Viel Feind, viel Ehr‘, viel Spaß

auto connect

Inhalt

Ein Auto, das frühestens als Drittwagen taugt, schürt Sozialneid. Dafür hat der Mercedes SLK Prestige und macht Laune. Aber braucht man im Roadster Navi, Freisprecher und HiFi? Und wenn ja: Lohnt sich die Mehrausgabe?

Was wurde getestet?

An einem Mercedes SLK wurden ein Navigationssystem und ein Car-Kit getestet mit den Bewertungen „sehr gut“ und „gut“. Die Ergebnissermittlung beim Car-Kit erfolgte durch die Kriterien Ausstattung (Komfortfeatures, Sprachsteuerung, Kompatibilität ...), Handhabung (Bedienung, Sprachsteuerung, Verarbeitung) und Übertragung (Klang Festnetz / Auto ...). Die Note für das Navigationssystem konnte unter anderem durch die Kriterien Ausstattung (Navigation, Kommunikation, Unterhaltung), Zielführung (akustisch / optisch, Positionierungsgenauigkeit) sowie Routenberechnung (Überland, Stadt, dynamisch) bestimmt werden.

  • Mercedes-Benz Comand APS (SLK)

    • Geeignet für: Auto

    „sehr gut“ (443 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Das Navi-System führt absolut sicher und ohne Patzer zum Ziel. Darstellung und Funktion liegen auf hohem Niveau, lediglich die nunmehr umständliche Kombination ... macht die Bedienung des Systems selbst für geübte User unnötig hakelig. ...“

    Comand APS (SLK)
  • Mercedes-Benz SLK-Klasse Komfort-Telefonie Comand APS 2008

    „sehr gut“ (433 von 500 Punkten) – Empfehlung

    „... Die Freisprechanlage hat ebenfalls das von Mercedes gewohnte, sehr hohe Niveau, auf Wunsch auch mit Handyhalter, also Ladefunktion und Außenantenne. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sonstige Navigationssysteme