Ayon (Audio) Lautsprecher

10
  • Lautsprecher im Test: BlackArrow-S von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Blackhawk von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: BlackArrow von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: GyrFalcon von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: BlackBird von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: GosHawk von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Raptor-S von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Eagle von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Ayon (Audio) Seagull/C

    Lautsprecher im Test: Seagull/C von Ayon (Audio), Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Ayon (Audio) Raptor

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Clever & Smart

    Testbericht über 3 Wireless-Systeme
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • AUDIO

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Seiten: 15
    • Mehr Details

    Easy to Drive

    Testbericht über 4 röhrentaugliche Lautsprecher ab 1000 Euro

    Klangsensible Röhrenverstärker sind in besonderer Weise auf wirkungsgradstarke Boxen angewiesen. Vier in dieser Hinsicht herausragende Modelle hat Audio unter die Lupe genommen. Die Konzepte sind spannend - und technisch wie preislich extrem verschieden. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich vier Standlautsprecher, die im Klangurteil Bewertungen von 79 bis 109 Punkten

    zum Test

    • stereoplay

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Damenwahl

    Testbericht über 1 Hochwirkungsgrad-Lautsprecher

    Wer sich auf die divenhaften Trioden-Amps und ihre Faszination einlässt, sucht oft lange nach Boxen. Jenseits von Horn und Breitbänder gibt es nur wenige geeignete Hochwirkungsgradler. stereoplay fand einen besonders guten. Testumfeld: Es wurde ein Hochwirkungsgrad-Lautsprecher untersucht, der 86 von 100 Punkten erzielte. Als Testkriterien dienten Praxis, Klang,

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ayon (Audio) Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • ‚Nur‘ eine Nummer kleiner...
    HIFI-STARS Nr. 24 (September-November 2014) Nach dem genialen Hornlautsprecher BM Line 100 präsentiert die audiophile Manufaktur Backes & Müller nun die kleinere Schwester: BM Line 80. Wobei klein eher relativ zu sehen ist, denn mit einer Höhe von stattlichen 2,10 Meter und einer fast quadratischen Grundfläche von einem Meter zeugen die 180 Kilo Gewicht dieser kleineren Konstruktion immer noch eher von einem Lautsprechermonument. Beiden gemein ist die unglaublich realitätsnahe Musikwiedergabe;
  • AUDIO 4/2014 Bei Jazz, Klassik oder Pop - der Sound der F-206 zog die Tester vollkommen in den Bann, was trotz näher-rückendem Heftschluss zu stundenlangen Hörsessions führte - sehr gut, genau so muss es sein! quadral Orkan VIII Bei der großen AUDIO-Leserwahl 2013 konnte sich Quadral einige heiß begehrte Siegerurkunden sichern. Herzlichen Glückwunsch! Das zeigt, dass die Hannoveraner nach wie vor zu den poulärsten Markennamen im deutschen HiFi-Markt zählen.
  • Klare Sache
    Tablet und Smartphone 2/2014 Wie immer bei TechniSat ist der Produktname gleichzeitig Programm, denn im Grunde handelt es sich beim BluSpeaker um einen Lautsprecher, der um eine Bluetooth-Einheit erweitert wurde, und natürlich um zwei Verstärkerstufen, welche die beiden eingebauten Lautsprecher-Chassis antreiben. Mit seinen Abmessungen passt er zwar perfekt ins Regal, sollte jedoch aus Gründen besserer Klangqualität einigermaßen frei stehen.
  • Überraschungspaket
    HiFi Test 2/2014 Die Stoffabdeckungen halten magnetisch auf den Lautsprecher-Fronten. Im Boden des Gehäuses sind mittig Gewinde angeordnet, mit deren Hilfe sich die ASW Opus M14 auf den optional erhältlichen Metall-Standfüßen oder Wandhalterungen sicher verschrauben lassen. Nach der obligatorischen Einspielzeit bitten wir die ASW Opus M14 auf den schlanken Standfüßen, ganz klassisch im Stereodreieck mit etwa 2,50 m Abstand zum Hörplatz aufgestellt, zum Hörtest.
  • PC-WELT 12/2011 Ansonsten ist die Verarbeitung gut. Eingänge für ein Lautsprechersignal fehlen, der Studio Sub 150 lässt sich also nur in Heimkino-Anlagen oder am AV-Receiver betreiben. Der eingebaute 25-cm-Tieftöner strahlt nach unten auf den Fußboden ab. Bei Filmexplosionen langte er kräftig hin und und zeigte seine hohen Leistungsreserven auch bei ganz tiefen Tönen. Im Musikbetrieb gab sich der JBL-Subwoofer etwas zu weichgespült: Kickbässen fehlte es zwar nicht an Pegel, aber an Druck und Präzision.
  • AUDIO 8/2004 Ein Pfund, das auf die hochwertigen Treiber der L 100 geht. Die antrittsstarke und durchsichtige Performance macht die Karat zu einem der neutralsten und am feinsten zeichnenden Lautsprecher unter 1000 Euro. TANNOY EYRIS DC 1, UM 1100 EURO DER KLEINSTE SPROSS der Eyris- Serie von Tannoy ist bemerkenswert. Schon äußerlich passt die DC 1 nicht in das Schema des gewöhnlichen Lautsprecher-Quaders. Statt einer planen Gehäuseoberseite besitzt die Eyris ein abgesoftetes Satteldach aus Metall.
  • stereoplay 5/2004 Da sage noch einer, Röhren hätten keine Dynamik – dieses Traumgespann beweist das Gegenteil. Klipsch RB 75 Hornfaszination für Normalverdiener Eine der wirksamsten Methoden, den Wattbedarf eines Lautsprechers zu verringern, sind Hörner, die die Kopplung zwischen Lautsprechermembran und Raumluft immens verbessern.
  • Hochkonzentriert
    Klang + Ton 2/2011 Der optimale Lautsprecher für den Betrieb mit einem Röhrenverstärker ist in der Regel entweder unhandlich groß, nötigt dem Besitzer diverse Kompromisse in Sachen Betrieb und Aufstellung ab oder bildet gar eine Kombination aus beidem. Dass auch ein konventionell aussehender Regeallautsprecher höchst röhrentauglich sein kann, beweisen wir mit unserer Allegro. Auch eine Regalbox kann sich gut an einem Röhrenverstärker machen. Das zeigt Klang + Ton in der Ausgabe 2/2011. Der selbst konzipierte Lautsprecher „Allegro“ wird mit Bausatz, Komponenten, Anleitung, Messwerten und Fazit vorgestellt.
  • Klang + Ton 6/2012 (Oktober/November) Der Frequenzgang des Treibers ist bis 2 kHz mustergültig gerade - sehr gut für einen Zehnzöller. Der Klirr ist beeindruckend niedrig, im sinnvollen Einsatzbereich bewegen wir uns bei 95 Dezibel unter 0,5 Prozent, bei 105 Dezibel gibt's auch nur ein paar Peaks, die darüber hinausragen. Dazu passt das Wasserfalldiagramm, das ist nämlich praktisch makellos. Das ist eine blitzsaubere Arbeit und ein rundherum professionelles Chassis.
  • Big Brother
    Klang + Ton 1/2007 In Ausgabe 4/2006 stellten wir mit Cheap Trick 225 eine Kompaktbox vor, die schnell den passenden Beinamen weg hatte – ‚kleiner Schreihals‘. Diese keineswegs negativ zu verstehende Aussage wies auf den besonders hohen Wirkungsgrad bei kompakten Abmaßen hin. Mit Cheap Trick 228 stellen wir ihr einen passenden Partner für den Bassbereich zur Seite. Klang + Ton stellt Ihnen in der Ausgabe 1/2007 einen Subwoofer vor, der gut mit der Cheap Trick 225 Kompaktbox harmoniert: Cheap Trick 228.
  • Der Pilzkopf
    hifi & records 3/2011 Feines Bändchen: Expolinears Aufsatz-Superhochtöner ‚TW 4 exclusiv‘ im Praxistest.
  • Platz da!
    Klang + Ton 2/2006 Sie ist schon recht lang, die Liste mit Bauvorschlägen aus dem Hause Blue Planet Acoustic. Nicht zuletzt trugen wir selbst unseren Teil dazu bei, denn mit nicht weniger als fünf Cheap Tricks beteiligten wir uns an der Entwicklungsarbeit. Fünf weitere Bauvorschläge veröffentlichten wir darüber hinaus, mit dem CT 223 folgt nun der elfte Teil der Erfolgsstory. In der Serie „Cheap Trick“ stellt Klang + Ton (2/2006) auf 8 Seiten eine Regal-TL mit 150 Zentimeter Laufleitung vor, die man später noch aufrüsten kann.
  • Good Vibrations
    video 8/2003 Wer hören will, muss fühlen – 8 Subwoofer ließen es ordentlich krachen. Apokalyptische Detonationen in „Der Anschlag“ oder bedrohliches Grollen in „Roter Drache“ – Subwoofer machen solche Momente sowohl hör- als auch fühlbar. Aber solche Tieftonexperten glänzen nicht nur in derart spektakulären Sequenzen. Geben sie die unterste hörbare Oktave mit der richtigen Intensität wieder, verbessert das den Raumeindruck deutlich. Subwoofer liefern also nicht nur das Tiefton-Fundament für bassschwache Kompakt-Boxen, sondern werten auch Home-Cinema-Anlagen mit größeren Standlautsprechern sinnvoll auf. Acht Aktiv-Subwoofer von 400 bis 550 Euro versammelte video zum großen Vergleichstest. Dass die Hersteller teilweise sehr unterschiedlichen Bauprinzipien folgen, verrät schon der flüchtige Blick auf die Kandidaten: Die Palette reicht vom kompakten Langhub-Woofer bis hin zum großkalibrigen Dickschiff. Seine wahren Qualitäten zeigt ein Subwoofer erst bei der Wiedergabe der satten Bässe eines anspruchsvollen Musikprogramms. Tief, klar und laut schaffen das nur die Bassisten mit viel Membranfläche und großem Gehäuse. Welche Subwoofer in diese Kategorie gehören, verrät Ihnen video im folgenden Ratgeberartikel.