CanonFoto prüft Stative (8/2014): „Stabile Dreibeiner“

CanonFoto: Stabile Dreibeiner (Ausgabe: 4/2014 (September-November)) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ein stabiles Stativ gehört zur Grundausstattung eines jeden Landschaftsfotografen. Textredakteur Tim Herpers stellte für unseren Leser Michael Erner eine Auswahl aus sieben Stativen mit unterschiedlichen Vorzügen zusammen, die beide gemeinsam auf einer Fototour im Wald testeten.

Was wurde getestet?

Im Praxistest befanden sich 7 Dreibein-Stative, die nicht benotet wurden.

  • Cullmann Concept One 628

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 175 cm;
    • Gewicht: 1920 g;
    • Traglast: 7 kg

    ohne Endnote

    „... Mit hoher Alltagstauglichkeit konnte mich das Stativ von Cullmann überzeugen. Es ist recht stabil – das ist super –, und es lässt sich sehr einfach und leichtgängig aufbauen. Dazu trägt auch bei, dass sich die Drehverschlüsse extrem gut bedienen lassen. Die Segmente laufen flüssig aus den Auszügen. Allerdings wundert mich, dass die Mittelstange schon feine Abnutzungsspuren am Lack aufwies. ...“

    Concept One 628
  • Dörr HQ1615

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 170 cm;
    • Gewicht: 2020 g;
    • Traglast: 15 kg

    ohne Endnote

    „... Das HQ1615-Stativ von Dörr kann in erster Linie durch sein wirklich geringes Gewicht von unter 1,5 Kilogramm (ohne Kopf) bei mir punkten. Allerdings hat es im direkten Vergleich mit anderen Stativen aus diesem Test in der Stabilität das Nachsehen und kann mit den größeren und schwereren Stativen nicht mithalten. ... Insgesamt eine wirklich solide Stativlösung.“

    HQ1615
  • Manfrotto 055CXPRO4

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 170 cm;
    • Gewicht: 2100 g;
    • Traglast: 9 kg

    ohne Endnote

    „... Das Manfrotto-Stativ wirkt auf mich sehr hochwertig. Mir gefällt das verarbeitete Carbon und dass der Dreibeiner dazu noch recht kompakt ist. Ehrlich gesagt bin ich kein Freund von Schnellspannverschlüssen. Ich habe damit in der Vergangenheit schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Doch die Schnellspannverschlüsse des Manfrotto-Stativs lassen sich sehr gut bedienen. ...“

    055CXPRO4
  • Mantona Laurum 501

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 167 cm;
    • Gewicht: 1900 g;
    • Traglast: 12 kg

    ohne Endnote

    „... Das Stativ von Mantona ist schnell aufgebaut – das gefällt mir richtig gut. Außerdem sind mir beim Aufbauen des Stativs die angenehm zu bedienenden Drehverschlüsse aufgefallen. Da hakt nichts. Apropos haken: Einen Haken an der Mittelsäule finde ich wichtig. Toll, dass das Mantona Laurum 501 über einen solchen verfügt. Leider sind Kugelköpfe nicht so meins. Da bevorzuge ich Drei-Wege-Neiger. ...“

    Laurum 501
  • Rollei T-63 C

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 167 cm;
    • Packmaß: 63,5 cm;
    • Gewicht: 1530 g;
    • Traglast: 20 kg

    ohne Endnote

    „... Beim Stativ von Rollei ist mir gleich eine sehr hohe Verarbeitungsqualität aufgefallen. Das Carbon sieht super aus und macht das Stativ mit rund 1,5 Kilogramm auch noch extrem leicht. Bei so leichten Stativen achte ich besonders darauf, ob ein Haken an der Mittelsäule verbaut wurde. Und auch hier konnte das Rollei punkten. Die Stabilität wird je nach Untergrund durch integrierte Spikes erhöht. ...“

    T-63 C
  • Sirui R-5214XL

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 200 cm;
    • Gewicht: 2800 g;
    • Traglast: 30 kg

    ohne Endnote

    „... Voll ausgefahren macht das Stativ von Sirui einiges her. Dann ist es so groß, dass ich kaum an die Montageplatte komme. Zum Glück muss man es aber ja nicht voll ausfahren. Aber auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen und überzeugt mit erstklassigem Konzept. Die Drehverschlüsse der Stativbeine funktionieren wie geölt. Die Schaumstoffpolsterungen an den Stativbeinen erhöhen noch einmal den Tragekomfort. ...“

    R-5214XL
  • Slik Stativ-Kopf-Set (Pro 500 DX + SH300DX)

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 164,5 cm;
    • Gewicht: 2730 g;
    • Traglast: 4,55 kg

    ohne Endnote

    „... Im direkten Vergleich zu anderen Stativen ... merkt man dem Dreibeiner von Slik direkt an, dass dieser nicht so hochwertig verarbeitet ist. ... Trotzdem ist das Slik schnell einsatzbereit, und durch den umschließenden Schaumstoff um die Stativbeine ist guter Komfort gegeben. Auch wenn das Slik mit einem Drei-Wege-Kopf geliefert wird, gefällt mir die Kork-Oberfläche der Stativplatte nicht ...“

    Stativ-Kopf-Set (Pro 500 DX + SH300DX)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative