10 Holzwerkzeuge zum Campen: Holzarbeiter

MotorradABENTEUER
Im Vergleichstest:
Mehr...

5 Sägen im Vergleichstest

  • Bahco Laplander 396-LAP

    • Typ: Klappsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Schnittlänge: 19 cm;
    • Geeignet für: Holz

    ohne Endnote

    „Ein Klassiker in der Outdoorszene, vielfach erprobt und bewährt. Die ‚Laplander‘ ist eine robuste und gut verarbeitete Klappsäge. Das Sägeblatt lässt sich gut aus- und einklappen und bleibt beim Einklappen nicht am Griff hängen. In ausgeklapptem Zustand hat das Sägeblatt leichtes Spiel.“

    Laplander 396-LAP
  • Opinel No.18

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    ohne Endnote

    „Die Kultmarke aus Frankreich! Diese Klappsäge hat keine Plastikteile an sich und ist somit ökologischer und nachhaltiger als die Geräte der Konkurrenz. Eine leichte Bedienung und gute Verarbeitung zeichnen diese Klappsäge aus. Beim Einklappen bleibt das Sägeblatt allerdings manchmal am Griff hängen.“

    No.18
  • Relags BasicNature Drahtsäge

    • Typ: Drahtsäge;
    • Betriebsart: Hand

    ohne Endnote

    „Diese Sägen kamen in den späten 80er Jahren auf den Markt. Bis heute wird diese Art im Handel angeboten. Für eine ernsthafte Holzbearbeitung ist die Säge nicht zu gebrauchen, aber im Notfall besser als nichts.“

    BasicNature Drahtsäge
  • Relags Origin Outdoors Kettensäge Paracord

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Hand

    ohne Endnote

    „Eine Weiterentwicklung der Drahtsäge: ein Stück einer Kettensäge, an deren Enden Paracord angebracht ist. Diese Säge hat ordentlich Biss und bei richtiger Handhabung gelangt man erstaunlich schnell auch durch dickeres Holz. Allerdings verklemmt die Säge auf dem letzten Stück gern mal.“

    Origin Outdoors Kettensäge Paracord
  • Stihl PR 16

    • Typ: Klappsäge;
    • Betriebsart: Hand

    ohne Endnote

    „Die ‚PR 16‘- Säge wird ihrem Namen gerecht. Hier hat Stihl eine handliche und gut verarbeitete Klappsäge produziert. Die Säge ist leicht zu bedienen, das Sägeblatt rastet beim Ausklappen gut ein und wackelt nicht. Auch das Einklappen ist einfach und das Sägeblatt bleibt nicht am Griff hängen.“

    PR 16

4 Äxte im Vergleichstest

  • Ochsenkopf Ganzstahlbeil (OX270 GST-600)

    • Typ: Beil;
    • Material (Stiel): Metall;
    • Stiellänge: 32 cm;
    • Kopfgewicht: 0,6 kg;
    • Gesamtgewicht: 0,88 kg

    ohne Endnote

    „Die Firma Ochsenkopf ist eine alte Traditionsmarke aus Deutschland. Das Besondere an diesem Beil: Es ist komplett aus Stahl gefertigt. Das ‚OX 270‘ hat zwar ordentlich Gewicht, aber diese Eigenschaft garantiert Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Dieses Beil eignet sich sehr gut für Arbeiten im Camp.“

    Ganzstahlbeil (OX270 GST-600)
  • Stihl Forstbeil AX 6

    • Typ: Beil;
    • Material (Stiel): Holz (Esche);
    • Stiellänge: 40 cm;
    • Gesamtgewicht: 0,6 kg

    ohne Endnote

    „Das ‚AX 6‘ verkörpert die klassische Art eines Beils. Es ist robust, liegt gut in der Hand und ist durch die gute Ausführung sehr zuverlässig. Das Beil ist wertig verarbeitet so wie man es von der Marke Stihl gewohnt ist. Ein sehr großer Vorteil ist, dass man den Stil selbst wieder reparieren kann. Eine Eigenschaft, die unterwegs nicht zu unterschätzen ist.“

    Forstbeil AX 6
  • Stihl Universalbeil AX 6P

    • Typ: Beil;
    • Material (Stiel): Glasfaserverstärkter Kunststoff;
    • Stiellänge: 37 cm;
    • Gesamtgewicht: 0,64 kg

    ohne Endnote

    „Hier ist Stihl dem allgemeinen Trend gefolgt und hat ein Beil kreiert, bei dem der Kopf des Beils in Verbundstoff eingelassen wurde. Auch das restliche Beil wurde aus diesem Verbundstoff gefertigt. Das ‚AX 6P‘ ist solide und langlebig. Geht draußen aber das Beil kaputt, ist es nicht mehr zu reparieren.“

    Universalbeil AX 6P
  • Wetterlings Wildnis Beil

    • Typ: Beil

    ohne Endnote

    „Das Wetterlings ‚Wildlife‘ ist ein Klassiker in der Outdoor-Szene. Das kleine Beil ist rundum solide und komplett in Handarbeit gefertigt. Die ‚Wildlife Axt‘ liegt sehr gut in der Hand. Und auch hier kann der Stil draußen repariert werden.“

    Wildnis Beil

1 Multifunktions-Schaufel im Einzeltest

  • Relags BasicNature 10 in 1 Survival Schaufel

    • Typ: Schaufel / Schippe

    ohne Endnote

    „Es ist nicht die ‚eierlegende Wollmilchsau‘, aber durchaus ein Grund, genauer hinzuschauen. Mit der Schaufel selber kann nicht nur gegraben, sondern auch Holz gespalten werden. Im Griff befindet sich eine kleine Säge, mit der dünne Äste gesägt werden können. Auch ein Feuerstein befindet sich im Griff.“

    BasicNature 10 in 1 Survival Schaufel

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sägen