zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Tourenfahrer prüft Motorradhelme (5/2020): „Große Klappe ...“

Tourenfahrer

Inhalt

... viel dahinter? Die biederen Klapphelme von einst sind längst schicke Allrounder geworden. Wie aber steht es um ihre inneren Werte? Dazu haben wir 15 aktuelle Modelle ausgiebig in der Praxis getestet und darüber hinaus aufwendigen Geräuschmessungen und einer Dichtigkeitsprüfung unterzogen.

Was wurde getestet?

Das Testteam des Magazins Tourenfahrer schickte 15 Klapphelme in den Alltagstest. Dabei prüften sie pro Modell den Bedienkomfort und die Passform - unter anderem Wasserdichtigkeit, Visier- und Klappmechanik und Brillentauglichkeit. Auch das Geräuschniveau wurde untersucht und floss in die Bewertung mit ein. Stellvertretend für Geschwindigkeiten im Stadtverkehr, auf der Landstraße sowie auf der Autobahn, sprich Geräusche bei Tempo 50, 100 und 150 km/h, wurden aufgezeichnet und ausgewertet. Die abschließenden Bewertungen der getesteten Motorradhelme lagen zwischen 73 und 87 Prozentpunkten.

  • Shoei Neotec II

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    87% – Empfehlung

    Bedienung: 97%;
    Geräusch: 79%;
    Komfort: 88%.

    „Der ‚Neotec II‘ ist ein solider Klapphelm ohne echte Schwachstellen. Der für Brillenträger geeignete Helm überzeugt in der Bedienung, beim Komfort und in der Verarbeitung. Er ist für das Kommunikationssystem ‚SRL 1‘ vorbereitet. Eine P/J-Homologation hat der Shoei nicht.“

    Neotec II

    1

  • Schuberth C4 Pro

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    86%

    Bedienung: 88%;
    Geräusch: 98%;
    Komfort: 69%.

    „Der ‚C4 Pro‘ ist solide verarbeitet und gut belüftet. Der für Brillenträger geeignete Helm kann optional mit Kommunikationsanlagen des Herstellers bestückt werden. Der Helm bietet keine P/J-Homologation, bei den Testfahrern mit ovaler Kopfform drückte er im Stirnbereich.“

    C4 Pro

    2

  • Schuberth E1

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    85%

    Bedienung: 75%;
    Geräusch: 95%;
    Komfort: 80%.

    „Der ‚E1‘ bietet eine gute Passform, ist solide verarbeitet und gut ausgestattet. Der für Brillenträger geeignete Helm ist trotz seines Schirms schön leise. Auf eine P/J-Homologation muss der Pilot verzichten. Der Klappverschluss sollte leichter zu bedienen sein.“

    E1

    3

  • BMW Motorrad System 7 Carbon

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Carbon;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    84%

    Bedienung: 75%;
    Geräusch: 89%;
    Komfort: 85%.

    „Der BMW ‚System 7 Carbon‘ liegt bei der Geräuschmessung im oberen Drittel des Testfelds. Er ist P/J-homologiert. Die Bedienung sämtlicher Bauteile ist tadellos. Der Helm ist für eine runde Kopfform besser geeignet, bei den Testfahrern mit einer ovalen Kopfform drückte er im Stirnbereich.“

    System 7 Carbon

    4

  • Touratech Aventuro Traveller Carbon

    • Typ: Modularhelm/Systemhelm;
    • Werkstoff: Carbon;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    84% – Empfehlung

    Bedienung: 88%;
    Geräusch: 82%;
    Komfort: 83%.

    „Der ‚Aventuro Traveller Carbon‘ bietet eine sehr gute Passform, ist solide verarbeitet und gut ausgestattet. Der für Brillenträger geeignete Enduro-Klapper ist sehr komfortabel und gut belüftet. Eine Kommunikationsanlage kann nachgerüstet werden. Auf eine P/J-Homologation muss man aber verzichten.“

    Aventuro Traveller Carbon

    4

  • Nishua NFX-3

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    82% – Preis-Tipp

    Bedienung: 83%;
    Geräusch: 83%;
    Komfort: 79%.

    „Aufgrund des eng anliegenden Futters ist der sportliche ‚NFX-3‘ für Brillenträger ungeeignet. Ansonsten leistet sich der sportliche Touren-Klapphelm keinerlei Schwächen. Nur offen gefahren werden darf der ‚NFX-3‘ offiziell nicht, da er über keine P/J-Homologation verfügt.“

    NFX-3

    6

  • HJC i90

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja

    79%

    Bedienung: 71%;
    Geräusch: 91%;
    Komfort: 71%.

    „Der neue HJC ‚i90‘ ist ein nicht nur preislich interessanter Klapphelm für Brillenträger. Er ist P/J-homologiert und vorbereitet für die optionalen, HJC-eigenen Kommunikationssysteme ‚Smart HJC 10B‘ und ‚20B Bluetooth‘. Der Schieber für die Sonnenblende sollte leichtgängiger und besser zu ertasten sein.“

    i90

    7

  • Nolan N100-5 Plus

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    78%

    Bedienung: 63%;
    Geräusch: 89%;
    Komfort: 77%.

    „Ausstattungsseitig lässt der ‚N100-5 Plus‘ keine Wünsche offen. Über ein Einstellband kann das Innenleben in der Höhe an die Kopfform des Trägers angepasst werden. Gegenüber dem Vorgänger wurde auch das Sichtfeld vergrößert. Auch eine P/J-Homologation hat der italienischen Klapphelm.“

    N100-5 Plus

    8

  • Bell SRT-Modular

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    76%

    Bedienung: 92%;
    Geräusch: 82%;
    Komfort: 56%.

    „Der ‚SRT-Modular‘ bietet eine gute Passform, ist solide verarbeitet und gut ausgestattet. Der für Brillenträger geeignete Helm fällt groß aus und hat eine P/J-Homologation. Er wird gut angeströmt, daher fühlt er sich leichter an als er ist. Über die seitlichen Druckknöpfe geht ein Visierwechsel wie im Schlaf von der Hand.“

    SRT-Modular

    9

  • Caberg Levo

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    76%

    Bedienung: 67%;
    Geräusch: 92%;
    Komfort: 60%.

    „Der ‚Levo‘ ist ein P/J-homologierter Klapphelm mit befriedigender Passform. Er ist für Bluetooth vorbereitet und der leichteste Helm im Testfeld. Er reihte sich bei der Geräuschmessung dicht hinter der Spitze des Testfelds ein. Da er klein ausfällt, hatten wir Probleme, Brillenbügel einzufädeln.“

    Levo

    9

  • Scorpion ADX-1

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    76%

    Bedienung: 67%;
    Geräusch: 92%;
    Komfort: 63%.

    „Der ‚ADX-1‘ ist mit seiner Passform eher für schmale Kopfformen konzipiert. Bei den Testfahrern drückte er trotz passender Größe auf die Wangenknochen. Er ist für einen Enduro-Klapphelm sehr leise. Auf eine P/J-Homologation muss der Fahrer indes verzichten.“

    ADX-1

    9

  • Shark Helmets Evo ES

    • Typ: Modularhelm/Systemhelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    76%

    Bedienung: 79%;
    Geräusch: 79%;
    Komfort: 69%.

    „Der ‚Evo ES Endless‘ bietet eine gute Passform, viel Komfort und lässt sich mit Ausnahme der zu kleinen Schieber der Stirnbelüftung gut bedienen. Der für Brillenträger sehr interessante Helm bietet eine P/J-Homologation und ermöglicht viel Flexibilität bei der Luftzufuhr.“

    Evo ES

    9

  • Nexx X.Vilitur

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    74%

    Bedienung: 79%;
    Geräusch: 73%;
    Komfort: 71%.

    „Der P/J-homologierte Klapper ist für das ‚X-Com2-Kommunikationssystem‘ des Herstellers vorbereitet. Die gute Belüftung des Hinterkopfs überzeugt. Der Einstellbereich des Kinnriemens fällt knapp aus. Die Mechanik der Sonnenblende ist klapprig.“

    X.Vilitur

    13

  • Rocc 830/831

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: ABS;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    74%

    Bedienung: 58%;
    Geräusch: 87%;
    Komfort: 71%.

    „Der ‚830‘ ist eine gute Alternative für preisbewusste Motorradtouristen. Der für Brillenträger geeignete Klapphelm bietet eine Pinlock-Vorbereitung, für 10 Euro mehr gibt es den Helm als Modell ‚831‘ mit Dekorstreifen. Auf eine P/J-Homologation muss der Fahrer indes verzichten.“

    830/831

    13

  • LS2 Helmets Valiant II FF 900

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    73%

    Bedienung: 58%;
    Geräusch: 87%;
    Komfort: 69%.

    „Der komplett nach hinten klappende Kinnbügel ist sehr komfortabel, der Helm hat eine P/J-Homologation und gute Passform. Weniger gut gefallen haben uns die zu klein dimensionierten Belüftungsschieber und die ungünstig positionierte Nase zum Öffnen des Visiers.“

    Valiant II FF 900

    15

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme