Objektive im Vergleich: Im Detail

COLOR FOTO: Im Detail (Ausgabe: 7-8/2015) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

10 Makro-Objektive im Test. Ein neues COLORFOTO-Testverfahren prüft die Leistung von Makro-Objektiven bei großen Abbildungsmaßstäben und ergänzt damit den Standardtest.

Was wurde getestet?

Zehn Makro-Objektive wurden einem Praxistest unterzogen und schnitten mit 55 bis 77,5 von jeweils 100 möglichen Punkten ab. Zudem wurde für jedes Objektiv eine zusätzliche Bewertung für die Testergebnisse bei Blende f/8 angegeben. Als Testkriterien dienten Grenzauflösung, Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung.

Im Vergleichstest:

mehr...

4 Objektive an Canon 70D im Vergleichstest

  • 1

    Makro-Planar T* 2/50 ZE

    Zeiss Makro-Planar T* 2/50 ZE

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm

    77,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Zeiss Planar bietet keinen Autofokus, doch ist es mit einem Preis von 1150 Euro der teuerste Kandidat. Die Lichtstärke von 2,0 wird im Makrobereich kaum genutzt. Im Vergleich zum Canon löst das Zeiss in der Mitte etwas geringer auf, hält jedoch die Eckauflösung noch konstanter hoch. Zudem bietet es auch als Porträt-Tele exzellente Leistung an der 70D. Empfohlen für große und kleine Maßstäbe.“

  • 2

    105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

    Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 105mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    72 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Sigmas 430 Euro teures 105er hat als einziger Kandidat einen Bildstabilisator und arbeitet als Makro eher mit langer Brennweite. Bei der Bildqualität reiht es sich in die Reihe der anderen ‚Guten‘ ein: Die KB-Optik zeigt sich an der 70D vollkommen gleichmäßig scharf bis zum Rand. Auch wer in die Ferne schweift, kann das Sigma abgeblendet als gutes Tele verwenden. Empfohlen für große und kleine Maßstäbe.“

  • 2

    SP AF 60mm F/2.0 Di II LD [IF] Macro 1:1 (für Canon)

    Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II LD [IF] Macro 1:1 (für Canon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 60mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    72 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Tamron zeigt einen nachlassenden Kontrast am Bildrand – sowohl im Nahbereich als auch bei der Einstellung auf unendlich. Lässt sich das Problem bei kleinen Maßstäben durch Abblenden noch gut lösen, gilt dies für den Makrobereich nicht. Darum bleibt das mit 330 Euro für die Anfangsblende 2,0 günstige Objektiv in der Punktewertung zurück und erhält die Empfehlung lediglich für ‚unendlich‘.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 3/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 4

    EF 50mm f/2.5 Compact Macro

    Canon EF 50mm f/2.5 Compact Macro

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    67,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Canon Compact Macro gehört mit 280 Euro zu den günstigeren Makro Objektiven und muss sich in puncto Qualität nichts nachsagen lassen: Die Auflösung sinkt außerhalb der Mitte bei Blende 8 nur geringfügig ab, und die Gesamtpunktzahl erreicht das Niveau der Konkurrenz. Dazu kommt noch die gute Qualität auf größere Entfernungen, zumindest ab Blende 5. Empfohlen für große und kleine Maßstäbe.“

4 Objektive an Nikon D7100 im Vergleichstest

  • 1

    105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Nikon)

    Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 105mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    74,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Wiederum kann das Makro von Sigma eine gute Leistung in der Naheinstellung abliefern, erreicht jedoch keine Bestwerte. Insgesamt dürfte die Makroauflösung ruhig etwas höher sein. Das Objektiv kostet 430 Euro mit Stabilisator. Mit einer Brennweite von 157 mm ist es auch als Tele für die normale Fotografie empfehlenswert. Empfohlen für große und für kleine Maßstäbe.“

  • 2

    SP AF 60mm F/2.0 Di II LD [IF] Macro 1:1 (für Nikon)

    Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II LD [IF] Macro 1:1 (für Nikon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 60mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    73,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Auch an der D7100 muss sich das Tamron die nachlassende Leistung im Randbereich ankreiden lassen. Die Mittenauflösung ist dagegen hervorragend. Bei der Standardmessung fällt ebenfalls ein Randabfall auf, doch kann man diesen durch Abblenden wirkungsvoll reduzieren. So erhält die mit 330 Euro günstigste und zugleich lichtstarke Optik lediglich eine Empfehlung für kleine Maßstäbe.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 3/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 3

    Makro-Planar T* 2/50 ZF.2

    Zeiss Makro-Planar T* 2/50 ZF.2

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm

    72,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Zeiss kann im Unendlich-Bereich mit sehr hoher Schärfe in der Mitte aufwarten, die jedoch nach außen bei offener Blende stark nachlässt. Diese Tendenz ist auch in der Makro-Einstellung erkennbar, allerdings tritt sie hier deutlich abgeschwächt auf. Mit 1100 Euro ist das Planar wiederum eine teure Optik ohne AF, jedoch mit guter Makro-Leistung. Empfohlen für große und kleine Maßstäbe.“

  • 4

    AF-S Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8G ED

    Nikon AF-S Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8G ED

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 60mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    63 von 100 Punkten

    „Das Nikkor für 550 Euro kann knapp vor dem Zeiss die beste Gesamtwertung einheimsen, denn hier ist nicht nur die Mitte sehr gut, es bleiben bis zum Rand auch fast 90 Prozent der Auflösung erhalten. Für die allgemeine Fotografie ist das Nikon allerdings nur Durchschnitt mit Schwächen am Rand, die auch abgeblendet erhalten bleiben. Empfohlen nur für große Maßstäbe.“

1 Objektiv an Pentax K-3 im Einzeltest

  • smc D-FA Makro 50 mm F2,8

    Pentax smc D-FA Makro 50 mm F2,8

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    70,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das kompakte Pentax-Makro für 500 Euro wiegt nur 265 Gramm und kann auf große Entfernungen mit deutlich überdurchschnittlicher Leistung gefallen. Aber auch im Nahbereich überzeugt die ziemlich einheitliche Schärfe bis in die Ecken, die zudem auf einem hohen Niveau liegt. Gleiches gilt für den Kontrast. Mit dieser Leistung verdient das Objektiv die Empfehlung für große und kleine Maßstäbe.“

1 Objektiv an Sony A77 im Einzeltest

  • 50 mm F2,8 Makro (SAL-50M28)

    Sony 50 mm F2,8 Makro (SAL-50M28)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    55 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Bei Lichtstärke 2,8 bleibt Sonys Fünfziger kompakt, obwohl es für das KB-Format gerechnet ist. So halten sich auch die Schwächen am Rand in Grenzen, aber das Niveau der Auflösung bleibt insgesamt etwas niedrig. Auch für die normale Fotografie ist diese Optik nur durchschnittlich, denn hier hängen die Bildränder bei offener Blende deutlich durch. Empfohlen für große und kleine Maßstäbe.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive