Prozessoren im Vergleich: Skylake: Core i7-6700K und Core i5-6600K

Hardwareluxx.de

Inhalt

Da ist sie endlich, die nächste Intel-Plattform: Wir haben Intels neuen Flaggschiff-Prozessor Core i7-6700K und den kleineren Core i5-6600K zusammen mit dem neuen Chipsatz, dem Z170 (Sunrise Point), im Test. Natürlich jagen wir die neuen 14-nm-Modelle durch unsere Benchmarks und vergleichen den neuen Skylake-Prozessor gegen seine Vorgänger: Broadwell-H und Haswell. Leider noch nicht in diesem Test: Erklärungen zur Architektur des neuen Prozessors, denn Intel bringt in Kürze auch die anderen Modelle für Notebooks, Mobil-Geräte und Allround-Desktops auf den Markt und möchte sich diese Informationen aufheben.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich zwei Prozessoren. Noten wurden nicht vergeben.

  • Intel Core i5-6600K

    • Prozessortyp: Intel Core i5;
    • Taktfrequenz: 3500 MHz;
    • Sockeltyp: Sockel 1151;
    • Prozessor-Kerne: 4

    ohne Endnote

    „... Aus Preis-Leistungssicht ist der Core i5-6600K wie immer die bessere Wahl, auch wenn der Core i7-6700K wieder einmal schneller unterwegs ist. Aber auch nach Jahren sind acht Threads in Spielen immer noch nicht ein Muss, sodass der Core i5-6600K wohl weiterhin der Favorit der meisten Anwender werden sollte. Zusammen mit gutem DDR4 - am besten 16 GB - und einem soliden Z170-Board lässt er sich auch noch etwas einfacher übertakten als ein bisheriger i5-4670K. ...“

    Core i5-6600K
  • Intel Core i7-6700K

    • Prozessortyp: Intel Core i7;
    • Taktfrequenz: 4000 MHz;
    • Sockeltyp: Sockel 1151;
    • Prozessor-Kerne: 4

    ohne Endnote

    „Positiv: extrem stromeffizient dank Architektur und 14-nm-Technik; sehr gut ausgestatteter Z170-Chipsatz; sehr gute Gesamtperformance; gute Übertaktbarkeit bei guter Kühlung.
    Negativ: nur ca. 10% schneller als Vorgängergeneration.“

    Core i7-6700K

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Prozessoren