zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Brotaufstriche (1/2019): „Bittersüßes Frühstück“

Stiftung Warentest: Bittersüßes Frühstück (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 10 weiter

9 Mischblütenhonige ohne Sortenangabe im Vergleichstest

  • Lidl / Maribel Cremiger Blütenhonig streichzart

    • Art: Honig

    „gut“ (2,0)

    „Guter, günstiger Mischblütenhonig. Feincremig und zähflüssig. In allen Prüfpunkten gut.“

    Cremiger Blütenhonig streichzart

    1

  • NektarQuell Bienenhonig cremig streichfest

    • Art: Honig

    „gut“ (2,0)

    „Guter, günstiger Mischblütenhonig. Hell, feincremig. So gut wie keine kritischen Stoffe nachgewiesen. Eine der verkaufsstärksten Honigmarken in Deutschland – gehört zu Breitsamer.“

    Bienenhonig cremig streichfest

    1

  • Dr. Krieger's Bienenhonig cremig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,3)

    „Guter, günstiger Mischblütenhonig von Dr. Krieger's, der zum großen Honigabfüller Fürsten-Reform gehört. Zähflüssig, feincremig.“

    Bienenhonig cremig

    3

  • Langnese Honig Landhonig goldcremig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,4)

    „Guter Honig im mittleren Preissegment. Zähflüssig. Die bekannte Marke Langnese gehört zum großen deutschen Honigabfüller Fürsten-Reform.“

    Landhonig goldcremig

    4

  • Bienenwirtschaft Meißen Echter Deutscher Honig, Blütenhonig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (2,9)

    „Teurer Honig mit Siegel des Deutschen Imkerbundes. Laut Pollenanalyse ein Rapshonig mit Frühtracht. Ohne Warnhinweis, dass Säuglinge keinen Honig verzehren sollten. Gehört zum Honigabfüller Breitsamer.“

    Echter Deutscher Honig, Blütenhonig

    5

  • Edeka / Gut & Günstig Imkerhonig cremig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (2,9)

    „Durchschnittlicher, günstiger Mischblütenhonig. Nennt sich ‚Imker Honig‘, müsste dazu vom Imker selbst abgefüllt worden sein. Bei Mischungen ist das unmöglich.“

    Imkerhonig cremig

    5

  • Bihophar Echter Deutscher Honig, Blütenhonig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,5)

    „Gerade noch befriedigender Honig. Als einziger im Test deutlich mit Glyphosat belastet. Bis auf die Farbe entspricht er eher einem Rapshonig. Teuer. Trägt das Siegel des Deutschen Imkerbundes.“

    Echter Deutscher Honig, Blütenhonig

    7

  • Aldi Nord Blütenhonig Cremig

    • Art: Honig

    „ausreichend“ (4,0)

    „Der Mischblütenhonig erwies sich als wärmegeschädigt – das widerspricht einer guten Herstellungspraxis.“

    Blütenhonig Cremig

    8

  • Aldi Süd / Goldland Blütenhonig cremig

    • Art: Honig

    „ausreichend“ (4,0)

    „Der Mischblütenhonig erwies sich als wärmegeschädigt – das widerspricht einer guten Herstellungspraxis.“

    Blütenhonig cremig

    8

8 Waldhonige im Vergleichstest

  • Aldi Nord Wald-Honig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,3)

    „Guter, günstiger Waldhonig in der Dosierflasche. Flüssige Konsistenz.“

    Wald-Honig

    1

  • Aldi Süd / Goldland Waldhonig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,3)

    „Guter, günstiger Waldhonig in der Dosierflasche. Flüssige Konsistenz.“

    Waldhonig

    1

  • Lidl / Marlene Waldhonig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,3)

    „Guter, günstiger Waldhonig. Dunkelster Honig im Test mit herber Note in Geruch und Geschmack. Flüssige Konsistenz.“

    Waldhonig

    1

  • Darbo Naturrein Feiner Waldhonig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,3)

    „Durchschnittlicher, teurer Waldhonig vom österreichischen Marktführer. Deutlich mit gesundheitskritischen Pyrrolizidinalkaloiden belastet. Zähflüssige Konsistenz.“

    Naturrein Feiner Waldhonig

    4

  • Bihophar Wald-Honig Naturkost

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,4)

    „Befriedigender, teurer Waldhonig, der deutlich mit gesundheitskritischen Pyrrolizidinalkaloiden belastet ist. Geschmacklich etwas flach. Wirbt, er sei ‚aus traditioneller Imkerei‘ – das trifft aber nicht zu. (Hinweis auf Imkerhonig, Imkerqualität oder ‚aus traditioneller Imkerei‘ weckt falsche Erwartungen. Da das Produkt eine Mischung von Honigen aus verschiedenen Ländern ist, kann es nicht direkt vom Imker abgefüllt und verkauft worden sein.)“

    Wald-Honig Naturkost

    5

  • Edeka / Gut & Günstig Waldhonig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,5)

    „Gerade noch befriedigender Waldhonig. Deutlich mit gesundheitskritischen Pyrrolizidinalkaloiden belastet. In Geruch und Geschmack etwas untypisch blumig und fruchtig für Waldhonig. Flüssige Konsistenz.“

    Waldhonig

    6

  • Netto Marken-Discount / Vom Land Waldhonig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,5)

    „Gerade noch befriedigender, günstiger Waldhonig. In Geruch und Geschmack etwas untypisch blumig und fruchtig für Waldhonig. Flüssige Konsistenz.“

    Waldhonig

    6

  • NektarQuell Imkerhonig Waldtracht

    • Art: Honig

    „ausreichend“ (3,8)

    „Schlechtester Waldhonig im Test. Etwas untypisch fruchtig im Geschmack. Schmeckt leicht nach Eukalyptus. Flüssige Konsistenz. Nennt sich ‚Imkerhonig‘, müsste dazu vom Imker abgefüllt worden sein – das trifft nicht zu. (Hinweis auf Imkerhonig, Imkerqualität oder ‚aus traditioneller Imkerei‘ weckt falsche Erwartungen. Da das Produkt eine Mischung von Honigen aus verschiedenen Ländern ist, kann es nicht direkt vom Imker abgefüllt und verkauft worden sein.)“

    Imkerhonig Waldtracht

    8

4 Wildblütenhonige im Vergleichstest

  • Allos Wildblütenhonig

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „befriedigend“ (3,2)

    „Wildblütenhonig mit Biosiegel, der in der Verkostung, der mikroskopischen Analyse und in den Grundmerkmalen überzeugen konnte. Trägt aber widersprüchliche Herkunftsangaben. (Widersprüchliche Herkunftsangaben: Auf dem Deckel wird nur ein Land (Mexiko) angegeben – auf dem Etikett steht, dass es eine Mischung aus Nicht-EU-Ländern ist.)“

    Wildblütenhonig
  • Bihophar Wildblütenhonig aus Portugal

    • Art: Honig

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Teuer und mangelhaft. Ist wärmegeschädigt. Dürfte sich nicht Wildblütenhonig nennen: Anstelle der zu erwartenden Pflanzenvielfalt weist er sensorisch und im Pollenspektrum Sortencharakter (Schopflavendel) auf.“

    Wildblütenhonig aus Portugal
  • Dreyer Bienenhonig Wildblütenhonig

    • Art: Honig

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Dürfte sich nicht Wildblütenhonig nennen, da die Pflanzenvielfalt fehlt und der Sortenanteil an Balsambaumgewächshonig zu hoch ist. Dieser prägt stark Geruch, Geschmack und Pollenspektrum. Wirbt mit ‚Imkerqualität‘ – das trifft nicht zu. (Hinweis auf Imkerhonig, Imkerqualität oder ‚aus traditioneller Imkerei‘ weckt falsche Erwartungen. Da das Produkt eine Mischung von Honigen aus verschiedenen Ländern ist, kann es nicht direkt vom Imker abgefüllt und verkauft worden sein.)“

    Wildblütenhonig
  • Langnese Honig Flotte Biene Wildblütenhonig

    • Art: Honig

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Dürfte sich nicht Wildblütenhonig nennen, da die Pflanzenvielfalt fehlt und der Sortenanteil an Balsambaumgewächshonig zu hoch ist. Dieser prägt stark das Pollenspektrum.“

    Flotte Biene Wildblütenhonig

7 Akazienhonige im Vergleichstest

  • Rewe / Bio Akazienhonig

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „gut“ (2,4)

    „Guter, relativ teurer Bio-Akazienhonig. Schmeckt schwach nach Robinie, leicht wahrnehmbarer Rapsanteil. Enthält so gut wie keine kritischen Stoffe.“

    Akazienhonig

    1

  • Alnatura Akazienhonig (Bio)

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „befriedigend“ (3,5)

    „Noch befriedigend. Sensorisch nicht überzeugend: kohlige Note (Raps), Süße dominiert. Laut Etikett aus Osteuropa, aber vereinzelt Pollen aus Südamerika nachgewiesen, wo kein Robinienhonig gewonnen wird. So gut wie keine kritischen Stoffe.“

    Akazienhonig (Bio)

    2

  • Bio-Zentrale Akazienhonig

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Mangelhaftes Bio-Produkt. Kommt laut Pollenanalyse aus China. Produkt ist wärmegeschädigt. Schmeckt untypisch für Akazie: leicht animalisch, künstlich, nicht mild.“

    Akazienhonig

    3

  • Blütenmeer Imkerei Robinienhonig (Bio)

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Mangelhafter Bio-Honig aus Deutschland. Dürfte nicht Akazienhonig heißen: viel zu wenig Akazienpollen, zu dunkel, zu blumig, zu aromatisch, untypisches Zuckerverhältnis. Ohne Warnhinweis, dass Säuglinge keinen Honig essen sollten.“

    Robinienhonig (Bio)

    3

  • dm / Bio Akazienhonig

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Mangelhaftes Bio-Produkt. Kommt laut Pollenanalyse aus China. Produkt ist wärmegeschädigt. Schmeckt wenig typisch für Akazie: eher künstlich, parfümiert.“

    Akazienhonig

    3

  • Penny / Naturgut Bio Akazienhonig

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Mangelhaftes Bio-Produkt. Kommt laut Pollenanalyse aus China. Produkt ist wärmegeschädigt. Schmeckt untypisch: künstlich süß, schwach animalisch.“

    Bio Akazienhonig

    3

  • Allos Akazienhonig (Bio)

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Teuerster in der Gruppe. Kommt laut Pollenanalyse aus China, ist Bio und mangelhaft: Produkt ist wärmegeschädigt. Hohe Gehalte an Glycerin und Hefen deuten auf Gärung hin. Sensorisch untypisch: animalisch, künstlich.“

    Akazienhonig (Bio)

    3

4 Rapshonige im Vergleichstest

  • Breitsamer Rapsblüte

    • Art: Honig

    „gut“ (2,4)

    „Bester Rapshonig im Test von einem der größten Honigabfüller Deutschlands. Helle Farbe, im Geschmack blumig und etwas zu wenig kohlig für Rapshonig. Vergleichsweise teuer.“

    Rapsblüte

    1

  • Dreyer Bienenhonig Rapshonig mild cremig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,5)

    „Noch guter Rapshonig aus Deutschland, der in der Verkostung, mikroskopischen Analyse und Grundmerkmalen überzeugte. Typisch helle Farbe, leichte Kohlnote und leicht blumiger Geschmack. Im Vergleich teuer.“

    Rapshonig mild cremig

    2

  • Stöckmann Echter Deutscher Honig - Rapshonig (DIB)

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (2,7)

    „Rapshonig mit Logo des Deutschen Imkerbundes. Von durchschnittlicher Qualität. Typisch helle Farbe, leichte Kohlnote und leicht blumiger Geschmack. So gut wie keine kritischen Stoffe nachgewiesen. Minus: Warnhinweis für Säuglinge fehlt.“

    Echter Deutscher Honig - Rapshonig (DIB)

    3

  • Bihophar Raps-Honig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,5)

    „Der Rapshonig ist gerade noch befriedigend. In der Verkostung konnte er nicht überzeugen: Er roch und schmeckte zu blumig und zu wenig kohlig für Rapshonig. Auch farblich abweichend – zu dunkel.“

    Raps-Honig

    4

4 Lindenhonige im Vergleichstest

  • Darbo Naturrein Feiner Lindenhonig

    • Art: Honig

    „gut“ (2,3)

    „Bester Lindenhonig im Test vom österreichischen Marktführer: kristallin und fest, typisch medizinische Note. Vergleichsweise teuer.“

    Naturrein Feiner Lindenhonig

    1

  • Dreyer Bienenhonig Lindenhonig Imkerqualität, herzhaft kräftig

    • Art: Honig

    „befriedigend“ (3,3)

    „Sensorisch gut, aber viele Schwächen in der Deklaration: Laut Etikett EU-Mischung, aber wir wiesen vereinzelt Pollen aus Mittelamerika nach, wo kein Lindenhonig gewonnen wird. Wirbt mit ‚Imkerqualität‘ – das trifft nicht zu. (Hinweis auf Imkerhonig, Imkerqualität oder ‚aus traditioneller Imkerei‘ weckt falsche Erwartungen. Da das Produkt eine Mischung von Honigen aus verschiedenen Ländern ist, kann es nicht direkt vom Imker abgefüllt und verkauft worden sein.)“

    Lindenhonig Imkerqualität, herzhaft kräftig

    2

  • Bienenwirtschaft Meißen Imkerhonig Lindenblüte

    • Art: Honig

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Mangelhaftes Produkt: Enthält zu wenig Lindenpollen, dazu sensorisch nicht ganz typisch. Dürfte nicht ‚Lindenblütenhonig‘ heißen. Nennt sich ‚Imkerhonig‘ – das trifft aber nicht zu. (Hinweis auf Imkerhonig, Imkerqualität oder ‚aus traditioneller Imkerei‘ weckt falsche Erwartungen. Da das Produkt eine Mischung von Honigen aus verschiedenen Ländern ist, kann es nicht direkt vom Imker abgefüllt und verkauft worden sein.)“

    Imkerhonig Lindenblüte

    3

  • Breitsamer Lindenhonig aus Deutschland

    • Art: Honig;
    • Bioprodukt: Ja

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Sehr teurer, aber mangelhafter Honig aus Deutschland. Hat zu wenig Lindenpollen, dafür viele Götterbaumpollen. Dadurch geschmacklich untypisch für Linde. Dürfte nicht als ‚Lindenhonig‘ angeboten werden.“

    Lindenhonig aus Deutschland

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Brotaufstriche