Mähroboter im Vergleich: Feinschnitt im Zickzack

selber machen - Heft 7/2012

Inhalt

Selber mähen war gestern - die Zukunft gehört den Rasen-Robotern! Gab es sie früher nur für große Grundstücke, halten sie jetzt auch auf Flächen bis 500 qm Einzug. Wir haben sechs Modelle für Sie getestet - damit auch bei Ihnen bald ein Motor-Schaf für den perfekten grünen Teppich sorgt.

Was wurde getestet?

Es wurden 6 Rasenmäher-Roboter untersucht, die alle mit der Note „gut“ abschnitten. Als Kriterien dienten Ausstattung, Mähen, Handhabung sowie Technik.

  • R40Li (4071-20)
    1
    Gardena R40Li (4071-20)

    Maximale Flächenleistung: 400 m²; Schnittbreite: 17 cm; Maximale Schnitthöhe: 50 mm; Maximale Steigung: 25 %;

  • Automower 305
    1
    Husqvarna Automower 305

    Maximale Flächenleistung: 500 m²; Schnittbreite: 17 cm; Maximale Schnitthöhe: 50 mm; Maximale Steigung: 25 %;

  • RM 510
    3
    Robomow RM 510

    Schnittbreite: 20 cm; Maximale Schnitthöhe: 80 mm

  • Robolinho 3000
    3
    Solo Robolinho 3000

    Maximale Flächenleistung: 1200 m²; Schnittbreite: 30 cm; Maximale Schnitthöhe: 60 mm; Maximale Steigung: 35 %;

  • iMow MI 322 C
    3
    Viking iMow MI 322 C

    Maximale Flächenleistung: 400 m²; Schnittbreite: 20 cm; Maximale Schnitthöhe: 80 mm

  • Landroid (WG795E)
    6
    Worx Landroid (WG795E)

    Maximale Flächenleistung: 1500 m²; Schnittbreite: 22 cm; Maximale Schnitthöhe: 60 mm; Maximale Steigung: 35 %;

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mähroboter