rillen durchzogen. In diesen lassen sich die Kabel der Tastatur, Maus oder eine externen Festplatte abringen. Das Gehäuse selbst ist in einer schwarzen Klavierlackoptik gehalten und von orangen Streifen durchzogen. Eine ausfahrbare Ablage nimmt ein Headset auf.

Technik

Im Inneren arbeitet ein aktuelle Intel Core i7-4770 aus der Intel Haswell-Serie. Die vier physikalischen Kerne liefern eine Taktfrequenz von 3,5 Gigahertz, wobei ein Kern dank der Intel Turbo-Boost-Technologie kurzzeitig bis zu 3,9 Gigahertz erreichen kann. Es ist der derzeit schnellste Desktop-Prozessor im Segment für Heimrechner und ist nicht nur für PC-Spieler interessant. Dank Hyper-Threading können auch Aufgaben im Bereich der Video- und Fotobearbeitung schnell abgearbeitet werden. Bei der Grafikkarte setzt man auf Hardware aus dem Hause Nvidia. Die Geforce GTX 670 bietet 2.048 Megabyte Videospeicher und ist schnell genug um auch aktuelle Spiele auf hohen Auflösungen darzustellen. Um die Stromzufuhr kümmert sich ein 500-Watt-Netzteil. Je nach Ausführung ist das aktuelle Microsoft Windows 8 Betriebssystem bereits vorinstalliert. Acht Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher sind bereits verbaut, maximal können 32 Gigabyte eingesetzt werden.

Fazit

Das Betriebssystem und die Programme sitzen auf einer 120 Gigabyte großen SSD während auf einer 2.000 Megabyte großen HDD große Datenmengen gespeichert werden können. Ein integrierter Speicherkartenleser nimmt Flashspeicher im SD-Format auf. Im PC Mark 7 Benchmark erreicht die Hardware 6.191 Punkten und im 3D Mark Fire Strike sind es 5.350 Punkte. Acer hat die Predator-Serie konsequent weiter entwickelt und ein ordentliches Gesamtpaket geschnürt. Die Hardware ist leistungsstark um auch noch in zwei, drei Jahren genug Power zu liefern. Derzeit werden noch rund 1.300 EUR fällig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer Predator G3605

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Geräteklasse
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Predator G3-605 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen