Konsument prüft Notebooks (11/2010): „Ausdauernde Begleiter“

Konsument

Inhalt

Netbooks boomen und sind aufgrund ihrer Größe sowie ihres Preises fast schon so etwas wie Mitnahmeartikel. Aber sehen die leichtgewichtigen, handtaschentauglichen Computer nur praktisch und trendig aus oder bringen sie auch einen echten Nutzen? Sie finden hier die Testergebnisse von acht gängigen Modellen in der Preisklasse zwischen 300 und 380 Euro und mit einer Bildschirmdiagonale von 25,6 cm (10,2 Zoll); getestet hat die Stiftung Warentest.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Netbooks. Als Testkriterien dienten Rechenleistung, Handhabung sowie Display, Akku, Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften.

  • Samsung N220-anyNet Marvel (JA02DE)

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (66%)

    „Testsieger mit den mit Abstand besten Akkulaufzeiten. ‚Gut‘ bewertetes, mattes Display. Sehr leise. Ein ausführliches Handbuch ist auf dem Gerät gespeichert. Mit Multitouchpad und Bluetooth-Schnittstelle.“

    N220-anyNet Marvel (JA02DE)

    1

  • Acer Aspire One 532

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (64%)

    „‚Gut‘ bewertetes Display - hell und matt. Der Akku hält, zumindest bei geringer Nutzung, lange durch (bis zu 10 Stunden). Integrierte Kartenleser, auch für xD-Speicherkarten und Memory Stick. Multitouchpad.“

    Aspire One 532

    2

  • Toshiba Mini NB305-105

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (64%)

    „Vergleichsweise teures Gerät mit hellem Display. Sehr leise. Bluetooth-Schnittstelle. Sehr gut funktionierendes Multitouchpad. Ein ausführliches Handbuch ist als PDF-Datei auf dem Netbook gespeichert.“

    Mini NB305-105

    2

  • HP Mini 210-1021eg

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (62%)

    „Relativ preisgünstiges Gerät. Geringe Helligkeit des Displays. Ausführliches Handbuch als PDF-Datei auf dem Netbook gespeichert. Mit Kartenleser, auch für xD-Karten und Memory Stick. Multitouchpad.“

    Mini 210-1021eg

    4

  • Asus Eee PC 1005PE

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (60%)

    „Netbook mit dem geringsten Stromverbrauch im Test. Insgesamt noch ‚gut‘, sehr leise. Mattes Display, aber mit geringer Helligkeit. Akku mit langen Laufzeiten und kurzer Ladedauer. Multitouchpad.“

    Eee PC 1005PE

    5

  • Lenovo IdeaPad S10-3 (M33DPGE)

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N475;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (60%)

    „Noch ‚gut‘ bewertetes, sehr leises Notebook. Im Lieferumfang ist jedoch nur wenig Software enthalten. Bei intensiver Nutzung recht kurze Akkulaufzeit. Kartenleser auch für Memory Stick geeignet.“

    IdeaPad S10-3 (M33DPGE)

    5

  • MSI Wind U160-4516W7S

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „durchschnittlich“ (52%)

    „Mit Abstand die längste Akkuladedauer, was im Test Punkte gekostet hat. Schwächen im täglichen Gebrauch, auch deshalb, weil die Lautsprecher nur mäßig klingen. 160 GB Speichervolumen. Bluetooth.“

    Wind U160-4516W7S

    7

  • Sony Vaio VPC-M11M1E

    • Displaygröße: 10,1";
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N450;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „durchschnittlich“ (50%)

    „Schlechteste Akkulaufzeiten. Besserer Akku gegen 160 Euro Aufpreis. Helles, mattes Display. Kein ausführliches Handbuch mitgeliefert. Mäßiger Klang der Lautsprecher. Multitouchpad, Bluetooth, Memory Stick-Leser.“

    Vaio VPC-M11M1E

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks