Swans Lautsprecher

10
  • Lautsprecher im Test: RM600-Serie (RM600F /  RM600R / RM600C/ Sub 10) von Swans, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
  • Lautsprecher im Test: M6F von Swans, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: M200MKIII von Swans, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Nahfeldmonitor
    • Monitor-Technik: Aktiv
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: M3 von Swans, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: M1 von Swans, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: M6 von Swans, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: D2.1 von Swans, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: D3.2 von Swans, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    weitere Daten
  • Swans F2.3B

    Lautsprecher im Test: F2.3B von Swans, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Front- / Rear-Lautsprecher
    weitere Daten

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Swans Lautsprecher Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Tablet und Smartphone

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    Starkes Klangpaket

    Testbericht über 1 Netzwerkplayer und 1 Aktivlautsprecher-Stereo-System
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • Heimkino

    • Ausgabe: 2-3/2012 (Februar/März)
    • Erschienen: 01/2012
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Perfekter Sound für Heimkino und Musik

    Hoch hinaus

    In seinem rabenschwarzen Finish offenbart das RM600-Surroundset von Swans erst auf den zweiten Blick etliche technische Finessen. Wie sich diese beim Hören äußerst positiv bemerkbar machen, beschreiben wir Ihnen im nachfolgenden Test. Testumfeld: Einzeltest.

    zum Test

    • fairaudio - klare worte. guter ton

    • Erschienen: 04/2012
    • Mehr Details

    Schwanentanz

    Testbericht über 1 Lautsprecher

    Testumfeld: Ein Lautsprecher wurde getestet, erhielt jedoch keine Endnote.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Swans Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • PC Games Hardware 1/2014 Doch bleibt unterm Strich leider nur ein schön gestaltetes, günstiges Lautsprecher-Pärchen mit klanglichen Schwächen. Speedlink Methron: Günstig, klanglich aber nicht überzeugend. Wäh- rend die Microlab-Boxen optisch gediegen wirken, passt das auffällig gestaltete Methron wohl besser in ein buntes Jugendzimmer. Die Satelliten arbeiten wie auch der Subwoofer mit dem Bassreflex-Prinzip und sind mit recht großen Breitbändern bestückt. Leider verheißt dies noch keinen guten Sound.
  • Farben-Lehre
    FIDELITY 1/2013 (Januar/Februar) Denn die klangfarbliche Delikatesse, mit der Dynaudios kleine Focus 260 das Timbre jedes einzelnen Sängers, jedes Einfärben eines Tones vor dem Wechsel zum nächsten, jedes Nahen des Schmerzes darstellen, ist unabhängig von der Preisklasse schlichtweg sensationell.
  • Aktiv kann mehr
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 So können Verstärkereigenschaften gezielt optimiert werden. Denkbar ist zum Beispiel ein Mischbetrieb von gegenkopplungsarmen Röhren im Hoch- und Mittelton und kostengünstigen Schaltverstärkern im Bass. Dass Aktivboxen im HiFi-Bereich meist nur als Nischenlösung wahrgenommen werden, liegt an historisch gewachsenen Vorbehalten ebenso wie an einer gewissen Verweigerungshaltung der Händler, für die Passivboxen und separate Verstärker oftmals lukrativer sind.
  • Recht und billig
    Klang + Ton 3/2009 Master und Sub lassen sich getrennt in der Lautstärke regeln, zusätzlich gibt es einen Phasenschalter für den Sub. Dankenswerterweise ist der Stereoeingang sowohl als XLR wie als Cinch-Buchse ausgeführt, so dass auch normale HiFi-Geräte angeschlossen werden können. Die Satellitenlautsprecher werden über Speakon-Buchsen versorgt. Das Modul macht insgesamt einen sehr ordentlichen Eindruck. Der Trafo ist ausreichend dimensioniert, die Platinen sauber aufgebaut.
  • Akustik-Assistent
    AUDIO 4/2007 Die Bassabstimmung verrät wiederum, ob eine Box wandnah oder frei stehen sollte – die Wand hinter dem Lautsprecher verstärkt die tieferen Frequenzen und entscheidet darüber, ob ein schlanker Lautsprecher dann ausgewogen tönt – oder ein ohnehin basskräftiges Exemplar zu dröhnen beginnt. BESUCH IM HAUS DES HÖRENS Dass man Hörtests am besten im Umschaltvergleich durchführt, ist eine Binsenweisheit – und ständige Praxis im AUDIO-Hörraum. Wie aber lassen sich verschiedene Räume direkt vergleichen?
  • stereoplay 2/2006 hohe Lautstärken gelangen ihr absolut mühelos. Andererseits schien sie im Brillanzbereich ein wenig schroff, zumindest nicht restlos frei. Ob ihr ungestümes Temperament für einen der vorderen Plätze reicht, lesen Sie auf Seite 139. OPERA CALLAS SP In bester Handwerkstradition Zweifelsohne zeigt die Callas SP der italienischen HiFi-Manufaktur Opera in diesem Feld den höchsten Materialeinsatz und die aufwendigsteVerarbeitung.
  • AUDIO 6/2004 Hohe Pegel nimmt sie gelassen, Mitten und Höhen bleiben zart und unaufdringlich. Das wahrhaft Spannende der Jamo aber ist ihre Bass-Darstellung. Mit ordentlichem Durchzug und Punch geht’s hier richtig zur Sache. Gewöhnliche HiFi-Boxen haben da eindeutig das Nachsehen. KLIPSCH RB 75, UM 1600 EURO EINE LEGENDE macht wieder von sich reden. Die RB 75 ist dabei eleganter, kompakter, moderner und preiswerter als das in die Lautsprechergeschichte eingegangene Klipsch-Horn.
  • stereoplay 5/2004 Dynamisch hatte die wattstärkere Octave erwartungsgemäß die Nase vorn, doch auch im Verbund mit der Lua ergaben sich Klangbilder von höchster emotionaler Dichte. Martin Logan Ascent i Die prachtvolle Alternative Während bei konventionellen Lautprecherboxen die Hälfte der Schallenergie im Gehäuse vernichtet werden muss, um einen akustischen Kurzschluss zu verhindern, gestatten großformatige Flächenstrahler einen nach vorn wie hinten offenen Betrieb.
  • Schweres Geschütz
    Klang + Ton 4/2010 Mal wieder was Richtiges. Was für Männer. Groß. Schwer. Mit Wirkungsgrad. So richtig Wirkungsgrad. Klein und zierlich ist ja nett, aber ab und zu braucht's eben auch mal was mit Schmackes. In diesem 5-seitigen Artikel präsentiert Klang + Ton (4/2010) ein High-End-Projekt: Doppel-38er und Koaxtreiber an Kugelwellenhorn.
  • Röhre light
    Klang + Ton 5/2010 Seit Jahren gelten Dynavox-Röhrengeräte als lohnender Einstieg in die Röhrenverstärkerwelt. Woanders gibt's kaum Vergleichbares für ähnlich wenig Geld. Wir haben uns mal den neuen Vorverstärker TPR-43 angesehen und gleich zum Lötkolben gegriffen. Auf diesen 3 Seiten stellt die Zeitschrift Klang + Ton (5/2010) einen Dynavox-Vorverstärker vor, der im Nachhinein getunt wurde. Dazu erhält man einige Tipps.
  • Die Zeitschrift „Heimkino“ hat fünf weitere Subwoofer getestet. In diesem Vergleich nahm man sich die Spitzenklasse zur Brust, also Lautsprecher zwischen 600 und 1000 Euro. Die Modelle mussten sich in verschiedenen Kategorien behaupten: Neben dem Klang (70 %) und der Praxistauglichkeit (20 %) flossen auch die Laborwerte (10 %) ins Ergebnis ein. Mit einer Gesamtnote von 1,1 langt es für ein Modell von Heco zum Testsieg.