Motorradfahrer prüft Navigationsgeräte (6/2013): „Klassenkampf“

Motorradfahrer - Heft 7/2013

Inhalt

Der Markt unter den GPS-Geräten für Motorradfahrer bleibt stark umkämpft und damit spannend. Kaum hat Garmin mit den ‚zũmo 340LM‘ und ‚zũmo 350LM‘ Geräte in der Preisklasse um 400 Euro vorgelegt, schon zieht TomTom mit dem neuen ‚Rider‘ nach.

Was wurde getestet?

Drei Navigationsgeräte wurden geprüft. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Garmin zumo 340LM CE

    ohne Endnote

    „... Bei Garmin wird der Nutzer umfassend mit Basecamp versorgt. Die Möglichkeiten sind hier sehr reichhaltig, das Programm erfordert daher aber auch etwas mehr Einarbeitung. ...“

    zumo 340LM CE
  • Garmin zumo 350LM

    ohne Endnote

    „... Das Display gefällt auch bei Sonneneinstrahlung durch gute Ablesbarkeit. Selbst wenn es momentan sicherlich zu einem der besten Touchscreen-Displays auf dem Markt gehört, Wunder sollte man auch hier nicht erwarten. ...“

    zumo 350LM
  • TomTom RIDER (2013)

    ohne Endnote

    „... Mit dem TomTom ‚Rider‘ erhält man ein Rundum-sorglos-Paket mit interessanter Routenberechnung und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. ...“

    RIDER (2013)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Navigationsgeräte