NAS-Server im Vergleich: Netzwerkspeicher im Härtetest

AndroidWelt: Netzwerkspeicher im Härtetest (Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Die Affären ums Sammeln und Abgreifen von Daten, die auf Cloud-Speichern und damit meist ausländischen Servern liegen, schlagen immer höhere Wellen. Deshalb sollten Sie darüber nachdenken, wo Sie Ihre Daten sicher und möglichst unzugänglich für den Zugriff Dritter lagern können. Netzwerkspeicher (Network Attached Storage, NAS) bieten sich dafür an. ...

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich 5 NAS-Systeme, die 2 x mit „gut“ sowie 3 x mit „befriedigend“ bewertet wurden. Testkriterien waren Geschwindigkeit, Ausstattung, Handhabung, Umwelt und Gesundheit sowie Apps und Service.

  • 1

    Diskstation DS214

    Synology Diskstation DS214

    • Laufwerksschächte: 2;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „gut“ (1,9) – Testsieger

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Der Datendurchsatz ist beim Schreiben wie beim Lesen sehr hoch. Die Steuerung erfolgt über ein Webinterface, das mit einer aufgeräumten grafischen Oberfläche und logisch strukturiertem sowie nahezu komplettem Funktionsumfang überzeugt. ... Besonders positiv: die umfangreichen Möglichkeiten, den NAS-Server mobil per App zu steuern. Insgesamt ein sehr überzeugendes NAS-Gerät für den privaten Einsatz.“

  • 2

    RN10200-100EUS

    NetGear RN10200-100EUS

    • Laufwerksschächte: 2;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „gut“ (2,49) – Preis-Leistungs-Sieger

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Das Webinterface unterstützt eigentlich alle wichtigen Funktionen, um den NAS-Speicher sinnvoll zu nutzen. ... Das NAS-Modell arbeitet selbst unter Last sehr leise. Apps erlauben den mobilen Zugriff auf alle Daten. Bemerkenswert ist die Schnappschussfunktion, die das Betriebssystem Brtfs mitbringt. Sie sichert geänderte und gelöschte Dateien, um sie bei Bedarf wiederherstellen zu können.“

  • 3

    TS-220 TurboNAS

    Qnap TS-220 TurboNAS

    • Laufwerksschächte: 2;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „befriedigend“ (2,54)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... Nach der flotten Installation lässt sich der NAS-Server komfortabel über das aufgeräumte Webinterface steuern. Auffällig ist das große Angebot an Erweiterungen wie TV-Aufnahme, wenn ein DVB-T-Stick im NAS steckt, sowie Steuerung von Videokameras. Dank des einstellbaren Ruhemodus ist der Stromverbrauch niedrig. Die Geräuschentwicklung unter Last ist höher als bei vergleichbaren Modellen. ...“

  • 4

    N2560

    Thecus N2560

    • Laufwerksschächte: 2;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 2 GB

    „befriedigend“ (2,58)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Das Webinterface des Thecus-Modells gefällt durch eine übersichtliche, logisch unterteilte grafische Oberfläche. ... In Sachen Geschwindigkeit liegt der NAS-Server auf mittlerem Niveau - was für alle privaten Anwendungen schnell genug ist. Der Geräuschpegel liegt unter Last etwas höher als bei den besten Modellen. ... Insgesamt ein ausgewogenes NAS für den heimischen Einsatz.“

  • 5

    DNS-327L

    D-Link DNS-327L

    • Laufwerksschächte: 2;
    • NAS-Gehäuse: Ja;
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB

    „befriedigend“ (2,61)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Bei der Geschwindigkeit liegt der Netzwerkspeicher auf überdurchschnittlichem Niveau. Die Steuerung über das Webinterface gestaltet sich recht einfach, die grafische Oberfläche ist übersichtlich nach Funktionsbereichen gegliedert. Durch den zeitgesteuerten Betrieb lässt sich der Stromverbrauch reduzieren. ... Ein solides Modell für den privaten Einsatz.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema NAS-Server