SURVIVAL MAGAZIN prüft Sägen (12/2013): „Ritzeratze“

SURVIVAL MAGAZIN: Ritzeratze (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Leise, effizient und leicht - wer auf große Outdoor-Tour geht, sollte eine ordentliche Klappsäge im Gepäck haben. Hier neun aktuelle Modelle im Praxistest.

Was wurde getestet?

Auf dem Prüfstand befanden sich neun Klappsägen mit Bewertungen von 17 bis 37 von jeweils 40 möglichen Punkten. Schnittleistung bei frischem und trockenem Holz sowie Arretierung, Biegetest, Stabilität der Zähne, Griffkomfort, Rucksackverträglichkeit, Qualitätseindruck und Preis/Leistung dienten als Testkriterien.

  • Silky Pocket Boy 170

    • Typ: Klappsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Schnittlänge: 17 cm;
    • Geeignet für: Holz

    37 von 40 Punkten – Testsieger

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Die Silky Pocket Boy 340-17 legt man auf Wildnis-Touren nur ungern aus der Hand.“

    Pocket Boy 170

    1

  • Fiskars Xtract SW73

    • Typ: Klappsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Schnittlänge: 16 cm

    35 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Etwas unkonventionell, aber praktisch und effizient.“

    Xtract SW73

    2

  • Grube Tri Saw 180T

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    35 von 40 Punkten – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Für nicht einmal 16 Euro ist die Klappsäge von Grube eine echte Empfehlung.“

    Tri Saw 180T

    2

  • ARS GR-17

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    34 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Die Säge funktioniert sehr gut. Bei losem Transport im Rucksack stellt sie allerdings für den restlichen Inhalt eine ernste Gefahr dar. Ansonsten top!“

    GR-17

    4

  • Bahco Laplander 396-LAP

    • Typ: Klappsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Schnittlänge: 19 cm;
    • Geeignet für: Holz

    34 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „... Als eine der wenigen Sägen im Test schneidet es auf Zug und Stoß. Das spürt man auch, wenn man eine Fingerkuppe über die Sägezähne hin und her gleiten lässt. ...“

    Laplander 396-LAP

    4

  • Barnel Z210

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    33 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die Barnel Z210 beißt sich trotz ihrer Kompaktheit problemlos durchs Holz.“

    Z210

    6

  • Opinel No.18

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    32 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Eine Säge alter Schule, die - wie die Opinel-Messer - ihre Sache überzeugend macht.“

    No.18

    7

  • G-Man Tools Camper

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    30 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „G-Man Tools hat mit der Camper eine recht zuverlässige Säge entwickelt.“

    Camper

    8

  • Gerber Bear Grylls Sliding Saw

    • Typ: Klappsäge, Astsäge;
    • Betriebsart: Hand;
    • Geeignet für: Holz

    17 von 40 Punkten

    Preis/Leistung: 1 von 5 Punkten

    „An der Bear Grylls Sliding Saw finden wohl nur Anhänger des Survival-Profis Gefallen. Sie sägte im Test am schlechtesten.“

    Bear Grylls Sliding Saw

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sägen