Auvisio Lautsprecher

3
  • Lautsprecher im Test: MSS-90.usb von Auvisio, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    37 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher, Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Auvisio Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Lautsprecher im Test: Aktives 2.1 Soundsystem MX-220 von Auvisio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    67 Meinungen
    Produktdaten:
    • System: 2.1-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Design-Stereo-Lautsprecher von Auvisio, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Clever & Smart

    Testbericht über 3 Wireless-Systeme
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • lite-magazin.de

    • Erschienen: 06/2017
    • Mehr Details

    Preisgünstige Bluetooth-Regallautsprecher im HiFi-Look

    Testbericht über 1 Regallautsprecher

    zum Test

    • digital home

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Hat den Dreh raus

    Testbericht über 1 Multimedia-Soundsystem (2.1)

    Sie sitzen im Arbeitszimmer oder Büro und möchten Musik von Ihrem Smartphone, PC oder dem Laptop hören? Dann ist das kompakte Soundsystem von Auvisio genau richtig. Wir haben es ausprobiert. Testumfeld: Ein 2.1 Multimedia-Soundsystem wurde in Augenschein genommen und mit 1,5 benotet. Die getesteten Kriterien waren Klang, Ausstattung, Verarbeitung und Praxis.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Auvisio Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Moderne Zeiten
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2015 Der Herstellername ist jetzt nicht gerade einer, von dem wir sagen würden "Ah, Laboratorio Audio!" - schon, weil es für uns ein echter Zungenbrecher ist. Das Grundgerüst der Firma ist ein seit 20 Jahren höchst erfolgreicher Hersteller von Car-HiFi-Lautsprechern und -komponenten, der sein Know-how jetzt auch in den Heim-HiFi-Sektor einbringt. Man hat sich aber ganz bewusst gegen konventionellen Lautsprecher-Boxenbau entschieden, sondern kooperiert eher im Bereich Möbeldesign und Innenarchitektur.
  • Damenwahl
    stereoplay 8/2014 Doch warum soll es nicht möglich sein, die notwendigen Tugenden "hoher Wirkungsgrad" und "hohe, aber stabile Impedanz" auch aus einem klassischen Mehr-Wege-Lautsprecher herauszukitzeln ? Vom Amp zur Box Und so kam der Verstärkerspezialist Hirt aus der Not dazu, eigene Boxen insbesondere für zarte Röhen-Amps zu entwickeln. Aus der Efficiency Series ist die BlackArrow das kleinste Modell und doch in der Statur recht massig.
  • AUDIO 11/2013 Die in vielen Aufnahmen enthaltenen leisen Tiefbassanteile transportieren wesentliche Information über die Größe des Aufnahmeraumes. Wer dieses De-Luxe-Gerät in seine Kette aufnimmt, macht klanglich einen Riesensprung nach vorn. MARTIN LOGAN DYNAMO 1500X enn der schwarz lackierte Dynamo 1500X mit seinem zum Fußboden ausgerichteten und deshalb im Normalfall kaum sichtbaren Chassis vor einem steht, könnte man ihn glatt für ein harmloses Möbelstück halten.
  • Alles eine Frage des guten Tons
    SAT+KABEL 11-12/2012 Sind die hohen Töne noch halbwegs reproduzierbar, so sind Bässe der Alptraum jedes HiFi-Freunds. Von gutem Stereoklang oder gar Surround-Sound ganz zu schweigen. Für die "Tagesschau" braucht man zur Not nur eine gute Sprachqualität, bei Musiksendungen ist ein schlapper Ton aber nicht schön, und ganz vorbei ist der Hörgenuss spätestens bei einem Spielfilm in HD. Hier fehlen Effekte und Feinheiten komplett.
  • Im Rausch der Tiefe
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Basshörner, die auch bei 20 oder 30 Hertz noch wirksam sein sollen, sind daher viele Kubikmeter groß und somit für HiFi-Zwecke – zumal für den lifestyle-orientierten Anwender – schlicht unbrauchbar. Basshörner für Wohnzwecke sind daher meist sogenannte Ecksysteme, die bei korrekter Handhabung – Aufstellung in einer Raumecke – die Wandflächen als Hornverlängerung nutzen und so mit deutlich moderateren Abmessungen auskommen.
  • Hingucker
    Klang + Ton 3/2007 Noch ein kleiner Tipp: Lassen Sie die Schutzfolie so lange wie möglich drauf. Das Material ist zwar sehr widerstandsfähig, aber so lange der Lautsprecher noch bearbeitet wird, kann ein wenig Schutz gegen Kratzer und Schmutz nicht schaden. Alternativ kann der Korpus selbstverständlich furniert werden, wenn auch deutlich zeit- und kostenintensiver. Fuß und Schallwand sind nicht mehr eckig, sondern tragen Radien und Fasen.
  • Showtime
    Klang + Ton 6/2007 Chassis und Reflexrohre tummeln sich am Boden, so dass die im Betrieb sichtbaren Flächen frei und frauenkompatibel bleiben Das preisgünstige Aktivmodul AM 80 von Mivoc bietet alles, was man für einen Subwoofer braucht, und harmoniert wunderbar mit dem AWM104 Gehäuseaufbau Der Aufbau dieser Gehäuse ist nicht ganz einfach, da es in Satellit und Subwoofer recht eng zugeht und man teilweise mit recht dünnem Holz arbeitet. Der Satellit wird auf der Rückseite der Front aufgebaut.
  • Klang + Ton 3/2008 Andererseits lässt sich der W3 dafür in geradezu mikroskopisch kleinen Voumina unterbringen. Damit kann man nicht nur Kleinstsatelliten mit höchstem Anspruch, sondern auch FAST-Systeme mit herausragender Detailwiedergabe und perfekter Räumlichkeit auf die Beine stellen. Expolinear Coax S1 Obwohl es sich beim Coax S1 von Expolinear nicht um einen Breitbänder handelt, haben wir uns für diesen Steckbrief doch für die Rahmenfarbe grau entschieden.
  • Ich habe fertig!
    Klang + Ton 5/2008 Der Gehäusebau ist so ein klassischer Knackpunkt des Lautsprecherselbstbaus. Lust dazu haben die meisten, oft mangelt es an Zeit und technischen Möglichkeiten. Umso besser, wenn das attraktive und wirklich universelle Fertiggehäuse für‘s nächste Projekt nur ein paar Mausklicks entfernt ist. Ein weiteres „K+T-Projekt“ von Klang + Ton (5/2008) ist eine Dayton Audio-Kombi im Fertiggehäuse. Auf diesen Seiten erfahren Sie, wie der besagte Lautsprecher zusammengebaut wird und wie er am Ende klingt.
  • Preiswertes Vergnügen
    HiFi Test 3/2014 Nicht schlecht für einen Preis von 200 Euro pro Paar. Natürlich darf man bei dieser Preisklasse keine Wunder bei der Verarbeitungsquaität erwarten, doch ist das Gehäuse aus MDF mit rund 17 kg Gewicht recht solide gebaut und mit Holzdekorfolie sauber beklebt.
  • Das rockt den Tisch!
    STEREO 1/2009 Das pfiffige Subwoofer-Satelliten-System aus Kiel weckt den Spieltrieb des Redakteurs: iPod-Dock, CD-Player im Midi-Format, der Aktivsub und beide Böxlein - passt alles wunderbar auf den Schreibtisch. Und geht unwahrscheinlich zur Sache.
  • Der volle Bereich
    Klang + Ton 5/2009 Mit etlichen unserer Bauvorschläge haben wir uns um das Thema PA vorsichtig herumlaviert – die sicherlich nicht schlechten Projekte firmierten dann meistens unter dem Prädikat ‚Partybox‘ – sprich: Im richtigen Beschallungsbereich wäre es zum Sterben zu viel, aber zum Leben zu wenig. Diesmal soll es eine ‚richtige‘ PA-Box sein. Klang + Ton testet in Ausgabe 5/2009 einen 3-Wege-PA-Box-Bausatz.
  • Entwicklungs-Hilfe
    video 10/2006 Die neue schmucke Fernseh-Flunder steht endlich im Wohnzimmer. Und mit ihr halten größere Bilder Einzug, die einfach mehr Spaß machen. Doch wenn die eingebauten Lautsprecher da nicht mithalten können, gibt's viele Lösungen für den größeren Ton. Der neue Fernseher ist endlich da. Schnell wird er ausgepackt und angeschlossen. Ein super Bild hat das Gerät, nur der Ton überzeugt nicht wirklich. Wie bekommt man jetzt am besten den perfekten Sound hin? Genau auf diese Frage, wird hier eine Antwort gegeben.
  • Inside Out
    Klang + Ton 2/2006 Hub ist gefragt, wenn ein Lautsprecher tiefe Frequenzen abstrahlen soll. Das ist bekanntlich Gift für eine ordentliche Mittenwiedergabe. So enstand der klassische, mit drei Chassis bestückte Lautsprecher, dessen Komponenten jeweils nur das für sie passende Frequenzband zugewiesen bekamen. Ein 20-cm-Bass muss es wenigstens sein, damit der Einsatz eines Mitteltöners gerechtfertigt erscheint, und der braucht ein entsprechendes Volumen. Eine Dreiwege-Box für den Regaleinsatz zu bauen ist eine Herausforderung, die unter dieser Voraussetzung kaum zu realisieren ist. Eine eigentlich alte Idee brachte die Lösung: Inside Out. Im K+T-Projekt hat sich die Zeitschrift Klang + Ton (2/2006) mit einem klassischen, mit drei Chassis bestückten Lautsprecher, dessen Komponenten jeweils nur das für sie passende Frequenzband zugewiesen bekamen, auseinandergesetzt und erläutert welche Vorteile dieser Lautsprecher bietet.
  • „Generation X“ - Lautsprecher
    STEREO 12/2003 einer Komplettanlage bestehend aus den Komponenten Cyrus FM 8; Cyrus CD 8; Cyrus 8 und Cyrus CLS 50.