Acer Iconia Tab W700 10 Tests

Gut

1,9

10  Tests

0  Meinungen

Gut (1,9)
10 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 11,6"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
  • Arbeitsspei­cher (RAM) 4 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Iconia Tab W700

  • Iconia Tab W700P-323c4G06as (NT.L0REF.004)

    Iconia Tab W700P-323c4G06as (NT.L0REF.004)

  • Iconia Tab W700 (Intel Core i5-3317U, 4GB RAM, 128GB SSD)

    Iconia Tab W700 (Intel Core i5-3317U, 4GB RAM, 128GB SSD)

  • Iconia Tab W700 (NT.L0QEF.001)

    Iconia Tab W700 (NT.L0QEF.001)

  • Iconia Tab W700 (Core i3-2365M, 4GB RAM, 64GB SSD)

    Iconia Tab W700 (Core i3-2365M, 4GB RAM, 64GB SSD)

  • Iconia Tab W700-323B4G06AS

    Iconia Tab W700-323B4G06AS

  • Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

    Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

  • Mehr...

Acer Iconia Tab W700 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Das W700 ist kein Schnäppchen. Dank brillantem Display, hochwertiger Verarbeitung und guter Ausstattung ist es aber sein Geld wert.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Acers Iconia W700 ist mit seinen 950 g (ohne Tastatur) für ein Tablet sicher kein Leichtgewicht. Dafür trumpft das Iconia W700 mit einem schnellen Intel Core-i5-Prozessor (und 4 GByte Arbeitsspeicher), einem 11,6 Zoll großen Full-HD-Display (Auflösung 1920 x 1080 Pixel) und einem 128 GByte SSD-Speicher. Für die Ausdauer sorgt ein 4850 mAh großer Akku. Ausgeliefert wird das schicke Tablet mit einem vollwertigen Windows 8.“

    • Erschienen: 03.05.2013 | Ausgabe: 6/2013
    • Details zum Test

    „gut“ (85 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

    „Mit dem Smartcover kann man das Acer Iconia W700 nun auch wie ein Mini-Notebook verwenden und auch als Tablet macht das Acer seine Sache gut. Hier gefallen Display, Leistung und Laufzeit.“

  • „befriedigend“ (2,5)

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Iconia Tab W700 (Intel Core i5-3317U, 4GB RAM, 128GB SSD)

    „Plus: Sehr hohe Leistung; Brillanter Full-HD-Schirm.
    Minus: Mageres Anschlussangebot; Schwer und unhandlich.“

    • Erschienen: 22.04.2013 | Ausgabe: 10/2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

    „Technisch gesehen ersetzt das W700 tatsächlich ein Notebook. Schließlich kann man mit ihm alles machen, was auch mit einem Ultrabook geht. Mangels Scharnier ist das aber stets unbequemer, mangels Touchpad oft auch umständlicher. ...“

    • Erschienen: 05.06.2013
    • Details zum Test

    „gut“ (1,98)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Getestet wurde: Iconia Tab W700P-323c4G06as (NT.L0REF.004)

    • Erschienen: 06.05.2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

    Das wuchtige Iconia Tab W700 hat merkliche Probleme mit der Kühlung und den Lüftern, was zu hoher Lautstärke und CPU-Drosselung führt. Auch das Smartcover ist nicht gelungen. Dafür punktet es mit SSD und schneller Intel-CPU. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 3

    „Starkes Tablet, das auch sehr gute Dienste als Notebook leistet. Dagegen ist es nicht besonders leicht.“

    • Erschienen: 18.04.2013
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    Getestet wurde: Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

    • Erschienen: 12.04.2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (88%)

    Getestet wurde: Iconia Tab W700 (NT.L0QEG.002)

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Acer Iconia Tab W700

Einschätzung unserer Redaktion

Full-​HD auf 11,6 Zoll

Pünktlich zum Marktstart von Windows 8 Ende Oktober 2012 wird Acer ein neues Tablet auf den Markt bringen – das Iconia Tab W700. Besonders auffällig: Zur Ausstattung gehören eine drahtlose Tastatur und ein Dock, außerdem darf man sich auf ein 11,6 Zoll großes Full-HD-Panel freuen.

Panel, Zubehör und Schnittstellen

Die Auflösung des kapazitiven Touchscreens liegt folglich bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Das ist zwar geringer wie etwa beim (kleineren) iPad 3 von Apple, für ein gestochen scharfes Bild sollte dennoch gesorgt sein. Ebenfalls positiv: Teil des Pakets sind eine Bluetooth-Tastatur und ein Dock, wobei sich Letzteres – etwa bei der Betrachtung von Fotos und Videoclips – hochkant oder quer aufstellen lässt. Anschlussseitig wiederum bietet das Tab WLAN nach 802.11 a/b/g/n, natürlich Bluetooth, einen Kartenleser, einen USB 3.0-Port zur Realisierung flotter Datentransfers sowie einen Micro-HDMI-Ausgang, über den man einen Bildschirm anschließen kann. Praktisch: Ein HDMI-VGA-Adapter gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

Stattliche Bauhöhe, gute Hardware

Rein äußerlich indes ist das W700 nicht gerade ein schlanker Vertreter seiner Zunft. Konkret beträgt die Bauhöhe nämlich 11,9 Millimeter – was für ein Tablet stattlich ist. Wenig auszusetzen gibt es dafür an der Hardware. Hier sind wahlweise ein Core i3 oder Core i5 aus Intels aktueller Ivy Bridge-Generation an Bord, für ausreichend Power sollte also gesorgt sein. Hinzu kommen die gute Onboard-Grafik HD 4000 und 32 oder 64 GByte Flash-Speicher, laut einzelnen Online-Portalen soll es zudem eine Variante mit 128 GByte geben. Wichtig dabei: Die 32 GByte könnten durchaus etwas knapp sein – schließlich ist wie eingangs angedeutet die neue Microsoft-Errungenschaft Windows 8 vorinstalliert.

Was bleibt unterm Strich? Positiv am Acer Iconia Tab W700 sind das Full-HD-Panel, der flotte Prozessor und das Zubehör, dafür wirkt das Gehäuse im gegenzug etwas klobig. Bleiben noch die Konditionen: Selbige beginnen voraussichtlich bei rund 700 EUR.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Acer Iconia Tab W700

Notebook-Typ
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Anstecktastatur
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Iconia Tab W700 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf