Ob mit Klebeband, Magnethalter oder massivem Alurahmen: Für jede Tür- und Fensteröffnung gibt es den passenden Insekten- und Pollenschutz. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Insektengitter am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

10 Tests 56.300 Meinungen

Die besten Insektengitter

1-20 von 42 Ergebnissen
Neuester Test:

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Insektengitter

Rol­los, Schutz­git­ter oder Kle­be­lö­sun­gen?

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Fliegengitter zum Kleben sind preiswert und einfach anzubringen
  2. robuster sind Fliegengitter mit stabilem Rahmen; hier ist handwerkliches Geschick gefragt
  3. für Terrassentüren eignen sich Magnetvorhänge

Fliegenschutznetz zum Kleben Der gängigste, einfachste und kostengünstigste Insektenschutz: Netze zum Einkleben. (Bildquelle: amazon.de)

Sowie die Natur auf Sommerwetter umschwenkt, sind sie da: die zahllosen Mücken, Fliegen & Co. Die schon tagsüber nervenden Insekten werden in der Nacht, wenn Sie schlafen möchten, zum Ärgernis. Fliegengitter in stabilen Rahmen, als Netz zum Kleben oder Rollos für Dachfenster können in der Wohnung für Ruhe vor den Plagegeistern sorgen. So können Sie auch in der warmen Jahreszeit die Fenster öffnen, damit eine kühle Prise den Raum durchströmt.

Fliegenschutzgitter

Mit Fliegenschutzgittern hat man künftig keine Sorgen mehr, denn die kleinen Plagegeister gelangen dann nicht einmal mehr bis in die Wohnung. Zumindest so lange nicht, wie man nur die entsprechend geschützten Fenster zum Lüften nutzt. Das ist besonders dann praktisch, wenn im Sommer die Luft steht und man bei geöffnetem Fenster schläft. Nachts das Licht anmachen? Kein Problem, sollen sich die kleinen Blutsauger doch in Scharen an dem Gitter sammeln – hinein gelangen sie nicht.

Klebelösungen – schnell, preiswert & einfach

Sie sind praktisch und preiswert. Allerdings sind sie nur so gut, wie Sie sie anbringen. Denn die typischen Fliegengitter aus dem Baumarkt werden mit einem Streifen doppelseitigem Klebeband an der Innenseite der Fensterrahmen befestigt. Wenn Sie hier nicht sauber kleben und das Netz nicht straff ziehen, können große Falten entstehen, die unter Umständen den Tierchen unbeabsichtigt doch Schlupflöcher bieten. Überhaupt sind die Klebelösungen nicht optimal, denn wer sie nicht nur einige Wochen, sondern viele Monate an Ort und Stelle belässt, hat später wieder Mühe, die Klebereste zu entfernen. Das kann bei lackierten Holzfenstern zu Schadstellen führen, in die Feuchtigkeit eindringen kann, zumal die Stellen mit abgerissenen Lacklöchern unschön aussehen.

Robuste Lösung: Alu-Rahmen für Tür und Fenster

Fenster udn Türen mit Fliegengitter Für Türen und Fenster sind Fliegengitter mit Alu-Rahmen eine dauerhaftere & robustere Lösung als das Einkleben von Insektenschutznetzen. (Bildquelle: amazon.de)

Diese Ausführungen sind etwas kostenintensiver und verlangen von Ihnen etwas Arbeit. Es gibt sie in verschiedenen Standardgrößen. Zum Zusammenbau benötigen Sie mitunter Nerven und Geduld. Wenn der Rahmen nicht hundertprozentig passt, müssen Sie die Leisten gegebenenfalls erst mit einer Säge kürzen und hoffen, dass Sie dann noch alles gut zusammenstecken können. Vorteil dieser Schutzgitter: Sie sind sehr viel robuster als die herkömmlichen Netze. Es gibt sie in Form von einfachen Klapp- oder Schiebetüren. Zudem gibt es auch Modelle, die Sie mit Haustierklappen bestücken können, damit Katzen und kleine Hunde auch weiterhin ungehindert ins Freie gelangen. Sie können die Modelle entweder dauerhaft im Rahmen belassen oder sie aushängen, wenn die Zeit der fliegenden Plagegeister vorbei ist.

Praktisch: Schutzrollos

Eine weitere Alternative sind Insektenschutzrollos. Dabei werden an Türen und Fenstern richtige Laufschienen für Rollos angebracht. In diesen Führungsschienen gleitet dann das Fliegengitter mit seiner flexiblen Membran entlang. Vorteil: Der Schließmechanismus der Türen und Fenster bleibt hierbei unbeeinträchtigt, ferner kann man das Gitter auf Wunsch auch kurzerhand mal hochziehen und die Sonne voll reinlassen. Alle anderen Fliegengittervarianten sind schließlich für die Dauer ihrer Nutzung permanente Lösungen – sofern man nicht die Einhängeversion wählt, die aber immer noch umständlicher ist. Allerdings sind Insektenschutzrollos optisch durch die Führungsschienen stärker präsent als andere Lösungen.

Vorhänge mit Magnetclips für die Terrassentür

Da Türen trotz Fliegengitter passierbar bleiben müssen, bieten sich hier die Fliegengittervorhänge an. Sie werden ebenfalls mit Klebebändern befestigt und können je nach Größe der Tür mit einer Schere angepasst werden. Die beiden Hälften werden dann mittels Magnetbändern zusammengehalten. Sie können die Vorhänge beim Durchschreiten leicht auseinanderziehen, nachdem Sie durchgegangen sind, verschließen sich die beiden Vorhanghälften wieder automatisch. Eine andere, aber ebenfalls gute Lösung bieten überlappende Vorhänge, die ohne Magnetverschlüsse auskommen. Sie verfügen im unteren Saum über kleine Gewichte, damit die einzelnen Bahnen nicht vom Wind angehoben werden und den Durchgang gut verschließen.

Pollenschutz wichtig für Allergiker

Neben Insekten sind Pollen im Frühjahr ein leidiges Thema für Allergiker. Frische Luft muss sein, aber die Pollen sollen draußen bleiben. Das geht am besten mit einem Pollschutzvlies, das dicker ist als normale Fliegengitter und dadurch sehr blickdicht erscheint. Außerdem kann der Lichteinfall dadurch drastisch reduziert werden. Da diese einfachen Varianten fester sind, müssen Sie Türen und Fenster zum Lüften länger offen halten. Positiv ist jedoch, dass die Produkte Pollen zuverlässig zurückhalten. Wenn Sie mehr Geld investieren, können Sie trotz Pollenschutz weiterhin eine hellere Atmosphäre genießen. Diese Systeme bieten aufgrund eines speziellen Maschensystems einen besseren Durchblick und somit mehr Licht. Den Pollenschutz können Sie wie Fliegengitter entweder in den Fensterrahmen einkleben oder mit entsprechenden Halterungen als feste Rahmenkonstruktionen vor Fenstern und Türen einhängen.

Welche Hersteller sind zu empfehlen?

Die meisten von Ihnen werden sicherlich Tesa kennen. Die Produktvielfalt ist groß und die Qualität ist gut. Aber auch Fliegengitter von Schellenberg und Jarolift werden von vielen Verbrauchern gut bewertet. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt wohl von Ihrem Geldbeutel und von Ihrer Montagelust ab.

von Janko Weßlowsky

Zur Fliegengitter Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Fliegengitter

Häufig gestellte Fragen (FAQ)