1 Laufshirt, 1 Schuhkettensatz und 1 Sportuhr: Kalt? Keine Lust? Keine Ausreden mehr!

aktiv laufen - Heft 1/2015

Inhalt

Es gibt hundert Gründe, im Winter die Laufschuhe nicht zu schnüren. Zu kalt, zu nass, keine Lust sind nur drei davon. Motivation und die richtige Ausrüstung helfen, um es doch zu tun. Wir haben drei Produkte getestet, die das Laufen im Winter leichter machen.

Was wurde getestet?

Im Produktcheck wurden ein Laufshirt für den Winter, ein Paar Schuhketten sowie eine Sportuhr näher betrachtet. Eine Benotung fand nicht statt.

  • Mizuno Virtual Body Crew

    • Typ: Funktionsunterhemd;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Material: Polyacryl, Polyester

    ohne Endnote

    „‚Keine Ahnung, wie es funktioniert. Aber diese Faser entwickelt bei Kontakt mit Feuchtigkeit tatsächlich Wärme. Für Läufer ist das Oberteil aus der Breath Thermo-Kollektion eine Empfehlung für wirklich kalte Tage.'“

    Virtual Body Crew
  • Polar M400 HR

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Klein, leicht, großer Funktionsumfang. Die brandneue M400 lässt in dieser Preisklasse keine Wünsche offen. Besonders begeistert mich die Konnektivität der Uhr über Bluetooth mit der Smartphone-App.“

    M400 HR
  • YakTrax Run

    • Typ: Schuhketten

    ohne Endnote

    „Die ersten Meter sind gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit ist klar: Die Schneeketten bieten tatsächlich Halt, ohne den Bewegungsablauf nennenswert zu beeinflussen.“

    Run

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Funktionsunterwäsche