Computer - Das Magazin für die Praxis prüft Navigationsgeräte (5/2013): „Günstige Wegweiser“

Computer - Das Magazin für die Praxis - Heft 7/2013

Inhalt

Ein Navi ist immer nur so gut wie sein Kartenmaterial. Ist es veraltet, führen die Anweisungen oft in die Irre. Doch reicht ein Kartenupdate, oder ist ein neues Navi die bessere Wahl? Die Redaktion hat acht aktuelle Modelle getestet.

Was wurde getestet?

Es wurden acht Navigationsgeräte in zwei Preisklassen in Augenschein genommen und mit 2 x „sehr gut“, 5 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Navigation, Mitgelieferte Karten/Updates, Bedienung, Funktionen, Halterung und Geschwindigkeit.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Navis ab 200 Euro im Vergleichstest

  • Becker Professional 50

    • Sprachsteuerung: Ja

    „sehr gut“ (1,3) – Testsieger

    „Klasse: Das Professional 50 LMU von Becker bringt nahezu alles mit, was ein modernes Navi ausmacht. ... Die Routenberechnung erfolgt unter Einbeziehung historischer Verkehrsdaten ausreichend schnell und im Test stets optimal. Darstellung und Sprachausgabe spielen in der obersten Liga. ... Allein die Sprachsteuerung klappte im Test nicht gut. Bei der Adresseingabe per Stimme lag das 50 LMU nicht immer richtig.“

    Professional 50

    1

  • Garmin nüvi 2595LMT

    • Sprachsteuerung: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (1,4) – Preistipp

    „... die Navigation ist vom Feinsten: Schnelle und meist sinnvolle Routen unter Einbeziehung historischer Verkehrsdaten und hilfreiche Kreuzungsfotos sorgen für Pluspunkte. Extras wie das zur Sprit sparenden Fahrweise anregende ‚Eco Route‘, die Kfz-Aufspürfunktion für große Parkplätze und die Bluetooth-Freisprecheinrichtung runden das Paket ab. Es sind Kleinigkeiten, die zum Testsieg gefehlt haben ...“

    nüvi 2595LMT

    2

  • Falk NEO 550 2nd

    • Sprachsteuerung: Ja

    „gut“ (1,7)

    Rein optisch macht das Neo 550 2nd nicht viel her. Dafür punktet es aber inhaltlich mit einem gelungenen Spurassistenten und klarer Sprachausgabe. Die Bedienung ist recht komfortabel, allerdings dauert der Startvorgang lange. Die Magnethalterung lässt sich nur schwer lösen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    NEO 550 2nd

    3

  • TomTom Via 135 M Europe Traffic

    • Sprachsteuerung: Ja

    „gut“ (1,7)

    „Highlight des Via 135 M Europe Traffic ist die Sprachsteuerung. ... Die Navigation klappte im Test ohne Fehl und Tadel: Anhand der Auswertung von historischen Verkehrsdaten weiß das Gerät, welche Route zur jeweiligen Tageszeit die beste ist. Während der Fahrt punktet das TomTom mit einer übersichtlichen Darstellung und klaren, verständlichen Anweisungen. ...“

    Via 135 M Europe Traffic

    3

4 Navis ab 125 Euro im Vergleichstest

  • TomTom Start 20 M Central Europe Traffic

    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „gut“ (2) – Testsieger

    „... Wer ... gern und viel verreist, sollte gleich zu einem Gerät mit kompletter Europakarte greifen. Abstriche gibt's auch bei den Funktionen - die Start-Serie muss mit TMC als Staudienst auskommen. Extras wie Bluetooth-Freisprechanlage und Sprachsteuerung fehlen ebenfalls. ... die übersichtliche Darstellung und klare Ansagen sorgen auch hier für entspanntes Fahren. Sogar ‚Map Share‘ ist dabei. So können Sie sich täglich kostenlose Kartenaktualisierungen über die TomTom-Internetseite herunterladen.“

    Start 20 M Central Europe Traffic

    1

  • Becker Ready 45 ICE

    „gut“ (2,3)

    „... Außergewöhnlich für die Preisklasse ist ... die Bluetooth-Freisprecheinrichtung. In Sachen Navigation lässt das Ready 45 ICE kaum Wünsche offen: Der Bildschirm zeigt alles rechtzeitig und übersichtlich an. Die Sprachanweisungen klingen etwas abgehackt, sind aber klar und deutlich zu verstehen. Bei der Routenberechnung berücksichtigt das Becker-Navi die aktuelle Verkehrssituation (TMC) wie auch historische Verkehrsdaten. ...“

    Ready 45 ICE

    2

  • Falk FLEX 500 2nd

    „gut“ (2,4)

    „... Der Reiseführer zeigt viele, teilweise multimedial aufbereitete Infos zu Sehenswürdigkeiten. Zudem lotst das Falk-Gerät auch zuverlässig mit öffentlichen Verkehrsmitteln und hilft bei der Parkplatzsuche sowie beim Tourenplanen. Bei der Kfz-Navigation gelten im Prinzip die gleichen Vor- und Nachteile wie beim großen Bruder, nur dass hier lediglich Karten von 19 statt 55 Ländern ab Werk dabei sind und kein TMC plus Stauwarner beim Umfahren von Staus hilft. ...“

    FLEX 500 2nd

    3

  • Garmin nüvi 150T

    „befriedigend“ (2,5)

    „... Verzichten müssen Sie ... auf die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Kartenmaterial von ganz Europa. Immerhin ist die ‚TrafficTrends‘-Funktion eingebaut, sodass es in der Kategorie ‚Navigation‘ noch zu einem ‚Gut‘ reicht. Denn die grundsätzlich übersichtliche Darstellung und die präzisen Ansagen sorgen auch auf dem nüvi 150T für entspanntes Fahren. Weitere Pluspunkte sind der sehr gute Spurassistent und die übersichtliche Kreuzungsansicht. ...“

    nüvi 150T

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Navigationsgeräte