Funkbrücken

c't

Inhalt

Für kleine Arbeitsgruppen und für kleine Reisegruppen: Die Router-Entwicklung hat zwei spannende neue Unterarten hervorgebracht. Dort, wo die Telekom mit DSL knausert, stopft man die Lücken mit einem stationären UMTS-Router. Wer hingegen unterwegs mehrere Geräte mit Internet versorgen will, steckt vor der Abreise einen der tragbaren UMTS-Router in die Hemdtasche.

Was wurde getestet?

Getestet wurden sieben Mobilfunk-Router. Als Bewertungskriterien dienten jeweils Bedienung, Sicherheit und Router-Funktion.

  • D-Link DIR-457

    ohne Endnote

    Bedienung: „zufriedenstellend“;
    Sicherheit: „schlecht“;
    Router-Funktion: „zufriedenstellend“.

    DIR-457
  • Edimax 3G-6210n

    • WLAN-Standard: 802.11g, 802.11b

    ohne Endnote

    Bedienung: „zufriedenstellend“;
    Sicherheit: „schlecht“;
    Router-Funktion: „gut“.

    3G-6210n
  • Huawei E5

    • WLAN-Standard: 802.11g, 802.11b, 802.11a

    ohne Endnote

    Bedienung: „gut“;
    Sicherheit: „gut“;
    Router-Funktion: „zufriedenstellend“.

    E5
  • Huawei E970

    ohne Endnote

    Bedienung: „zufriedenstellend“;
    Sicherheit: „zufriedenstellend“;
    Router-Funktion: „gut“.

    E970
  • NetGear MBR624GU

    ohne Endnote

    Bedienung: „gut“;
    Sicherheit: „zufriedenstellend“;
    Router-Funktion: „gut“.

    MBR624GU
  • Option GlobeSurfer III

    ohne Endnote

    Bedienung: „gut“;
    Sicherheit: „zufriedenstellend“;
    Router-Funktion: „gut“.

    GlobeSurfer III
  • Option GlobeSurfer X1

    ohne Endnote

    Bedienung: „zufriedenstellend“;
    Sicherheit: „zufriedenstellend“;
    Router-Funktion: „gut“.

    GlobeSurfer X1

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Router