zurück Voriger Test der Kategorie

ALPIN prüft Ski-Bindungssysteme (12/2009): „Sichere Verbindung“

ALPIN: Sichere Verbindung (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Das charakteristische Merkmal einer Tourenbindung ist die ‚freie Ferse‘. Der Markt bietet von der sehr massiv anmutenden Marker Duke zur filigranen Dynafit ein weites Spektrum. Welche Bindung für welchen Einsatz geeignet ist, haben wir in diesem aktuellen Test ermittelt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Tourenbindungen, die die Bewertungen 3 x „gut“, 3 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“ erhielten. Als Testkriterien dienten die Eigenschaften Aufstieg, Abfahrt und Bedienung. Des Weiteren wurden Eignungen für die Bereiche aufstiegsorientierte und abstiegsorientierte Skitour sowie Allround und Freeride angegeben.

  • Dynafit TLT Vertical 09/10

    „gut“ – Alpin Profi-Tipp

    Drehpunkt, Verhalten beim Aufstieg und Steifigkeit, sind nur einige Faktoren, die bei der TLT Vertical (2009/2010) überzeugen. Die Bindung ist der ideale Begleiter für alle Touringfans, die auch mal ein paar Meter mehr nach oben steigen müssen. Denn dadurch, dass nur die Schuhspitze eine feste Verbindung eingeht, hebt man nur den Schuh beim Aufstieg an und nicht den ganzen Ski, was sich wiederum kräftesparend auswirkt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    TLT Vertical 09/10

    1

  • Fritschi Diamir Eagle 09/10

    „gut“

    Mit der Eagle hat man eine einwandfreie und durchdachte Bindung zur Hand, die in vielen Dingen Bewährtes aus der Diamir-Reihe wiederholt. Dass der Drehpunkt eine spürbare Verbesserung erfahren hat, ist nur marginal erkennbar.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Diamir Eagle 09/10

    1

  • Fritschi Diamir Freeride Plus 09/10

    „gut“ – Alpin Testsieger

    Die roten Trägerplatten der Fritschi-Bindung unterstützen die Kraftübertragung zwischen Bindung und Ski deutlich. Zudem ist der Ski beweglich genug, weil die Diamir Freeride durch die Konstruktion des Endstücks genügend Freiraum bietet. Da alle Punkte hinsichtlich der Bindung stimmen und die Handhabung einfach vonstattengeht, ist die 2009/2010er-Modellreihe ein guter Deal. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Diamir Freeride Plus 09/10

    1

  • Marker Baron 12 09/10

    „befriedigend“

    „... Eine interessante Bindung für all jene, die (wirklich) wenig aufsteigen wollen und viel abfahren.“

    Baron 12 09/10

    4

  • Silvretta Pure Freeride 09/10

    „befriedigend“

    „Die Silvretta überzeugt mal wieder vor allem durch ihren spürbar guten Gehkomfort. Im Vergleich zu allen anderen Bindungen spürt man sie schnell angenehm heraus. Leider hat die Bindung ansonsten einige Schwachstellen und selbst die Freeride-Version kann schweren Tourengehern, die gerne schneller und aggressiver fahren, nicht empfohlen werden.“

    Pure Freeride 09/10

    4

  • Silvretta Pure Performance 09/10

    „befriedigend“

    „... Der Gehkomfort ist genauso gut wie bei der Freerideversion, ein ... negativer Aspekt ist aber die Standhöhe. Die ist nämlich hinten niedriger als vorne, was bewirkt, dass der Trend, im Tiefschnee in Rücklage zu fahren, noch verstärkt wird. Bedingt empfehlenswert für leichtgewichtige Tourengeher.“

    Pure Performance 09/10

    4

  • G3 Onyx 09/10

    „ausreichend“

    „... Die Absicht war, vermeintliche Schwachstellen der Dynafit zu verbessern. Nach unserem Empfinden ist das bei der vorliegenden Version noch nicht gelungen. ...“

    Onyx 09/10

    7

  • Marker The Duke 16

    „ausreichend“

    „... Mit einem Z-Wert von 16 zeigt die Duke ganz klar, wen sie anspricht: superaggressive Tiefschneefreaks, die 100 Tage im Jahr auf den Ski stehen oder 120 Kilo wiegen. Aufgrund ihres Gewichts von fast 2800 Gramm ist die Duke für den Tourenbereich nicht mehr interessant.“

    The Duke 16

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski-Bindungssysteme