Android Magazin prüft Smartwatches (2/2015): „Drei Mal Smart“

Android Magazin: Drei Mal Smart (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Viele Konsumenten zögern bei der Anschaffung einer Smartwatch noch. Wir haben drei Modelle über mehrere Wochen getragen und berichten vom Für und Wider.

Was wurde getestet?

Drei Smartwatches befanden sich im Praxistest. Endnoten wurden jedoch nicht vergeben. Die betrachteten Aspekte waren Komfort, Bildschirm, Ladevorgang und Akkuleistung.

  • LG G Watch

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja

    ohne Endnote

    „Das Display der G Watch zeigt kräftigere Farben als das der Smartwatch 3, braucht im ‚Immer an‘ - Modus allerdings etwas mehr Strom als diese. Blickwinkel-Stabilität und maximale Helligkeit sind wiederum besser als bei Sony und in etwa mit der des Konkurrenten Moto 360 vergleichbar.“

    G Watch
  • Motorola Moto 360

    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Im Test wies die Moto 360 die schlechteste Laufzeit der drei Geräte auf. Nach rund 30 Stunden war Schluss - selbst bei sparsamer Nutzung und Bildschirm-Abschaltung bei Inaktivität. Schuld daran ist wohl der veraltete Texas Instruments-Systemchip, den Motorola in die Uhr verbaut hat.“

    Moto 360
  • Sony SmartWatch 3

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Nein;
    • Kompatibel zu Android: Ja;
    • Kompatibel zu iPhones: Nein;
    • GPS: Ja

    ohne Endnote

    „Sony verbaut als einziger Hersteller einen micro-USB-Ladeanschluss. Ein Segen auf Reisen - der Stecker des Handys passt. Ein Fluch jedoch im Alltag, denn die Ladebuchse auf der Rückseite versteckt sich hinter einer Gummi-Abdeckung und das Uhrband steht dem Kabel im Weg. Übung macht den Meister, aber es bleibt eine Fummelei.“

    SmartWatch 3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartwatches

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf