Beat prüft Audio-Interfaces (5/2013): „Die besten Audiointerfaces für den Start“

Beat: Die besten Audiointerfaces für den Start (Ausgabe: 6) Seite 1 /von 1

Was wurde getestet?

Getestet wurden vier Audio-Interfaces, die Bewertungen von 5 bis 5,5 von jeweils 6 möglichen Punkten erhielten.

  • Alesis iO2 express

    5,5 von 6 Punkten

    „Nach dem Dauerbrenner iO|2 schickt Alesis das kompakte iO|2 express ins Rennen, das sich gegenüber dem Vorgänger nur wenig verändert hat. Verzichtet wurde lediglich auf den Digitalausgang im S/PDIF-Format, geblieben ist die insbesondere für das Heimstudio gelungene Basisausstattung. ...“

    iO2 express

    1

  • Tascam US-122MKII

    5,5 von 6 Punkten

    „... dank Stromversorgung mittels USB-Anschluss ein idealer Begleiter für den mobilen Einsatz.“

    US-122MKII

    1

  • M-Audio Fast Track mkII

    5 von 6 Punkten

    „Wie sein Vorgänger ist auch das neue Fast Track ein Stereo-USB-Interface mit XLR-Mikrofoneingang und zugehörigem Vorverstärker inklusive 48-Volt-Phantomspeisung. Dazu bietet es einen kombinierten Instrumenten- und Line-Eingang zum Aufnehmen von Gitarre, Bass, Synth oder Drumcomputer. ...“

    Fast Track mkII

    3

  • Steinberg CI1

    5 von 6 Punkten

    „... Im Testlabor schlägt sich das CI1 wacker. Trotz leicht welliger Höhenübertragung, die musikalisch außerhalb von 15 kHz aber nicht zum Tragen kommt, liefert das Interface einen nahezu linearen Frequenzgang und weiß durch geringes Rauschen, sauberen Klang und eine reale Dynamik von 96 dB zu überzeugen.“

    CI1

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Interfaces