Sehr gut (1,3)
1 Test
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 14,6 cm
Pack­maß: 61,2 cm
Gewicht: 1730 g
Trag­last: 40 kg
Mehr Daten zum Produkt

3 Legged Thing Pro 2.0 Winston + AirHed Pro im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (3,8)

    10 Produkte im Test

    Pro: Sehr flexibel in der Höhe; robuste Transporttasche; Beine lassen sich abmontieren.
    Contra: Ohne Beinpolsterung; Kopf ohne Friktionskontrolle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston + AirHed Pro

  • 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston Bronze - Hochleistungs-
  • 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston Grau - Hochleistungs-Stativ mit 3 Beinsektionen,
  • 3 Legged Thing Winston 2.0 Karbonfaser-Stativsystem mit AirHed Pro Kugelkopf –
  • 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston - Hochleistungs-
  • 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston - Hochleistungsstativ mit 3 Beinsektionen,
  • 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston Grau
  • 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston Grau
  • 3 LEGGED THING Stativkit Pro 2.0 Winston bronze Carbon mit Kugelkopf
  • 3 LEGGED THING Pro 2.0 Winston Grau - Hochleistungs-Stativ mit 3 Beinsektionen,
  • 3 LEGGED THING Pro 2.0 Winston Bronze - Hochleistungs-

Kundenmeinungen (7) zu 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston + AirHed Pro

4,7 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (71%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pro 2.0 Winston + AirHed Pro

Ver­wand­lungs­künst­ler für pro­fes­sio­nelle Ansprü­che

Stärken
  1. hohe Tragkraft
  2. stabil
  3. als Tischstativ nutzbar
  4. flexible Arbeitshöhe
Schwächen
  1. teuer

Da das Pro 2.0 Winston von 3 Legged Thing mit bis zu 40 Kilogramm belastet werden darf, eignet es sich auch für den professionellen Einsatz mit schwerer Ausrüstung. Dabei ist es äußerst flexibel. Durch das Abspreizen der Beine wird eine geringe Arbeitshöhe für Makro- und Produktaufnahmen erreicht. Alternativ ist die Verwendung als Tischstativ durch Abnehmen der Stativbeine möglich. Komplett beträgt die Arbeitshöhe 1,94 Zentimeter - angenehm für Architekturaufnahmen oder die Event- und Sportfotografie. Auch kleinere Fotografen werden dadurch in die Lage versetzt, über Menschenmengen hinweg zu fotografieren. Zur perfekten Ausrichtung der Kamera wird das Stativ mit dem Kugelkopf AirHed Pro geliefert.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu 3 Legged Thing Pro 2.0 Winston + AirHed Pro

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 3
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 14,6 cm
Minimale Arbeitshöhe 185,3 cm
Packmaß 61,2 cm
Gewicht 1730 g
Traglast 40 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung fehlt
Metallspikes fehlt
Wasserwaage vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion vorhanden
Umdrehbare Mittelsäule fehlt
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: WINSTONKIT2, WINSTONKITGREY2

Weitere Tests & Produktwissen

Leicht, hoch,stabil

COLOR FOTO - Die Drehklemmen sind groß und taugen auch für Handschuh-Bedienung. Aufgrund ihrer Form sind sie zudem sehr angenehm zu bedienen. Die Stativbeine lassen sich in drei Winkeln abspreizen - automatisch einrasten tun die Beine dabei jedoch nicht. Leider fehlen auch dem CT213 Spikes zu den Gummi-Füßen. Im Messlabor schlägt sich das Induro CT213 gut. Die Belastungsabweichung liegt auf fünf Meter bei 1,6 Zentimetern. Gegen Vibrationen ist es sogar sehr gut gefeit. …weiterlesen

Stative bis 400 €

FOTOTEST - Die Gummifüße zeigen eine ausgeprägte Schwingung. Alles in allem ist das Schwingungsverhalten dennoch ausgezeichnet. BENRO C 3770T Das Richtige für schwere Jungs. Dieses massive, sehr gut verarbeitete Stativ mit seinen 32 Millimeter starken Carbonbeinen ruft geradezu nach schweren Lasten. Auf den ersten Blick fällt auf, dass keine Mittelsäule vorhanden ist, dafür aber ein abnehmbarer Stativteller mit einem wirklich soliden Lasthaken mit großem Öffnungswinkel. …weiterlesen

Leuchtende Bilder

DigitalPHOTO - Eine weitere Möglichkeit bietet der Einsatz eines Grauverlaufsfilters, der den Himmel abdunkelt, während der Rest des Bildes hell bleibt. Die wohl effektvollste Lösung bietet jedoch die HDR-Technik. Hierbei werden die Bildinformationen aus einer über-, einer unterbelichteten und einer normal belichteten Aufnahme zu einem kontrastreichen Foto zusammengefügt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kamera richtig einrichten und ein beeindruckendes HDR nachträglich mit Photoshop bauen! …weiterlesen

Aluminiumstative bis 200 Euro

FOTOTEST - Hier ist ausnahmsweise die Dämpfung bei den Gummifüßen der bei den Spikes überlegen. MANFROTTO 190XPROL Platz 2: Bewährtes aus der norditalienischen Stativschmiede. Mit dem Aluminiumstativ 190XPROL hat Man-frotto ein solides Dreibein-Stativ im Programm. Jedes Stativ hat seine eigene eingelaserte Serien-nummer. Der Auf bau geht flott, dank der präzisen Aluminium-Beinsegmente fahren diese selbsttätig und schnell aus. Die Mittelsäule ist um 90 Grad sehr einfach schwenk- und arretierbar. …weiterlesen

Reif für die Insel

COLOR FOTO - Ich bevorzuge deshalb das Frühjahr, wobei die klimatischen Schwankungen keine genaue Prognose zum optimalen Zeitpunkt zulassen. Aber zumindest auf die Tageslänge ist Verlass, und so kann man im Februar getrost noch Halbpension buchen und hat trotzdem die Chance, schöne Sonnenuntergänge zu fotografieren. Üblicherweise sieht man in der zweiten Februarhälfte bereits die üppige Mandelblüte. Dieses Jahr leider nur ansatzweise, wegen der kalten Witterung entwickelte sie sich erst später im März. …weiterlesen

Gut gestanden. Gut getroffen.

FOTOTEST - Im Lieferumfang sind neben Gummifüßen auch Spikes und eine sehr gute Werkzeugtasche mit vollständigem Werkzeug. Beim Wechseln der Füße besteht die Gefahr von klebrigen Flecken sowohl an der Kleidung als auch an den Händen, denn die Schraubgewinde sind mit einem zähen Fett eingeschmiert: ein altbekannte Induro-Problem. Bemerkenswert ist die Ausstattung des CT 214 an der Stativschulter: Es hat eine Sta- Sta tivgurtöse und ein 1/4 Zoll-Schraubgewinde für Zubehör. …weiterlesen

Wackelkandidaten

SPIEGELREFLEX digital - In der Abbildung 5 ist dank Metall-Spikes das Stativ bei gleicher Anregung wesentlich ruhiger, wenn auch nicht ganz so ruhig wie das Berlebach Holz-Stativ. Bis auf eine kleine, kaum messbare Amplitude nach dem Einschalten ist das ganze Stativ in Ruhe. Die Resonanzkurve ist flach. Gitzo G2220 Das Gitzo-Stativ ist konventionell aufgebaut mit runden Alu-Rohren und zwei Auszügen sowie einer asymmetrischen Mittelsäule. …weiterlesen

Starke Beine

videofilmen - Mit den griffigen Kunststoffclips können die Stativbeine bequem auf die gewünschte Länge gezogen werden. Die Mittelsäule wird über eine Klemmschraube statt über eine Kurbelsäule in die Höhe gebracht. Achtung: Eine Bremse am Ende der Mittelsäule ist nicht vorhanden, so dass sie auch ganz herausgezogen werden kann. Das Stativ aus der Cullmann-Serie 3000 lässt sich bis zu einer maximalen Arbeitshöhe von 2,05 m ausziehen. …weiterlesen

Wackelkandidaten

videofilmen - Funktionen in der Praxis. Viele Stative sind mit Wasserwaagen ausgestattet. Manche sitzen am Stativneiger, was besonders dann sinnvoll erscheint, wenn dieser durch einen Kugelkopf frei arretierbar ist (wie bei den Sachtler Modellen DV-1 und DV-6 sowie beim Berlebach 3032). Beim Dörr Danubia HD 707 ist die Wasserwaage am Stativkopf besonders groß ausgefallen; eine zweite befindet sich am Stativgestell. Hier sitzen auch die Wasserwaagen der meisten anderen Modelle. …weiterlesen

Dynamische Bilder

videofilmen - Je nachdem welche Brennweite man am Camcorderobjektiv wählt, entstehen unterschiedliche Blickwinkel. Daraus folgt, dass der gewählte Bildausschnitt wichtig für die Filmaussage in der Szenenfolge ist. Nicht immer dient die erstbeste Kameraposition als optimaler Standort. Deshalb sollte man das Motiv umwandern, die Entfernung und den Blickwinkel variieren und so beim Blick durch den Sucher bzw. auf den Monitor den für die Motivsituation bestmöglichen Standort suchen und finden. …weiterlesen

Wer wackelt, hat verloren ...

FOTOTEST - Die Mittelsäule hingegen ngegen ist leichtgängig und der Ballastha- asthaken sehr gut bedienbar. Wie bei Giottos üblich werden en keine Gummifüße mitgeliefert. Dafür trumpft das GTMTL 8360B mit t einer zweiten Mittelsäule und einem Aufsatz für die Verschwenkbarkeit der Mittelsäule auf. Die Mittelsäule hält einige Raffinessen bereit: Die Oberfläche der Schraubklemme ist geriffelt, so soll ein Absinken verhindert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Mittelsäule drehbar bleibt. …weiterlesen