5 Smartphones + 1 Tablet: Kurz und bündig

Smartphone - Heft 5/2016

Inhalt

Sechs Geräte im äußerst engen Preisrahmen zwischen knapp über 100 Euro und ganz knapp unter 200 Euro - das ist der gemeinsame Nenner unser aktuellen Testauswahl. Weit ist auch die Bandbreite der Prüfzeugnisse. Von Gut bis Ausreichend wurden dieses Mal die Noten verteilt, von Empfehlung bis Warnung alles unverblümt ausgesprochen.

Was wurde getestet?

Getestet wurden fünf Handys und ein Tablet, die Wertungen von „gut“ bis „ausreichend“ erhielten. Als Testkriterien dienten u.a. Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung und Design.

  • TP-Link Neffos C5 Max

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5,5";
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Ja;
    • Akkukapazität: 3045 mAh

    „gut“ (1,9)

    „Wenn Sie ein großes Smartphone suchen, das viel kann, aber nicht viel kostet, sollte das C5 max auf Ihrer Liste stehen. Es bietet ein kräftiges Full HD-Display, eine Recheneinheit, die der flüssigen Bedienung nicht im Wege steht, und einen großen Akku. Die Größe fordert natürlich ihren Tribut: Mit ganz knapp neun Millimetern Dicke ist das Gerät kein Flachmann. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Smartphone in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Neffos C5 Max

    1

  • Vodafone Smart prime 7

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Nein;
    • Akkukapazität: 2540 mAh

    „gut“ (2,1)

    „... Es verfügt über LTE und einen HD-Bildschirm, der zum Rand hin abfällt. Das gibt es in dieser Preisklasse selten und fühlt sich noch besser an als es aussieht. Überhaupt liegt der Fünfzöller gut in der Hand. ... Optisch wähnt man sich ... nicht in der Budget-Klasse. Auch die Kamera macht befriedigende Bilder und rauscht nur schwach, löst mit 8 MP aber nicht hoch auf. Unpraktisch ist nur der kleine Festspeicher.“

    Smart prime 7

    2

  • LG X screen

    • Geräteklasse: Mittelklasse;
    • Displaygröße: 4,93";
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Nein;
    • Akkukapazität: 2300 mAh

    „gut“ (2,3)

    „... erfreut ... mit Android 6, geringem Gewicht und handlicher Form. Das HD-Display ist ausreichend scharf und hell, obendrein wartet NFC und ein Speicher, der per SD-Karte um 2.000 GB erweiterbar ist. Mehr braucht wohl keiner. Die Rahmenkanten sind aus Kunststoff, der Rücken aus Glasfaser. Die Kamera hat Potenzial, leider mischt sich die Software sehr stark ein.“

    X screen

    3

  • Archos 50 Power

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Ja;
    • Akkukapazität: 4000 mAh

    „befriedigend“ (2,8)

    „... ‚Der Bildschirm ist sehr dunkel.‘ Das hat auch die Messung bestätigt. Die ansonsten ordentliche HD-Auflösung kann sich da schlecht ins rechte Licht rücken. Und auch die Rechen-Power lässt zu wünschen übrig. Man merkt das leider auch abseits der Benchmark-Tests in der Praxis. App-Starts dauern zum Teil sehr, sehr lange und auch die Kamera reagiert bereits beim Sucherbild sehr träge. ...“

    50 Power

    4

  • Wiko Lenny 3

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Ja;
    • Akkukapazität: 2000 mAh

    „befriedigend“ (3,0)

    „... die Erwartungen naturgemäß nicht sonderlich hoch. So fällt einem natürlich eine Reihe an Dingen auf, die besser sein könnten: das bläuliche, recht dunkle Display, die doch träge Reaktion auf Befehl mit den Fingerspitzen, müde App-Starts und ein bescheiden dimensionierter Akku. Auch das Design ist mit knapp einem Zentimeter Gehäusedicke nicht gerade berauschend, vom Gewicht ganz zu schweigen. ...“

    Lenny 3

    5

  • Archos 101 Helium Lite 4G

    • Displaygröße: 10,1";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Akkukapazität: 4200 mAh;
    • Erhältlich mit LTE: Ja

    „ausreichend“ (3,6)

    „... Bei über zehn Zoll Display-Diagonale reicht eine Auflösung wie die gebotene (1.024 x 600 Pixel) schlichtweg nicht aus. Dementsprechend ist das Bild extrem grobkörnig. Damit will man keine Youtube-Videos schauen oder surfen. Pluspunkt für unterwegs: Trotz kleinen Preis ist Dual-LTE an Bord.“

    101 Helium Lite 4G

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones