zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Hardwareluxx [printed] prüft Server (1/2009): „Drucken über das Netzwerk“

Hardwareluxx [printed]

Inhalt

Um einen Drucker in das häusliche Netzwerk einzubinden, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Ist ein NAS vorhanden, besitzt es vielleicht einen Drucker-Server, ebenso kann der Router auf USB-Schnittstellen und die Drucker-Tauglichkeit abgeklopft werden. Zu guter Letzt bleibt nur noch der Griff zu einem dedizierten Print-Server-Modul übrig, welches den USB-Drucker im Netzwerk veröffentlicht. Wir haben uns einige dieser handlichen Lösungen verschiedener Hersteller zum Test bestellt.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Print-Server. Sie erhielten keine Endnoten.

  • D-Link DP-301U

    ohne Endnote

    „... D-Link geht mit dem DP301U einen unkomplizierten Weg ohne zwingende Software-Installation. Im Handbuch sind alle nötigen Schritte zur Einrichtung am Beispiel von Windows XP bebildert erklärt, und die allgemeine Unterstützung für weitere Betriebssysteme ist vielfältig. ...“

    DP-301U
  • D-Link DP-G321

    • Typ: Drucker-Server

    ohne Endnote

    „... Der GP-G321 ist eher für den Office-Bereich und kleinere Unternehmen gedacht, da die meisten Funktionen im Heimnetz brachliegen. ...“

    DP-G321
  • Linksys PSUS4

    • Typ: Drucker-Server

    ohne Endnote

    „... der PSUS4, der dank seiner vier Netzwerkschnittstellen nebenbei auch als Switch eingesetzt werden kann. Der USB-Port ist jedoch nur nach 1.1-Spezifikation angebunden. Um den Print-Server zum ersten Mal im Netz zu finden, liegt ein kleines Such-Tool bei, welches die IP-Adresse anzeigt. ...“

    PSUS4
  • Linksys WPSM54G

    ohne Endnote

    „... Als weitere Besonderheit bewirbt Linksys auch die Tauglichkeit für Multifunktionsdrucker. Wie beim Cisco-Abkömmling üblich, führt ein bebilderter Assistent durch den Installationsvorgang, sodass der Drucker flott im Netzwerk seinen Dienst verrichten kann. ...“

    WPSM54G
  • NetGear USB-Mini-Print-Server PS121

    • Typ: Drucker-Server

    ohne Endnote

    „... Insgesamt haben wir uns von PS121 mehr erwartet, gerade was Bedienung und Ersteinrichtung betrifft. Sind diese Hürden jedoch überwunden, kann mit dem PS121 im Handumdrehen im Netzwerk gedruckt werden, per TCP-Druck auch ohne Software. ...“

    USB-Mini-Print-Server PS121
  • TRENDnet TEW-MP2U

    • Typ: Multifunktionaler Server

    ohne Endnote

    „... Effektiv sind also alle Möglichkeiten des Web-Frontends vorhanden. Im Betrieb kann die Verbindung zum Drucker auch über das Control Center hergestellt werden, wobei dort zusätzlich etwaige Scan-Funktionen nutzbar sind. ...“

    TEW-MP2U
  • TRENDnet TEW-P1U

    • Typ: Drucker-Server

    ohne Endnote – Preis/Leistung

    „... Die Einbindung des Druckers in das verwendete Betriebssystem kann wahlweise über den Trendnet-Wizard geschehen, oder manuell über das Druckermenü vorgenommen werden. Das dortige Menü ist wie gewohnt sehr einfach gestaltet, bringt aber dennoch alle nötigen Funktionalitäten zum Vorschein. ...“

    TEW-P1U
  • Zyxel NPS-520

    • Typ: Drucker-Server

    ohne Endnote

    „... können alle Funktionen des Druckers genutzt werden, so als wäre er direkt am PC angeschlossen. Nachteilig ist dabei allerdings, dass immer nur ein Benutzer exklusiven Zugriff hat und es keine Warteschlangen gibt. Abschließend bleibt aber zu sagen, dass der NPS-520 ein solides Produkt ist ...“

    NPS-520

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Server