fotoMAGAZIN prüft Objektive (5/2014): „Aus dem Schrank zu neuem Glanz“

fotoMAGAZIN: Aus dem Schrank zu neuem Glanz (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Oldtimer flott gemacht: Mittels Adapter können die unterschiedlichsten alten Objektive an den Sony Alpha 7-Modellen zu neuem Leben erweckt werden.

Was wurde getestet?

Es wurden 11 Objektive geprüft. Die Produkte erhielten die Endnoten 4 x „super“ und 7 x „sehr gut“. Als Testkriterium diente Optik (Digitale APS-Klasse, Vollformat-Klasse).

  • Konica Minolta MC Tele-Rokkor 100mm f/2.5

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 100mm

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Klasse Leistungen zeigt das 100er MC Minolta nach leichtem Abblenden.“

    MC Tele-Rokkor 100mm f/2.5

    1

  • Nikon Ai-S Nikkor 85 mm 1:2

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 85mm

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Eine Empfehlung unter den Portraitbrennweiten ist das Nikkor 2/85 mm mit einem kurzen, aber sehr idealen Blendenbereich.“

    Ai-S Nikkor 85 mm 1:2

    1

  • Olympus E.Zuiko Auto-T 100mm 1:2.8

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 100mm

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Insbesondere am APS-Sensor ist das Olympus 100 mm ideal für Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe.“

    E.Zuiko Auto-T 100mm 1:2.8

    1

  • Pentax smc K 55 mm F1,8

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 55mm

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Das lichtstarke Pentax K 1,8/55 mm bietet sehr gute Leistungen auch am Vollformatsensor.“

    smc K 55 mm F1,8

    1

  • Canon FD 28mm f/2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Die recht gute Auflösung nach Abblenden des Canon 28 mm wird durch schwächere Werte der Randabdunklung getrübt.“

    FD 28mm f/2

    5

  • Canon FD 85mm f/1.8

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 85mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Canons FD 85 mm bringt an APS-Sensoren die deutlich besseren Leistungen als an Vollformatkameras.“

    FD 85mm f/1.8

    5

  • Konica Minolta MC Rokkor-PF 50mm f/2

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Die gute Auflösung des Minolta MC 50 mm wird durch die anderen Kriterien etwas getrübt.“

    MC Rokkor-PF 50mm f/2

    5

  • Nikon Ai Nikkor 50 mm 1:1,8

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Eine spitze Leistungskurve zeigt die Auflösung des 50er Nikkors, das sich eher als Portraitlinse an APS-Kameras empfiehlt.“

    Ai Nikkor 50 mm 1:1,8

    5

  • Nikon Ai-S Nikkor 28 mm 1:2,8

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Das Nikkor 28 mm will typischerweise recht kräftig abgeblendet werden, um gute Leistungen zu liefern.“

    Ai-S Nikkor 28 mm 1:2,8

    5

  • Olympus G.Zuiko Auto-W 35mm 1:2.8

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Das Olympus 2,8/35 mm bringt typische Schwächen der Weitwinkelobjektive mit und ist für kleine Sensoren vorzuziehen.“

    G.Zuiko Auto-W 35mm 1:2.8

    5

  • Pentax smc M 28 mm F2,8

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Das Pentax K 2,8/28 mm ist eher für kleine Sensoren eine Empfehlung als für Vollformatkameras.“

    smc M 28 mm F2,8

    5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf