Gigapur Matratzen

11
  • Gefiltert nach:
  • Gigapur
  • Alle Filter aufheben
  • Matratze im Test: Visco Luxus Klappmatratze von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    294 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Klappmatratze
    • Gesamthöhe: 14 cm
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Twin Doppel-Klappmatratze von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    86 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Klappmatratze
    • Gesamthöhe: 7,5 cm
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Gig26707 Visco Luxus Klappmatratze von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    72 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Klappmatratze
    • Gesamthöhe: 15 cm
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Luxus Beinhart von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    105 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Klappmatratze
    • Gesamthöhe: 15 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Boston von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 17 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 80 x 200, 120 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
    weitere Daten
  • Matratze im Test: 210 H2 von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    84 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200, 80 x 200, 120 x 200
    • Härtegrad: H2 - medium
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Atlanta von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    69 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 25 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 80 x 200, 120 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart
    weitere Daten
  • Matratze im Test: G18 7Z H3 von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    332 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 32
    • Gesamthöhe: 16 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200, 80 x 200, 120 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart
    weitere Daten
  • Matratze im Test: New Yorck von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze, Visco-Matratzen
    • Gesamthöhe: 15 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 80 x 200, 120 x 200
    weitere Daten
  • Matratze im Test: SuperMaxx H3 von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    98 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 14 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 140 x 200, 90 x 200, 120 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Miami von Gigapur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 15 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 80 x 200, 120 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart
    weitere Daten

Weitere Tests und Ratgeber

  • test (Stiftung Warentest) 3/2018 Der Grund: Wir prüften sie 2016. Seither haben wir das Prüfprogramm minimal geändert. In der Tabelle listen wir nur gute noch erhältliche Matratzen auf, die wir nach dem aktuellen Programm geprüft haben. Im aktuellen Test teilen alle Matratzen eine Schwäche: Im Prüfpunkt Kontaktfläche schneidet keine besser als ausreichend ab. Die Kontaktfläche ist der Berührungsbereich von einsinkendem Menschen und Matratze.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2017 Auf allen anderen vermeintlichen One-fitsall-Matratzen lagen in unseren Prüfungen zwar meist kleine, leichte Personen gut, aber zum Bedarf vieler großer, schwerer Menschen passen sie nicht ideal. Felix ("Optimiert für eine erholsame Nacht") und Joko ("Die passende Matratze für Jedermann") bekommen im Prüfpunkt Kontaktfläche sogar die Note mangelhaft: Nutzer sinken so tief ein, dass ihre Bewegungsfreiheit im Schlaf eingeschränkt ist. Sie schwitzen leicht.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2014 Nein, solche Auflagen für den Lattenrost sind nicht nur unnötig, sie beeinträchtigen auch das Mikroklima im Bett: Sie hindern die Matratze am "Atmen". Das Problem entsteht auch beim geschlossenen Boxspringsystem sowie bei Modellen mit Bettkasten. Stellen Sie in diesem Fall, wenn möglich, die Matratze regelmäßig zum Lüften aufrecht hin. Sonst droht Schimmel. Ist eine Auflage zum Schutz gegen Feuchtigkeit sinnvoll? Bei Inkontinenz kann sie sinnvoll sein, um die Matratze zu schützen.
  • MFO / ViscoAktiv Silverline elegant medium
    Stiftung Warentest Online 8/2013 Für kleine und leichtere Personen besser geeignet als für große und schwere. Sich umdrehen kostet Kraft. Bei starkem Schwitzen wird die Matratze deutlich weicher.
  • Zweite Auflage
    promobil 2/2013 Kleine Löcher im Schaum sorgen für gute Belüftung. Weiterer Vorteil: Das Material ist zuschneidbar, so dass sich die Auflage für jedes Fahrzeug anpassen lässt. In der Größe 140 auf 200 Zentimeter kostet sie 295 Euro und wiegt ungefähr sechs Kilo. Dabei ist sie recht flexibel, was wichtig ist für ihre zweite Funktion. Wenn nämlich das Bett im Heck weggebaut werden soll, muss man nicht mehr erst das Laken ab- und später wieder aufziehen.
  • Hukla Sunshine 18
    Stiftung Warentest Online 8/2011 Gute Liegeeigenschaften. Gute Matratze mit sehr gutem Bezug und sehr guten Eigenschaften für Gesundheit und Umwelt. Lässt sich aber etwas schwer handhaben. Weich.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2010 Im Labor überprüften wir die Liegehärte nach Norm DIN EN 1957. Danach wurden nur Breckle und MFO als „mittel“, die anderen als „weich“, die Badenia sogar als „sehr weich“ eingestuft. Die Wirbelsäule soll in Seitenlage eine gerade Linie bilden. Unterschiedlich harte Liegezonen können bewirken, dass die Matratze im Bereich von Schulter und Hüfte in ausreichendem Maße nachgibt. Der Test zeigt jedoch, dass wenig Verlass auf die Ausprägung der Zonen ist.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2009 Die Verarbeitung lässt manchmal zu wünschen übrig. Füllung aus dem Feinpolster drang durch den Bezug der f.a.n.-Matratze (rechts). Schon bei geringer Belastung riss die Naht am Griff der Dunlopillo Body Weight Luxus aus (ganz rechts). Regelmäßig soll die Matratze gewendet werden. Praktische Griffe erleichtern das. Bei der Hülsta-Matratze (ganz links) sind es kräftige Kordeln, bei der f.a.n. Komfort Plus T (links) Stofftaschen zum Reingreifen.
  • test (Stiftung Warentest) 3/2009 Innerhalb eines Blocks kann die Härte produktionsbedingt stark schwanken. So kann ein und dasselbe Modell trotz gleicher Härteangabe mal härter, mal weicher sein. Würden Anbieter bessere Qualitätskontrollen machen, käme es nicht zu so starken Abweichungen zur Kennzeichnung. Härtebestimmungen sind in einer Norm definiert: Ein Prüfstempel mit einer bestimmten Kraft wird in die Matratze gedrückt, woraus sich eine Liegehärte von 1 (sehr hart) bis 10 (sehr weich) ableiten lässt.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2005 REKLAMATION. Mängel wie Liegemulden oder gerissene Nähte kann man bis zu zwei Jahre nach dem Kauf reklamieren (gesetzliche Gewährleistung). Wird die Matratze geliefert, achten Sie darauf, dass auch wirklich das bestellte Modell ins Haus kommt. Übrigens: Viele Händler nehmen die alte Matratze auf Wunsch gleich mit. Manchmal sogar kostenlos. Beste Matratze im Test ist die Taschenfederkernmatratze Musterring Orthomatic für 570 Euro.