zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Sägen im Vergleich: Stichtag

selbst ist der Mann

Im Vergleichstest:

Mehr...

4 Profi-Stichsägen im Vergleichstest

  • Step 100 X

    AEG Step 100 X

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 700 W

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: überzeugt mit sehr einfachem System zum Sägeblatt wechseln; gute Sägeschnitte; tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: bei Gehrungsschnitten ist die Säge schwer zu führen - Schnitte werden ungenau. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Carvex PSB 420 EBQ

    Festool Carvex PSB 420 EBQ

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 550 W

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Stärken: überzeugt beim Sägen von beschichtetem Material; ist sehr schnell und hat gut funktionierende Absaugung.
    Schwächen: bei Kurvenschnitten ist die Konkurrenz besser und sauberer; leider fehlt für Gehrungsschnitte das passende Zubehör, das verursacht Zusatzkosten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • CJ 90VST

    HiKOKI CJ 90VST

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Geeignet für: Kunststoff, Metall, Holz;
    • Leistungsaufnahme: 705 W

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: überzeugende Ergebnisse beim Sägen von Kurvenschnitten, beschichtetem Holz und Metall (Aluminium).
    Schwächen: bei Gehrungsschnitten ist die Schnittfuge kaum einsehbar; leider keine Staubabsaugung vorgesehen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • JV0600

    Makita JV0600

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 650 W

    „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: top Ergebnisse bei Schnitten durch Holz, egal ob auf Gehrung oder Kurvenschnitt.
    Schwächen: Gehrungsskala schwer ablesbar; bei beschichteten Materialien keine sauberen Schnitte möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

7 Heimwerker-Stichsägen im Vergleichstest

  • BES610K

    Black + Decker BES610K

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 650 W

    „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: gute Gehrungsschnitte; überzeugt mit der Ergonomie.
    Schwächen: produziert beim Sägen Ausrisse; Sägespäne bleiben vor der Maschine liegen; läuft bei Tauschnitten unruhig; kann Oberflächen beschädigen.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • KS701PEK

    Black + Decker KS701PEK

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 520 W

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: die Schnitte bei beschichteten Spanplatten sind sauber Kurvenschnitte sind ebenfalls gut.
    Schwächen: Absaugung funktioniert nicht gut; viel Ausriss bei beschichtetem Material; bei der Pendelhubfunktion fehlt die Beschriftung; beim Sägen von Metall kann sich das Sägeblatt zusetzen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • PST 900 PEL (Modell 2010)

    Bosch PST 900 PEL (Modell 2010)

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Geeignet für: Metall, Holz

    „gut“ (1,9)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: die Maschine ist schnell und produziert überwiegend saubere Schnitte in Holz.
    Schwächen: Sägeblattwechsel ist etwas fummelig und klappt nur ohne Späneschutz; Staubschutz versperrt Sicht bei Gehrungsschnitten; Säge erzeugt Ausrisse bei beschichtetem Material. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • TC-JS 85

    Einhell TC-JS 85

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Geeignet für: Kunststoff, Metall, Holz

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: gerade Schnitte sind sehr ordentlich und genau durchzuführen; als Zubehör sind ein Parallelanschlag und ein Wechselschuh aus Kunststoff dabei; Gehrungsschnitt werkzeuglos einstellbar.
    Schwächen: beim Kurvenschnitt ist die Maschine schwer zu führen und daher ungenau; die Säge arbeitet etwas langsamer als die Konkurrenz im Vergleich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • EM-EJS 480

    Matrix EM-EJS 480

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 480 W

    „ausreichend“ (3,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: gute Sicht auf Anriss; ordentliche Schnittkanten bei beschichteten Spanplatten.
    Schwächen: arbeitet nicht präzise durch starke Vibrationen; unpraktische Befestigung des Sägeblattes; man benötig viel Kraft für Vortrieb; Maschine besitzt keinen Pendelhub. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • RJS 850

    Ryobi RJS 850

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 600 W

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: gute Ergebnisse beim Sägen von beschichtetem Material und Metall, selbst Kurvenschnitte gelingen optimal; preislich attraktiv.
    Schwächen: Staubabsaugung funktioniert nicht so überzeugend; bei Holzsägearbeiten entstehen deutliche Ausrisse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • WX479

    Worx WX479

    • Typ: Stichsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Leistungsaufnahme: 750 W

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: sägt exakte Gehrungsschnitte; gute Ergebnisse in Holz und bei Kurvenschnitten.
    Schwächen: Gehrungs nur mit Werkzeug einstellbar; bei Metall hat die Säge Probleme; bei Tauchschnitten beschädigt das Gerät die Oberfläche der zu sägenden Platte.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sägen