heimwerker.de

Inhalt

Astscheren verleihen dem Gärtner besondere Kräfte: Mechanik und Hebelprinzip lassen dicke Äste unter den Schneiden einer guten Astschere leicht nachgeben. Wir haben für Sie sechs verschiedene Astscheren getestet und besonders auf die Bedienkräfte und die Haltbarkeit der Schneiden geachtet. Eine Astschere nutzt man in jedem Jahr – im Idealfall für eine lange Zeit. Wir haben verglichen.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Astscheren.

  • Black + Decker Akku-Astschere GKC1000

    • Typ: Astsäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 18 V;
    • Geeignet für: Holz

    ohne Endnote

    „Teures, hungriges "Gartentier" mit tollem Schnittergebnis.“

    Akku-Astschere GKC1000
  • Felco Astschere 210

    • Typ: Astscheren;
    • Antriebsart: Mechanisch;
    • Gewicht: 800 g

    ohne Endnote

    „Teure Schere aus der Schweiz mit leichter Kluft zwischen Anspruch und Realität.“

    Astschere 210
  • Fiskars PowerGear II (57 cm)

    • Typ: Astscheren;
    • Antriebsart: Mechanisch

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Sieger 2011, Test-Sieger 2011

    „Kompakt und Klasse. Klare Kaufempfehlung!“

    PowerGear II (57 cm)
  • Freund Victoria 10-30 TA

    • Typ: Astscheren;
    • Antriebsart: Mechanisch;
    • Schnittstärke: 45 mm

    ohne Endnote

    „Für Gelegenheitsschnitte ok, nichts für Obstbauern.“

    10-30 TA
  • Gardena Comfort 760 AL

    • Typ: Astscheren;
    • Antriebsart: Mechanisch;
    • Schnittstärke: 4 mm;
    • Getriebemechanismus: Ja;
    • Antihaftbeschichtete Klingen: Ja;
    • Gewicht: 1350 g

    ohne Endnote

    „Leichtgängig, stabil, Garantie für eine Generation – Kaufempfehlung!“

    Comfort 760 AL
  • Wolf-Garten Comfort RS 830 Art.-Nr. 7276000

    • Typ: Astscheren;
    • Antriebsart: Mechanisch;
    • Gewicht: 1440 g

    ohne Endnote

    „Gutes Gerät - aber kein Überflieger.“

    Comfort RS 830 Art.-Nr. 7276000

Tests

Mehr zum Thema Astscheren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf