Computer Bild prüft Aktivitäts- & Fitnesstracker (7/2013): „Bunte Fitness-Fesseln“

Computer Bild: Bunte Fitness-Fesseln (Ausgabe: 16) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Fitness-Armbänder sind der letzte Schrei. Sie sollen zu mehr Aktivität motivieren und helfen, gesünder zu leben. Ob das klappt, klärt der Test.

Was wurde getestet?

Drei Fitness-Armbänder wurden getestet und 1 x mit „befriedigend“ sowie 2 x mit „ausreichend“ benotet. Funktionen, Datenverwaltung, Motivation zur Aktivität, Langzeitmotivation und Haltbarkeit dienten als Testkriterien. Daneben gab es eine Einschätzung des Lifestyle-Faktors (Design, Handhabung, Wertigkeit).

  • Fitbit Flex

    • Funktionen: Automatische (In-)Aktivitätsaufzeichnung, Wecker, Vibrationsalarm, Schlafanalyse, Kalorienverbrauch, Distanzmessung;
    • Sensoren: Schrittzähler;
    • Typ: Fitness-Armband;
    • Geräteschutz: Wasserdicht

    „befriedigend“ (3,47)

    Funktionen (55%): 4,04;
    Datenverwaltung (13%): 2,84;
    Motivation zur Aktivität (12%): 1,83;
    Langzeitmotivation (13%): 2,77;
    Haltbarkeit (7%): 4,21.

    Flex

    1

  • Jawbone UP

    • Funktionen: Schlafanalyse, Kalorienverbrauch;
    • Sensoren: Schrittzähler;
    • Typ: Fitness-Armband

    „ausreichend“ (3,77)

    Funktionen (55%): 4,19;
    Datenverwaltung (13%): 3,49;
    Motivation zur Aktivität (12%): 3,61;
    Langzeitmotivation (13%): 2,15;
    Haltbarkeit (7%): 4,21.

    UP

    2

  • Nike Nike+ Fuelband

    • Typ: Fitness-Armband

    „ausreichend“ (3,98)

    Funktionen (55%): 5,31;
    Datenverwaltung (13%): 2,08;
    Motivation zur Aktivität (12%): 3,14;
    Langzeitmotivation (13%): 2,02;
    Haltbarkeit (7%): 2,07.

    Nike+ Fuelband

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Aktivitäts- & Fitnesstracker