selber machen prüft Rasenmäher (7/2010): „Schnurlos glücklich?“

selber machen

Inhalt

Der Trend zur Lithium-Ionen-Technik ist nicht aufzuhalten. Jetzt erreichen die neuen Akkus auch den Garten: Nach Heckenschere und Trimmer sind die Rasenmäher dran. Lohnt sich die Investition in die teuren, schnurlosen Mäher?

Was wurde getestet?

Es wurden vier Akku-Rasenmäher getestet. Zu den Bewertungskriterien gehörten unter anderem Ausstattungsmerkmale (Gehäuse, Nennleistung, Griffhöhe ...), Praxistest Mähen (Trockener Rasen, Hoher Rasen, Kuvenmähen ...), Akku (Akku-Ladedauer bis 100 %, Akkulaufzeit, Ladegerät ...), Handhabung (Mäher zusammenbauen, Fangkorb anhängen/abnehmen, Reinigung ...) sowie Technik und Sicherheit (Verarbeitung, Geräuschprüfung, Messernachlaufzeit ...).

  • Bosch Rotak 34 Li

    • Antriebsart: Akku;
    • Schnittbreite: 34 cm;
    • Max. Flächenempfehlung: 300 m²;
    • Fangkorbvolumen: 40 l

    „gut“ (2,1) – Testsieger

    „Positiv: Handlicher, leichter Mäher; Sehr gut auf trockenem Rasen; kurze Akkuladezeit; Anzeige der Akkuladung; Hebel und Schalter sind gut zu bedienen ...
    Negativ: Keine Fangkorb-Füllstandsanzeige; Griffunterbügel nicht klappbar, dadurch hoher Lagerplatzbedarf; Relativ hoher Energieverbrauch des Ladegeräts.“

    Rotak 34 Li

    1

  • Wolf-Garten Li-Ion Power 34

    • Antriebsart: Akku;
    • Schnittbreite: 34 cm;
    • Max. Flächenempfehlung: 250 m²;
    • Fangkorbvolumen: 35 l

    „gut“ (2,4) – Empfehlung

    Dieser empfehlenswerte Mäher arbeitet mit der Akku-Technologie als Energieträger. Leider nimmt das Aufladen recht viel Zeit in Anspruch. Auf trockenen Rasenflächen arbeitet der leichte und wendige Li-Ion Power 34 einwandfrei, selbst die Vibrationen an Armen und Händen sind kaum wahrnehmbar. Man sollte jedoch auf das Messergehäuse aufpassen. Da es nicht verstärkt ist, kann es bei Kontakt zur Beschädigung des Messers kommen. Ein anderer Kritikpunkt ist zudem der erhöhte Platzbedarf, den man einplanen sollte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Li-Ion Power 34

    2

  • Gardena PowerMax 42 A Li

    • Antriebsart: Akku;
    • Schnittbreite: 42 cm;
    • Fangkorbvolumen: 50 l;
    • Schalldruckpegel: 96 dB(A)

    „befriedigend“ (2,6)

    „Positiv: Sehr gut auf trockenem und sehr hohem Rasen; Mulchfunktion, Griffschnellbefestigung; Akkuladungsanzeige gut sichtbar ...
    Negativ: Sehr lange Akkuladezeit; Sehr laut; Sehr empfindlicher Griffschalter, dadurch verkrampfte Handhaltung; Relativ schwer und unhandlich; Hoher Energieverbrauch des Ladegeräts.“

    PowerMax 42 A Li

    3

  • Lux Tools AC 36-40

    • Antriebsart: Akku;
    • Schnittbreite: 40 cm;
    • Fangkorbvolumen: 45 l

    „befriedigend“ (2,8)

    „Positiv: Gut auf trockenem Rasen; Nach der Leerung wird Gras aus dem vollen Fangkanal in den Korb befördert; Fangkorb-Füllstandsanzeige.
    Negativ: Kurze Akkulaufzeit von 20 Minuten; Sehr laut; Hohe Vibrationen an Hand und Arm; Ladezustandsanzeigen funktionierten im Test nicht immer einwandfrei ...“

    AC 36-40

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rasenmäher