German Physiks Lautsprecher

12
  • Lautsprecher im Test: Unlimited MK II Ultimate von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    German Physiks Unlimited MK II Ultimate

    • Sehr gut 1,3
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: HRS-130 von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    German Physiks HRS-130

    • Sehr gut 1,4
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Borderland Mk V Ultimate von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    German Physiks Borderland Mk V Ultimate

    • Sehr gut 1,4
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: HRS-130 Ultimate von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    German Physiks HRS-130 Ultimate

    • Gut 1,9
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Limited 11 von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    German Physiks Limited 11

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: PQS 302 von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    German Physiks PQS 302

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Borderland MK IV-D von German Physiks, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    German Physiks Borderland MK IV-D

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: HRS 120 von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    German Physiks HRS 120

    • Sehr gut 1,5
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Unlimited MK II von German Physiks, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    German Physiks Unlimited MK II

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: The Gaudi MK II von German Physiks, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    German Physiks The Gaudi MK II

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: PQS 100 Plus von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    German Physiks PQS 100 Plus

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Unicorn MkII von German Physiks, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    German Physiks Unicorn MkII

    • Sehr gut 1,5
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema German Physiks Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle German Physiks Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • The Cherry-Scope
    Heimkino 5-6/2013 (Mai/Juni) Welchen Tipp zur Akustikoptimierung kannst du Filmfreunden, die über den Bau eines eigenen Heimkinos nachdenken, geben? Beim Planen unseres Kinos bekam das Verbessern der Raumakustik einen immer höheren Stellenwert. Ich hätte anfangs nicht gedacht, dass meine Lautsprecher derart davon profitieren. Zuerst gilt es rauszufinden, wie und wo ein Raum schallabsorbierend gestaltet werden muss. Dies kann man mit Raumakustikrechnern oder speziellem Messequipment erreichen.
  • Goldkehlchen
    Klang + Ton 6/2011 Ober- und Unterteil sind runde Scheiben mit gleichem Radius wie das Mittelteil. Diese werden oben und unten auf das Mittelstück geleimt. Der fertige Fuß wird mittels zweier Schrauben mit dem stabförmigen Part unter den Lautsprecher geschraubt, so dass nur die Scheibe von oben zu sehen ist. Wir haben den runden Teil noch zentrisch durchbohrt und Rampamuffen eingeschraubt, in denen Madenschrauben M12 mit Spitze stecken.
  • Mikrokultur
    Klang + Ton 4/2011 Die noch relativ junge Marke macht mit hervorragenden Treibern aller gängigen Größen zu sehr vertretbaren Preisen immer wieder von sich reden. Im Gespräch mit deren Deutschlandvertrieb, dem Lautsprechershop Strassacker, waren wir uns dann auch schnell über die Bestückung einig. Bestückung Den Tiefmittelton bestreitet der 10er-Tiefmitteltöner WF110WA01, um den Hochton kümmert sich die Seidenkalotte TW022WA04 mit dem ungewöhnlichen Durchmesser von 22 Millimetern.
  • Die Weichen richtig stellen
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Die Palette reicht hier von der smarten Kleinbox für den Schreibtisch über vielfältige Boxenserien bis zum luxuriösen High-End-System für einen sechsstelligen Euro-Preis. Der vermutlich aufwendigste Koax der Welt stammt von der französischen Firma Cabasse. Das legendäre Aktivsystem La Sphère für satte 120 000 Euro kombiniert vier elektrisch und mechanisch eigenständige Schallquellen zu einem 70 Zentimeter großen Kugel strahler.
  • Lautsprecher-Herzen
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Ein Nachteil der Bauweise sind die geringen Auslenkungen, die einer vollwertigen Basswiedergabe entgegenstehen. Zum Ausgleich sind die schwingenden Flächen meist größer als bei herkömmlichen Boxen, zudem sind häufig Subwoofer im Spiel. Ehemals gravierende Schwächen wie immenser Wattbedarf und knappe Pegelreserven verkehren sich bei modernen Produkten ins Gegenteil. Die geringe bewegte Masse fördert den Detailreichtum. Der kommerziell erfolgreichste Hersteller ist Martin Logan.
  • stereoplay 4/2005 Spulen und Kondensatoren bezieht HGP vom Edellieferanten Mundorf; die Kapazitäten sind sogar auf mehrere parallelgeschaltete Einzelwerte aufgeteilt, um keine unerwünschten Induktivitäten zu erzeugen, die die Bandbreite begrenzen könnten. Edel ist auch die Innenverkabelung – sie stammt von Straight Wire. Das Gehäuse der Mandola teilt sich in zwei Kammern, die auf halber Höhe durch einen Kanal miteinander verbunden sind.
  • AUDIO 2/2016 Maßgeblich ist der große 22-Zentimeter-Bass, in dem Nubert eine Polypropylenmembran schwingen lässt - bis zu rund 50 Hertz geht es stolz in den Basskeller hinab. Darüber arbeitet eine umfassende Neuentwicklung von Nubert, eine mit Ferrofluid gekühlte Seidenkalotte von 25 Millimetern im Durchmesser und mit einer speziell bedämpften Rückkammer. Statt einer einfachen Bassreflexöffnung gibt es hier gleich zwei.
  • Klang + Ton 2/2008 Die Impedanz des MD800 ist wie erwartet ein Strich, nur die niedrige Resonanzfrequenz des Treibers verblüfft. Unterm Strich präsentiert sich der Expolinear MD800 als extrem breitbandiger und sehr gutmütiger Mittelhochton-Magnetostat für erstaunlich wenig Geld. PHL B17-1280 Aufmerksamen Lesern werden die Messwerte dieses PHL-Siebzehners bekannt vorkommen. Bei ihm handelt es sich um die 8-Ohm-Version des Koax, den wir in der letzten Ausgabe in der „Point P“ vorstellten.