8 MP3-Player: Dinge, die was lärmen!

TRAIL - Heft 2/2013 (März/April)

Inhalt

MP3-Player werden immer kleiner, besser und den Anforderungen seiner Käufer gerechter. Wir wollten wissen, welche den Trail im Griff haben. 8 Kleinteile im Test.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich acht MP3-Player, von denen keiner eine Endnote erhielt.

  • iPod classic (160 GB)

    Apple iPod classic (160 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 36 h;
    • Ausstattung: Display

    ohne Endnote

    „Ohne Touchscreen und ohne Kamera als reine Musikmaschine überzeugt der Klassiker mit toller Verarbeitung (Aluminiumgehäuse), sattem Sounderlebnis und sagenhaften 160-GB-Speicher. Man läuft hier mit seiner kompletten Musik-Kollektion in der Tasche. Bis zu 40.000 Songs und 200 Stunden Videos. Schlecht: Die Kopfhörer.“

  • MPaxx 940 (4 GB)

    Grundig MPaxx 940 (4 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 12 h;
    • Gewicht: 25 g;
    • Schnittstellen: mini USB 2.0

    ohne Endnote

    „25 Gramm, Knallfarben und ausgestattet mit einem 4-GB-Flashspeicher, der gut 1000 Lieder speichert, aber leider nur mittelmäßig wiedergibt, denn von einer Klangqualität, wie man ihn bei Apple bekommt, ist man weit entfernt. Allerdings spricht der Preis von nur 25 Euro und einer Akkulaufzeit von knapp 26 Stunden für das kleine Wunder.“

  • Music Walker

    Intenso Music Walker

    • Typ: MP3-Player;
    • Schnittstellen: USB;
    • Ausstattung: Display

    ohne Endnote

    „Im Außengewand eines USB-Sticks kommt der nur knapp 20 Euro teure Player von Intenso daher. Neben der umständlichen Bedienbarkeit und einem lahmen Speicher überrascht der Einsteiger durch die Klangqualität und seine AAA-Batterie als Akku. Das ist für Outdoor-Menschen ein echter Bonus!“

  • GoGear Vibe 2011 (4 GB)

    Philips GoGear Vibe 2011 (4 GB)

    • Laufzeit: 25 h;
    • Gewicht: 34 g;
    • Ausstattung: Fotowiedergabe, Videowiedergabe, Radioempfang, Radioaufnahme

    ohne Endnote

    „... Das Display ist herrlich groß (6,6 cm x 3,6 cm). Die Anzeige ist qualitativ jedoch nicht mit der von z.B. Apple-Produkten vergleichbar. Ein eingebautes UKW-Radio, eine Rauschunterdrückung, sehr ordentliche Kopfhörer und die lange Akku-Laufzeit haben uns gefallen, die dünnen Bässe waren weniger erfreulich. ...“

  • Sansa Clip Zip

    SanDisk Sansa Clip Zip

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 15 h;
    • Gewicht: 15,8 g

    ohne Endnote

    „16 Gramm! Das Ding ist wirklich nicht vielmehr als ein Clip und wer hier noch Geld in einen guten In-Ear-Kopfhörer investiert, bekommt sogar guten Sound auf die Ohren. Allerdings sind die Lautstärke-Einstellungen mal wieder zu leise, was sich aber aufheben lässt! ... Für 70 Euro bekommt man hier einen MP3-Player, der für Outdoormenschen wie geschaffen und auch mit Handschuhen bedienbar ist. ...“

  • NWZ-W273

    Sony NWZ-W273

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Typ: MP3-Player;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Sport, HiFi;
    • Laufzeit: 8 h;
    • Gewicht: 29 g

    ohne Endnote

    Sonys kompakter Kopfhörer-Player ist gut verarbeitet und bietet guten Sound. Der Akku hält bis zu 8 Stunden durch. Mit 4 GB ist der Speicher etwas knapp bemessen und die 28 g Gewicht machen sich in der Praxis bemerkbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • MusicMan Mini Soundstation

    Technaxx MusicMan Mini Soundstation

    • Typ: Mini-Lautsprecher

    ohne Endnote

    „Für 25 Euro darf man keine sphärischen Klangwelten erwarten, aber was ohne Kopfhörer aus den Boxen hallt, ist aller Ehren wert. Schwach hingegen ist die Akkuleistung, die bei rund 3 Stunden liegt. Das Navigieren fällt bei dem 5x5x5-cm-Würfel ohne Display allerdings schwer. Frisst Micro-SD-Karten in diversen Größen.“

  • i.Beat move

    Trekstor i.Beat move

    • Typ: MP3-Player;
    • Schnittstellen: USB;
    • Ausstattung: Display, Fotowiedergabe, Videowiedergabe

    ohne Endnote

    „Wie bei allen MP3-Playern im Test darf man die mitgelieferten Kopfhörer nicht benutzen, sondern muss das Gerät durch gute Modelle aufmöbeln – dann passt die Gesamtqualität. Mit 15 Stunden Akkuleistung, Display und guter Menüführung ist der Trekstor für rund 50 Euro eine gute Anschaffung.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kopfhörer