Stative im Vergleich: Stabile Dreibeiner

DigitalPHOTO: Stabile Dreibeiner (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ein stabiles Stativ gehört zur Grundausstattung eines jeden Landschaftsfotografen. Testredakteur Tim Herpers stellte für DigitalPhoto-Leser Michael Erner eine Auswahl aus sieben Stativen mit unterschiedlichen Vorzügen zusammen, die beide gemeinsam auf einer Fototour im Wald testeten.

Was wurde getestet?

Getestet wurden sieben Stative, die jedoch keine Endnoten erhielten.

  • Cullmann Concept One 628

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 175 cm;
    • Gewicht: 1920 g;
    • Traglast: 7 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Super Verarbeitung; Tolle Haptik durch Drehverschlüsse.
    Minus: Geringe Lack-Abnutzungserscheinungen; Durch Alu-Verarbeitung etwas schwerer als Carbon.“

    Concept One 628
  • Dörr HQ1615

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 170 cm;
    • Gewicht: 2020 g;
    • Traglast: 15 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr leicht, kompakt und günstig; Mitgeliefertes Zubehör-Ablagenetz.
    Minus: Nicht so stabil wie andere Teststative; Montage der Spikes wirkt nicht sehr hochwertig.“

    HQ1615
  • Manfrotto 055CXPRO4

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 170 cm;
    • Gewicht: 2100 g;
    • Traglast: 9 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Schwenkbare Mittelsäule; Top-Verarbeitung.
    Minus: Kein Haken an der Mittelsäule; Hoher Preis mit fast 500 Euro.“

    055CXPRO4
  • Mantona Laurum 501

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 167 cm;
    • Gewicht: 1900 g;
    • Traglast: 12 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Multifunktional mit einem 5-in-1-System; Leicht und stabil.
    Minus: Keinen 3-Wege-Neiger im Set möglich; Befestigung der Stativplatte durch Zubehör.“

    Laurum 501
  • Rollei T-63 C

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 167 cm;
    • Packmaß: 63,5 cm;
    • Gewicht: 1530 g;
    • Traglast: 20 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Top-Verarbeitung und geringes Gewicht; Mittelsäulenhaken und integrierte Spikes.
    Minus: Eher hohes Packmaß mit etwa 64 cm; Hoher Preis mit rund 500 Euro.“

    T-63 C
  • Sirui R-5214XL

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 200 cm;
    • Gewicht: 2800 g;
    • Traglast: 30 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Erstklassige Verarbeitung; Sehr hohe Auszugshöhe von fast 2 Metern.
    Minus: Mit rund drei Kilogramm sehr schwer; Kosten: fast 600 Euro ohne Stativkopf.“

    R-5214XL
  • Slik Stativ-Kopf-Set (Pro 500 DX + SH300DX)

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 164,5 cm;
    • Gewicht: 2730 g;
    • Traglast: 4,55 kg

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr günstig und stabil; Mittelsäule ist umkehrbar.
    Minus: Nicht die beste Verarbeitung; Kein Haken an der Mittelsäule.“

    Stativ-Kopf-Set (Pro 500 DX + SH300DX)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative