Objektive im Vergleich: „Probleme in den Ecken“ - Sony Alpha 900

COLOR FOTO

Was wurde getestet?

Getestet wurden sechs Vollformat-Zoomobjektive an der Sony Alpha 900. Sie erhielten Bewertungen von 56,5 bis 81,5 von jeweils 100 erreichbaren Punkten. Für jeweils drei verschiedene Brennweiten wurden Punkte vergeben. Dabei wurden die Unterkriterien Grenzauflösung/Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung offen/+2 Blenden bewertet.

  • 1

    70 - 200 mm F2,8 G (SAL70200G)

    Sony 70 - 200 mm F2,8 G (SAL70200G)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony A;
    • Brennweite: 70mm-200mm

    81,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Der Lichtblick an der Alpha 900: Bereits offen relativ gleichmäßige Abbildung auf gutem Niveau, die sich abgeblendet noch mal steigert. Das beste der Telezooms ist leider auch das teuerste (1750 Euro) und kann als einziges Zoom der Alpha 900 eine Empfehlung verbuchen.“

  • 2

    SP AF 70-200mm F/2.8 Di LD [IF] Macro (für Sony)

    Tamron SP AF 70-200mm F/2.8 Di LD [IF] Macro (für Sony)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    65 von 100 Punkten

    „Eher ungewöhnlich für ein Telezoom leistet sich das Tamron (690 Euro) seinen Durchhänger in der mittleren Brennweite. Das Ergebnis ist insgesamt wie beim Sigma nur teilweise, nicht jedoch bei allen Brennweiten überzeugend.“

  • 3

    70-200mm F2,8 EX DG Makro HSM II (für Sony/Minolta)

    Sigma 70-200mm F2,8 EX DG Makro HSM II (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom

    64 von 100 Punkten

    „Während sich das Sigma (750 Euro) bei den ersten beiden Brennweiten trotz Randabfall noch achtbar schlägt, kommt bei 200 Millimetern der Einbruch. Offen ist auch die Mitte zu kontrastarm, abgeblendet geht der Kontrast in der Bildmitte deutlich hoch, nicht jedoch in den Ecken. Deutlich preiswerter als das Sony-Tele, optisch ein Kompromiss.“

  • 4

    AF 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Aspherical IF (für Sony/Minolta)

    Sigma AF 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Aspherical IF (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 12mm-24mm;
    • Autofokus: Ja

    59 von 100 Punkten

    „Das Weitwinkelzoom (790 Euro) leidet unter der über die Bildfläche ungleichmäßigen Abbildung. Erst abgeblendet holen die Ränder auf. Dazu kommt eine deutlich störende Vignettierung von 2,5 Blendenstufen, die zur schlechten Wertung beiträgt.“

  • 5

    Vario-Sonnar T* 24-70 mm F2,8 ZA SSM (SAL2470Z)

    Sony Vario-Sonnar T* 24-70 mm F2,8 ZA SSM (SAL2470Z)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Autofokus: Nein

    57 von 100 Punkten

    „... kann nicht überzeugen, da die Ecken zu kontrastarm sind: Bei den mittleren Brennweiten werden Schärfe und Kontrast allerdings abgeblendet gleichmäßig und passabel. Doch bei 70 mm schwächeln die Ränder auch abgeblendet zu sehr.“

  • 6

    SAL1635Z

    Sony SAL1635Z

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-35mm;
    • Autofokus: Ja

    56,5 von 100 Punkten

    „Dieses recht teure Zoom (1720 Euro) mit dem großen Namen Zeiss weckt einige Erwartungen, die unser Testergebnis nicht bestätigt: Die Schärfe in der Bildmitte ist recht gut, fällt aber zu den Ecken zu stark ab. Abblenden auf 5,6 hilft bei 35 mm, nicht jedoch bei den kürzeren Brennweiten. Hinzu kommt eine deutliche Vignettierung von bis zu zwei Blendenstufen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive