stereoplay prüft Plattenspieler (3/2013): „Rund auf eckig“

stereoplay: Rund auf eckig (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Die ‚Drei von der Drehstelle‘ entdecken die Zielgruppe der Mitte: keine Einsteiger, keine Top-Verdiener, sondern Menschen mit klarem Wertebewusstsein. Diese Vinyl-Laufwerke liegen perfekt im Trend.

Was wurde getestet?

Im Check waren insgesamt drei Plattenspieler, von denen zwei mit „gut - sehr gut“ und einer mit „gut“ beurteilt wurden. Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.

  • Clearaudio Performance DC

    • Betriebsart: Halbautomatisch;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: High-End-Plattenspieler

    „gut - sehr gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Ein Rätsel, ein Rätsel: Wie lässt sich so viel feinmechanische Noblesse zu diesem günstigen Preis realisieren? Adäquat der Klangeindruck: ultra-stabil, Laufwerk/Arm bringen die Analyse, der Tonabnehmer die Samtigkeit.“

    Performance DC

    1

  • Rega RP8

    • Betriebsart: Vollautomatisch;
    • Typ: High-End-Plattenspieler

    „gut - sehr gut“ (74 von 100 Punkten) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Der Mut wird belohnt, ebenso das Warten: Rega hat mit dem RP8 einen wirklich spannenden Vinyldreher entworfen. Klanglich straight und herrlich schnell. Fraglos das musikalischste Laufwerk dieser Preisklasse.“

    RP8

    2

  • Scheu Analog Kombi (Cello / Cantus / MC S)

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: HiFi-Plattenspieler

    „gut“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Sehr eigenwillig in der Konstruktion, aber ebenso faszinierend in der Klangausbeute – sehr stabil im Bass und bei der räumlichen Analyse. Bei gutem Vinyl sehr direkt mit Punch aus der Boxenebene.“

    Kombi (Cello / Cantus / MC S)

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Plattenspieler