PC Magazin prüft NAS-Server (6/2011): „Schaltzentrale“

PC Magazin: Schaltzentrale (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Network Attached Storage - kurz NAS - ist ein probates Mittel, in einem Netzwerk große Datenmengen bereit zu stellen. Was die Datenspeicher zu Hause oder im Büro zu leisten vermögen, haben wir anhand von sieben Geräten der gehobenen Mittelklasse untersucht.

Was wurde getestet?

Verglichen wurden sieben NAS-Systeme.

  • Thecus N4200 Pro

    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 1 GB

    „sehr gut“ (88 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Eine flotte 4-Bay-NAS mit allem drum und dran für knapp unter 500 ist für all jene, die nicht in die Tiefen der Server-Administration einsteigen wollen, ein verlockendes Angebot. ...“

    N4200 Pro

    1

  • Qnap TS-239 Pro II+

    • NAS-Gehäuse: Ja

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Die QNAP TurboNAS muss sich hauchdünn geschlagen geben. Sie überzeugt mit guter Leistung, reichlicher Ausstattung und der besten Benutzerführung. ...“

    TS-239 Pro II+

    2

  • Synology Disk Station DS710+

    • NAS-Gehäuse: Ja

    „gut“ (84 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Eine gute Wahl ist ... die Synology DiskStation, die vor allem mit flottem Tempo und guter Bedienbarkeit punktet. ...“

    Disk Station DS710+

    3

  • NetGear ReadyNAS Ultra 4 Plus

    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 1 GB

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Trotz schneller Hardware erreicht die ReadyNAS nicht die Performance-Werte der anderen Atom-Kandidaten. Zudem zeigt sie ein paar Schwächen bei der Benutzer- und Rechteverwaltung. ...“

    ReadyNAS Ultra 4 Plus

    4

  • Iomega StorCenter ix4-200d (8TB)

    • NAS mit Festplatte(n): Ja;
    • Speicherplatz: 8000 GB;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „befriedigend“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Iomegas StoreCenter darf sich rühmen, sich trotz des Malus' der langsamen Marvel-Hardware achtbar aus der Affäre gezogen zu haben. Ihre Übertragungsleistung liegt noch auf erträglichem Niveau - Bedienung und Ausstattung lassen keine Wünsche aufkommen. Beim Preis von 869 sind 8 TByte an Board, von denen im empfehlenswerten RAID-5-Betrieb immerhin 5,4 TByte nutzbar sind. ...“

    StorCenter ix4-200d (8TB)

    5

  • Seagate BlackArmor NAS 440 (12 TB)

    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Speicherplatz: 12000 GB;
    • Arbeitsspeicher: 0,25 GB

    „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „... Platz bietet die Seagate Black Armour reichlich. 12 TByte - 8,2 TByte davon bleiben im RAID-5-Betrieb übrig - reichen selbst so manchen mittelständischen Unternehmen. Allein sie zu füllen ist auf Grund der indiskutabel langsamen Übertragungsrate fast nicht möglich. Da hilft der Seagate auch die reichhaltige Ausstattung und die sehr gute Bedienung nicht aus der Patsche, zumal der Straßenpreis von 1200 Euro nicht gerade als Schnäppchen durchgeht. ...“

    BlackArmor NAS 440 (12 TB)

    6

  • Buffalo Linkstation Pro Quad (4 TB)

    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Speicherplatz: 4000 GB;
    • Arbeitsspeicher: 0,25 GB

    „ausreichend“ (45 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Sie kann in keiner Disziplin wirklich überzeugen und belegt folgerichtig den letzten Platz.“

    Linkstation Pro Quad (4 TB)

    7

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema NAS-Server